Von Sommerfrische bis Wandertour - antike Spazierstöcke

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Von Sommerfrische bis Wandertour - antike Spazierstöcke

Historische Spazierstöcke finden und zu neuen Ehren bringen

Kaum lässt sich die Sonne blicken – insbesondere nach längeren Schlechtwetterphasen – so zieht es die Menschen nach draußen. Die Parks füllen sich mit Leben und es gibt nichts Schöneres, als seine Zeit geruhsam in der Natur zu verbringen. Auch das Spazierengehen ist ein gern ausgeübtes Hobby, denn wer nicht gerne joggt, auf Inlineskates durch die Gegend fährt oder das Fahrrad aus der Garage holt, bewegt sich oft lieber gemütlich. Der klassische Spaziergang hat eine lange Tradition. Während er in früheren Zeiten noch zu den Privilegien des Adels zählte, wurde er um das Jahr 1800 herum auch mehr und mehr zur Sonntagsbeschäftigung der bürgerlichen Gesellschaft. Man setzte seinerzeit viel auf die Bewegung in guter Gesellschaft und verband Spaziergänge auch gerne mit dem Knüpfen wichtiger Kontakte und dem „Sehen und Gesehen werden“. Eine Besonderheit übrigens, die auch heute noch oft im Mittelpunkt mancher Veranstaltung steht.
Wer früher etwas auf sich hielt, kleidete sich gerne in elegante Markenkleidung und schmückte sich auch mit entsprechenden Accessoires. Während zu diesen Auffälligkeiten heute vielleicht eine schicke Tasche oder ein Handy mit Swarovski-Steinen gehört, war seinerzeit der Spazierstock ein besonders wichtiger Gegenstand. Besondere Stücke – etwa aus der Zeit um 1800 oder auch aus dem 20. Jahrhundert – sind heute noch in Kunstsammlungen und Museen zu bewundern. Doch auch Antiquitätenhändler und Privatleute bieten z. B. bei eBay immer wieder hübsche antike Spazierstöcke an. Diese bringen einen Hauch von Geschichte in Ihre vier Wände und lassen sich je nach Zustand sicherlich auch wieder in Gebrauch nehmen, wenn Sie dies wünschen.
Damit Sie einen guten Überblick über die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale historischer Spazierstöcke erhalten, finden Sie im Folgenden viele Informationen. Nutzen Sie diese, um Ihre Kaufentscheidung auf einer fundierten Grundlage zu treffen und tauchen Sie ein in die Welt antiker Spaziergänger-Accessoires.

Antike Spazierstöcke nach Benutzergruppen unterscheiden

Gerade wenn Sie den antiken Spazierstock selbst noch verwenden möchten, sollten Sie auf den Personenkreis achten, für den dieser einst hergestellt wurde. Zwar werden die allermeisten Spazierstockmodelle, die Sie bei eBay oder anderen Anbietern finden können, einem Herren gut zu Gesicht stehen oder eher neutral gestaltet sein. Aber auch Damen- und sogar Kinderspazierstöcke waren durchaus gebräuchlich und sind auch heute noch in antiker Form zu finden.

Antike Herren-Spazierstöcke entdecken

Die meisten Spazierstockmodelle sind sehr klassisch gestaltet oder haben dezente Details, die sehr gut zu eleganter Herrenmode vergangener Zeiten passen. Nicht selten sind die Knäufe mit kugelförmigen Enden aus silberfarbenem Metall versehen und einige Modelle tragen hochwertige Tierköpfe aus silbernem oder goldfarbenem Material. Adler, Hunde und auch Enten gehören zu den beliebteren Schmuckfiguren, mit denen die Spazierstockhersteller hier arbeiteten.

Historische Spazierstöcke für Damen finden

Historische Spazierstöcke für Damen dagegen überzeugen zumeist mit sehr filigranen Details. Noch mehr als bei den Herrenmodellen kam es den Handwerkern hier auf die sorgfältige Verzierung mit allerlei Ranken, Blüten oder anderen Mustern an. Die Stockgriffe waren in der Regel so gehalten, dass sie gut in der - meist etwas kleineren - Damenhand lagen. Die konkreten Designs orientierten sich stark an den Modetrends der jeweiligen Zeit, weshalb man beispielsweise zur Zeit von Jugendstil und Art déco auf florale Muster setzte.

Spazierstöcke für Kinder aus vergangenen Zeiten aussuchen

Vor allem zu Zeiten vor Entstehung der bürgerlichen Familie wurden Kinder in der Regel wie kleine Erwachsene behandelt. Dies bedeutete ein sehr frühes Mitarbeiten bei den ärmeren Familien. Beim Adel dagegen stattete man die Kleinen mit vielen Kleidungsstücken und Preziosen aus und ließ sie früh am gesellschaftlichen Leben teilhaben. Da die große Zeit der Spazierstöcke erst zur hohen Zeit des Bürgertums eingeleitet wurde, sind antike Spazierstöcke für Kinder nicht ganz so weit verbreitet. Die reichen Bürgerskinder durften sich nun auch etwas kindgerechter kleiden und durften in der Regel auf einen Stock beim Spaziergang verzichten. Dennoch werden Sie immer wieder hübsche historische Einzelstücke finden.

Was historische Spazierstöcke verschiedener Jahrzehnte auszeichnet

Besonders im Sortiment eines gut sortierten Antiquitätenhändlers werden Sie auch Spazierstöcke aus den unterschiedlichen Jahrzehnten der letzten Jahrhunderte finden.
Historische Spazierstöcke aus der Zeit zwischen 1800 und 1899 können unterschiedlichen künstlerischen Stilrichtungen entstammen. So werden Sie hier unter anderem Stücke aus dem Klassizismus finden, der zwischen 1770 und 1840 die Kunst prägte. Der Klassizismus war die Epoche, die auf die Barockzeit folgte. Die Epoche stellt den Gegenentwurf zum Barock dar und lehnt sich beispielsweise bei der Architektur an den griechischen Tempelbau und die italienische Frührenaissance an. Auch die Romantik ist im 19. Jahrhundert beheimatet, und zwar in der Zeit zwischen 1790 und 1840. Die seinerzeit entstandenen Stilvorlieben gingen stark in Richtung einer Rückbesinnung auf die Natur und arbeiteten auch mit starken Impulsen aus Geschichte und Religion. Ab ca. 1842 schließlich haben wir es mit der Moderne zu tun, die als Stilrichtung noch weit in das nächste Jahrhundert hineinreichte. Sehr unterschiedliche Strömungen waren in dieser Zeit zu beobachten – beispielsweise der Naturalismus und das Art déco, aber auch die Neue Sachlichkeit und der Abstrakte Expressionismus. Anklänge an diese Strömungen lassen sich auch in so manchem Spazierstockmodell aus dieser Zeit erkennen. Vom Biedermeiermotiv am Spazierstock-Knauf bis zum naturalistisch dargestellten Hundekopfmotiv werden Sie bei eBay viele Modelle finden.

Antike Spazierstöcke aus den ersten beiden Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts umfassen ein kleineres Sortiment als die vorgenannten Modelle - schließlich handelt es sich lediglich um zwei Jahrzehnte bei der Entstehungszeit. Da der Jugendstil, den man auch als Art nouveau bezeichnet, seinerzeit in voller Blüte stand, prägte er auch die Spazierstockmodelle. Die kunstgeschichtliche Epoche zeichnete sich durch viele verspielte Details aus und die Künstler dieser Zeit arbeiteten auch gerne mit floralen Motiven. Für die Geschichte des Spazierstocks stellt diese Zeit eine besonders relevante Phase dar. Wer etwas auf sich hielt, war jetzt nur noch selten ohne Spazierstock unterwegs. Neben der Funktion als schmückendes Accessoire kommt hier allerdings noch eine weitere Komponente hinzu, denn oft nutze man den Stock auch als Waffe zur eigenen Verteidigung, falls dies während des Gangs an der frischen Luft von Nöten war.
Gerade weil durch die zunehmende Industrialisierung jetzt erstmals auch die maschinelle und standardisierte Fertigung von Spazierstöcken möglich war, fanden die Stöcke nun eine schnelle und sehr weite Verbreitung. Auch „Normalbürger“ mit einem mittleren Einkommen konnten sich nun einen Spazierstock leisten. Er wurde meistens passend zur sogenannten Sonntagskleidung gewählt und passte dementsprechend zum Hut und zu den Handschuhen, die man beim Flanieren im Park oder auf der Straße tragen wollte. Wer reiste, zierte seinen Stock gerne mit bunten Souvenirplaketten, die mittels Stocknägeln am Stock befestigt wurden.

Die Zeit zwischen 1920 und 1940 zählt man zum sogenannten Art déco. Hierbei handelt es sich um eine künstlerische Bewegung, die die unterschiedlichsten Kunstrichtungen bestimmte - beispielsweise die Architektur, aber auch Gebrauchsgegenstände wie zum Beispiel Haushaltsgegenstände oder Spazierstöcke aus den 1920er Jahren. Ähnlich wie auch im Jugendstil liebte man hier Muster, die der Natur nachempfunden wurden. Hinzu kamen aber auch mit Vorliebe geometrische Figuren. Auch Spazierstöcke aus den 1930er Jahren und Spazierstöcke aus den 40er Jahren des 20. Jahrhunderts sind bei eBay erhältlich. Geprägt durch die Zeit des Zweiten Weltkrieges war dies eine Phase, in der die Menschen andere Dinge in den Mittelpunkt ihres Lebens stellten als die Anschaffung von Kunstgegenständen. Dennoch sind einige Spazierstockmodelle aus dem In- und Ausland aus dieser Zeit erhalten geblieben.

Diese Farbauswahl bietet sich bei antiken Spazierstöcken

Die verschiedenen Spazierstockstile und ihre Entstehungszeit fest im Blick habend, können Sie nun sicherlich eine gezielte Auswahl treffen. Daher sollte es im nächsten Schritt um Ihren ganz persönlichen Geschmack gehen. Dabei steht zunächst die Entscheidung über die Farbe an. Wenn Sie Ihren „neuen historischen Spazierstock“ gerne im Alltag zu neuen Ehren kommen lassen möchten, sollten Sie bei der Auswahl Ihre Lieblingskleidung für Spaziergänge in Betracht ziehen. Handelt es sich dabei beispielsweise um einen eleganten schwarzen Mantel, so sind Sie sicherlich mit silbernen Spazierstöcken antiker Art oder auch mit historischen schwarzen Spazierstöcken gut bedient. Lieben Sie es etwas auffälliger und extravaganter und tragen Sie unter anderem gerne hübschen Goldschmuck, dann wird Ihnen vielleicht ein antiker Spazierstock mit Goldelementen noch wesentlich besser gefallen.
Sowohl die Farbe des Holzes, aus dem der Spazierstock in aller Regel hergestellt ist, als auch die Farbe der zierenden Elemente können hier eine Rolle spielen. Gerade die Varianten mit den aufwendig gestalteten Knäufen bringen oft auch starke Farben oder gar bunte Farbkombinationen ins Spiel.

Diese Materialien prägen historische Spazierstöcke früherer Zeiten

In enger Verbindung mit der Farbe steht dementsprechend auch die Entscheidung hinsichtlich des Materials. Als Basis wird zumeist eine sehr harte Holzsorte eingesetzt, denn dies bewährt sich im Alltag und lässt eine lange Benutzung zu. Auch die Biegbarkeit des Holzes spielte zum Teil eine Rolle, wobei als Hilfsmittel meist Heißdampf eingesetzt wurde. Bog man den Stock am oberen Ende, entstand der notwendige Griff, der das Erscheinungsbild vieler Spazierstockmodelle prägte. Einige Modelle sind allerdings auch aus geradem Holz hergestellt. Bei den Zierelementen ist eine weitaus größere Varianz beobachtbar. Historische Spazierstöcke mit Metallelementen sind mit Sicherheit besonders weit verbreitet. Hier gibt es solche aus reinem, feinstem Sterlingsilber, solche aus Messing und auch solche aus Gold. Darüber hinaus kann man mitunter Details aus Leder, Stoffen, Keramik, Horn oder anderen Materialien finden.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden