Vorsicht Abmahnfalle mit Privatverkauf über eBay

Aufrufe 21 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Vorsicht!

Alle Privatverkäufer sollten sich dringend darüber gut informieren unter welchen Bedingungen Sie überhaupt gebrauchte und/oder auch neue Waren jeglicher Art über die eBay-Plattform verkaufen können und dürfen, ohne nicht dabei auch in die derzeit für Anwälte anscheinend sehr lukrative Abmahnwahn-Fallen zu geraten. Nach meinen neusten Informationen wird nicht einmal vor älteren Rentnern halt gemacht, auch wenn diese nur 10 - 20 Jahre alten Plunder verkaufen wollen und dazu kein Gewerbe angemeldet haben.

Ich habe schön öfters in Forums / Zeitungen / Zeitschriften / Internet oder im TV von Problemen beim eBay-Handel gehört und informiert! Es geht hierbei auch bei vielen die sich sogar damit selbstständig machen wollen und nicht wissen was alles dabei zu beachten ist.
Ich kann nur sagen, das die Gefahr vollkommen unbewust in eine sehr teuer werdende Abmahnfalle zu geraten riesig groß ist und diese Anwaltgeldhaie vor nichts zurück schrecken!!!

Es sollte auch jeder wissen, dass die eBay-Plattform nur so von selbsternannte Polizisten und Denunzianten wimmelt die warscheinlich nur darauf warten wieder eine Anzeige melden zu können, da wahrscheinlich dafür auch schon Provisionen gezahlt werden!!!!!!

Also ich kann vielen nur Raten, einfach zum Anwalt, Gewerbeamt und / oder Finanzamt zugehen / eventuell im Internet sich erkundigen oder ein Beratungstermin bei der IHK einzuholen um sich rechtlich zu "sicheren" und "informieren",... Es kostest nichts und bevor man wegen 15 - 20 Auktionen in die Arme von einem Anwaltgeldhai landet, und einen 4 Stelligen Betrag zahlen muss, der sich damit dann seinen Urlaub oder Porschen finanziert, wäre mir PERSÖNLICH echt zu schade,..

Und für die meisten wahrscheinlich auch fast unbezahlbar!!!

Habe mich mit diesem Thema eine ganze Weile in Forums beschäftigt und erkundigt!!
Privatleuten, den man es wirklich ansieht, dass es Privatzeug ist was Sie anbieten, tut es mir wirklich sehr leid, dass die wegen Kleinauktionen eine Abmahnung erhalten und dann noch die "Angst" haben vor Gericht gegen solche Leute zutreten um noch mehr Geld für NICHTS zu investieren!!!

Also überlegt euch, ob ein kleiner Termin teilweise beim Gewerbeamt / IHK für eine Stunde nicht helfen könnte.. und man sollte auch überlegen, was man anstrebt bei ebay

Gewinnerzielungsabsicht?????? oder einfach nur den Trödel loswerden und das in welchem Rahmen????

Ich hoffe ich konnte euch Allen ein wenig informieren und seit vorsichtig und vorallem auch NICHT vergessen:


Wirklich bei dem kleinsten / UNBEWUSSTEN Fehler kann eine Abmahnung im Briefkasten liegen!!
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber