Vorsicht!!!! Bei Kaffeeeinkäufen aus dem Ausland!!!

Aufrufe 13 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Bei Kaffeeeinkäufen aus dem Ausland (in diesem Fall Holland) müssen Sie irgendwann mit Post vom Zollamt rechnen. Habe heute (08.11.06) einen Brief erhalten, weil ich im Jahr 2005 Kaffepads aus Holland ersteigert habe und diesen Kauf nicht beim deutschen Zoll zur Versteuerung angegeben hatte. Es wurde nur von Strafverfolgung und Nachversteuerung abgesehen,weil der Kaufbetrag nur 4,63€ und die Steuer somit 0,69€ betrug und deswegen wegen Geringfügigkeit eingestellt werden soll, was mir übrigens in einem separaten Brief nochmal mitgeteilt werden soll. Ach ja, dieser Brief kostete auch schon 0,55€ Porto, was der Beamte den Steuerzahler in diesem Fall gekostet hat,  will ich hier nicht beurteilen ......  Es soll angeblich in den AGBs der Anbieter darauf hingewiesen werden, ich habe in keinem Angebot selbst einen Hinweis hierauf gefunden und wer liest schon alle AGBs???
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden