Von lässig bis elegant: Stylingtipps für Jeans von Seven for All Mankind

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Von lässig bis elegant: Stylingtipps für Jeans von Seven for All Mankind

Die Mode von Seven for All Mankind präsentiert sich so vielseitig wie ihre Träger. Als Slim Fit im Used-Design bilden die Jeans ein Grundelement für den betont lässigen Alltagslook. Wer auffallen will, zeigt Mut zum Stilbruch und kombiniert schicke Blazer und Pumps zur Denimhose.

 

Seven for All Mankind: kalifornischer Urban Style

Charme gepaart mit Lebensfreude – das ist Seven for All Mankind. Schon früh haben sich die umtriebigen Kalifornier ihre Leidenschaft für Denim auf die Fahnen geschrieben. Im Millennium-Jahr 2000 wagen sie den Schritt auf den internationalen Markt. Von casual bis hin zu rockigem Chic decken die Kollektionen eine breite Style-Palette ab. Bekannte Gesichter wie Sienna Miller oder Liv Tyler greifen heute zu den Mankind Jeans. Kreativ ist übrigens auch die Namensfindung der Marke: Als Inspiration diente eine US-Studie, nach der sich im durchschnittlichen Kleiderschrank sieben Paar Jeans befinden.

 

Stark kombiniert: Used-Optik bei Jeans

Der Used-Look erinnert an die Anfänge des Denim und gehört mittlerweile fest zum Portfolio von Jeansmarken. Jeans von Seven for All Mankind sind in diesem Look als Skinny ebenso tragbar wie als Slim Fit mit geradem Bein. Für den streetwear-tauglichen Stil wirken bedruckte Shirts und Hoodies wunderbar. Mit Schriftzügen und Prints auf der Front ergänzen sie gekonnt die Used-Effekte der Jeans. Hoch im Kurs stehen dazu kastenförmige Oberteile. Zur Skinny sind sie ein toller Kontrast und gut auch als One-Shoulder zu tragen. Einen Hauch kalifornischen Charme erhält das Outfit mit Blusen im Karostil oder verwaschenen Jeanswesten.

Wer auch einmal vom typischen Used-Look abweichen möchte, der greift zu Seven for All Mankind Jeans mit auffälliger Färbung. Eine Möglichkeit bietet das Batikdesign. Dabei kommt das Muster in Kombination mit schlicht unifarbenen Oberteilen so richtig zum Tragen.

 

Das rockt: Seven for All Mankind Jeans im Bikerstyle

Inspiriert vom Motorsport zeigt sich dieser Modetrend. Als Basis hierfür dienen Skinny Jeans in Lederoptik. Aber auch Varianten mit beschichteten Einsätzen und klassische Modelle in Indigoblau zählen hier zum Bikerstyle. Komplettiert wird der Look mit schlichtem Tanktop oder Shirt und einer Jacke im Lederlook. Hier sind asymmetrische Reißverschlüsse, Schulterriegel und Stehkragen echte Hingucker.

 

Stilbruch als Trend – Jeans in schicker Kombination

Das Trendthema Stilbruch beruht auf dem Spiel mit Gegensätzen. Mit Jeans und einem schicken Blazer entsteht so spielerisch eine mondäne Kombo. Gerade mit einer Straight Leg kommt das gut zur Geltung. Entspannter Oberschenkel und gekrempeltes Bein sorgen für die nötige Lässigkeit. Dazu passt derbes Schuhwerk wie Boots oder Stiefeletten im Bikerstyle. Gehäkelte Oberteile und Spitze machen den Look weicher.

  

Klare Linien – klassische Jeans

Wer modisch lieber auf Nummer sicher geht, hat mit Jeans in dunklem Blau und Schwarz oder mit Chinohosen verlässliche Kombipartner zur Hand. Klassisch geschnitten in 5-Pocket-Form mit bequemer Bundhöhe eignen sie sich ideal auch fürs Büro. Die klare Optik zeugt von schlichter Eleganz und macht die Jeans vielfach tragbar zu Bluse und Blazer, Strickjacke oder Mantel.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden