Vorbildliches Kaufen und Verkaufen auf Ebay

Aufrufe 4 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Richtiges  und vorbildliches Verhalten beim Kaufen und Verkaufen auf Ebay

Aus gegebenem Anlass schreibe ich zu obigem Thema auch einen Ratgeber.


Korrekter Ebay-Kauf:

Artikelbeschreibung genau lesen.

Auch berücksichtigen, dass die angegebenen Versandkosten sowohl die reinen Portokosten, als auch Versandnebenkosten (Verpackungsmaterial, Klebeband, teilweise Fahrtkosten zum Versandunternehmen)  enthalten (können).
Falls die angegebenen Versandkosten zu hoch sind, einfach nicht bieten!
Mit einem Gebot erkläre ich mich ja auch damit einverstanden!

Sollte dennoch etwas unklar sein, eventuelle Fragen zum Artikel VOR dem Kauf bzw. dem Gebot stellen.
Danach brauch ich nicht mehr "nachkarteln" oder gar verhandeln.

Auf zeitnahe Bezahlung der erworbenen Artikel (egal ob ersteigert oder per Sofort-Kauf) achten und den Verkäufer informieren.
Wozu gibt es die Kaufabwicklung und den Button "Kaufabwicklung abschließen"?
Sollte eine zeitnahe Bezahlung mal nicht möglich sein, auch wenn der Grund nicht selbst verschuldet ist, dem Verkäufer unaufgefordert Bescheid geben bzw. mit ihm in Verbindung setzen.

Sobald der (oder die) Artikel erhalten, gesehen und geprüft ist bzw. sind, zeitnah die (positive) Bewertung abgeben.
Sollte man bzw. frau dennoch mal nicht zufrieden sein (egal ob Artikel noch nicht erhalten oder Artikel anders als beschrieben), Kontakt mit dem Verkäufer aufnehmen (vorerst ohne das Ebay-System), denn auch Verkäufer sind "nur" Menschen und Jedem kann mal ein Fehler unterlaufen.
(Was bringt es mir, wenn ich dem Verkäufer gleich eine Negativ-Bewertung "reindrücke"?
Ich bin ja dennoch unzufrieden!)

Sollte keine Klärung möglich sein, besteht immer noch die Möglichkeit das Ebay-Meldesystem zu nutzen.
Erst in letzter Instanz folgt dann die neutrale oder negative Bewertung, falls dennoch keine Einigung etc. möglich war.


Korrekter Ebay-Verkauf:

Artikelbeschreibungen möglichst genau und deutlich formulieren.
Auch auf die Versandkosten und das Zahlungsfrist hinweisen.

Wenn Fragen eines potentiellen Interessenten eingehen, sollte der Verkäufer auch zügig antworten, damit der Kaufinteressent auch noch die Möglichkeit hat, zu kaufen bzw. bieten.
Ebenso verhält es sich bei Käuferanfragen  des Gesamtbetrages, der Zahlungshinweise,etc.

Sollte das Geld nicht rechtzeitig eingehen, den Käufer anschreiben.
Wenn darauf auch keine Reaktion Seiten des Käufers erfolgt, erst dann einen nicht bezahlten Artikel über das Ebay-System melden.

Sobald das Geld eingegangen ist, den Käufer darüber informieren und auch wann der Artikel zu ihm geschickt wird.
Falls es zu Verzögerungen beim Versand kommen sollte, den Käufer auch davon unaufgefordert in Kenntnis setzen (falls es nicht schon in der Artikelbeschreibung erwähnt wurde bzw. auch dann nochmals bei der Zahlungsbestätigung hinweisen).


Das A und O für einen beiderseits angenehmen Handel auf Ebay ist und bleibt die aktive und ehrliche KOMMUNIKATION und gegenseitige RESPEKT, der sich nicht nur in der Anrede (Duzen oder Siezen) wiederspiegelt bzw. wiederspiegeln sollte!


Anmerkung:

Manche Verkäufer bewerten auch gleich nach Zahlungseingang bzw. zeitnah des Versandes.
Das ist auch eine Möglichkeit den Käufer davon in Kenntnis zu setzen, dass das Geld eingegangen ist bzw. der Artikel verschickt wurde bzw. wird.
Besser finde ich es jedoch, wenn der Käufer auch noch gesondert eine Mitteilung erhält, dass die Zahlung eingegangen ist und der Artikel verschickt wird.

Eine Vorab-Bewertung von Seiten des Verkäufers gegenüber dem Käufer ist meiner Ansicht nach nicht notwendig, wenn die Kommunikation und der Informationsfluss von bzw. auf beiden Seiten funktioniert und auch eingehalten wird.


Siehe auch meine anderen Ratgeber:
Genaues Lesen eindeutig von Vorteil
Sei Du fair, dann fällt es dem Anderen auch leichter!


Zum Schluß noch ein Hinweis an Alle, die die Frage "Fanden Sie diesen Ratgeber hilfreich?" mit NEIN beantworten:
Es wäre nur fair, dem Verfasser bzw. der Verfasserin auch mitzuteilen, WARUM man bzw. frau den Ratgeber nicht für hilfreich bewertet.
Denn nur durch konstruktives Feedback ist es möglich, auch hilfreiche Ratgeber zu verfassen bzw.
An den negativ-empfundenen Kritikpunkten zu arbeiten.

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden