Vor- und Nachteile verschiedener Ablauf-Systeme im Indoor-Bereich

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Vor- und Nachteile verschiedener Ablauf-Systeme im Indoor-Bereich

Für den Indoor-Bereich gibt es unterschiedliche Ablaufgarnituren wie Duschablauf und Siphon. Wir stellen Ihnen die verschiedenen Ablaufsysteme vor und informieren Sie über die Vorteile der Ablaufgarnituren.

 

Ablaufsysteme für zu Hause: Tipps für die Auswahl von Ablaufgarnituren

Bei einem Ablauf handelt es sich um eine Abflussöffnung an Duschen, Wannen und Waschbecken. Ein Ablaufsystem leitet das Wasser zuverlässig aus der Dusche oder der Küchenspüle ab. Zu den meistverwendeten Ablaufsystemen für Spülen oder Waschtische gehört der Siphon als Geruchsverschluss für Rohrsysteme. Für moderne Bäder erhalten Sie neben klassischen Ablaufsystemen formschöne Designersiphons für Waschbecken, die sich besonders elegant in die Badezimmergestaltung einfügen und einen Unterschrank als Verkleidung überflüssig machen.

 

Der Ablaufsystem-Klassiker: der Siphon mit Geruchsverschluss

Als Ablaufsystem für den Hausgebrauch wird überwiegend der Siphon an Waschtischen verbaut. Bei einem Siphon oder Trap handelt es sich um einen Ablauf mit Geruchsverschluss in Form eines gebogenen Rohrs, der das Wasser aus dem Becken ableitet. Dabei bleibt die Biegung des Siphons immer mit Wasser gefüllt, wodurch keine unangenehmen Gerüche aus dem Becken aufsteigen können. Sie erhalten Siphons als Ablaufsysteme für Spülen und Waschtische in den Materialqualitäten Kunststoff und Metall mit glänzender Chromoberfläche. Wenn Sie den Siphon im Badezimmer oder im Gäste-WC nicht in einem Unterschrank verbauen, empfiehlt sich die Auswahl eines Designsiphons in eleganter Chromoptik, der perfekt zu modernen Badinstallationen passt.

 

Ablaufsysteme für Duschen: elegante Installationslösungen

Als Ablaufgarnituren für Badewannen werden Systeme mit integriertem Überlauf angeboten, die ein Überlaufen des Wassers über den Wannenrand hinaus mit einem zusätzlichen Ablaufschlauch verhindern. Für Duschen gibt es Duschwannenabläufe aus Kunststoff für Ablaufsysteme wie den beliebten Bodenablauf. Der Bodenablauf wird überwiegend mit einem runden Ablaufdeckel verbaut und eignet sich für Duschwannen ebenso wie für geflieste Duschen. Speziell für geflieste Walk-in-Duschen erhalten Sie als Ablaufsysteme zudem dezente Duschrinnen für einen nahezu unsichtbaren Einbau zwischen den Fliesen. Alternativ lässt sich auch ein Wandablauf mit einer kaum sichtbaren Blende bei Duschen verbauen. Alle Systeme eignen sich mit ihrer hohen Ablaufleistung für eine zügige Entwässerung des Duschbereichs.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden