Von Leder über Stoff bis Silikon: Handytaschen im Material-Check

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Von Leder über Stoff bis Silikon: Handytaschen im Material-Check

Handytaschen und Handyhüllen gehören zu den beliebtesten Accessoires für Mobiltelefone. Die Smartphonetaschen haben dabei sowohl einen praktischen als auch einen rein optischen Nutzen: Die Hüllen schützen das Gerät vor Kratzern und Verunreinigungen und sehen dabei auch stylish aus.

 

Die passende Hülle für das eigene Handy finden

Für die meisten gehört es im Alltag einfach dazu, das Handy immer dabei zu haben. Ohne ein Smartphone kann man unterwegs keine E-Mails abrufen oder kurz im Internet surfen. Zudem sind alle Notizen und Termine für den Tag ebenfalls im Gerät gespeichert. Damit die Handys in der Handtasche oder im Aktenkoffer keine Kratzer bekommen, sind Handytaschen und Handyhüllen ideal. Auch Stofftaschen für Handys kommen zum Einsatz, wenn das Gerät vor Schmutz und Kratzern auf dem Display geschützt werden soll. Die bunten Hüllen gibt es in vielen tollen Designs und vor allem bei jungen Kunden sind sie begehrt.

 

Passend für Business und Party - Lederhüllen für Smartphones

Mit einer Smartphonehülle aus Leder entscheiden Sie sich für ein edles Accessoire. Die meisten Handytaschen sind aus weichem Glattleder gefertigt und umschließen das Gerät vollständig. Darüber hinaus gibt es sogenannte Klapphüllen bzw. Handy-Etuis. Hier müssen Sie das Smartphone für die Nutzung nicht aus der Hülle nehmen. Klappen Sie einfach die Deckklappe hoch und schon bedienen Sie Ihr Handy wie gewohnt. Viele Handytaschen aus Leder haben zusätzliche Fächer für Touchpens und Visitenkarten. Wer sein Handy vorrangig im Beruf nutzt oder eine Tasche in edler Optik bevorzugt, ist mit Lederhüllen gut beraten.

 

Silikonhüllen für das Handy - bunte Accessoires, die Spaß machen

Bei den angesagten Handycases aus Silikon haben Sie eine große Auswahl. Entscheiden Sie sich zwischen klassischen Handyschalen und vollständigen Hüllen. Einige Cases schützen lediglich die Rückseite und die Kanten des Gerätes. Besonders praktisch: Fällt das Smartphone einmal auf den Boden, gibt es an den Kanten keine Absplitterungen, denn die Silikonhülle federt den Fall ab. Auch lustige Silikoncover in Form von Hunden, Bärchen oder niedlichen Katzen gibt es auf dem Markt. Bei diesem Handyzubehör handelt es sich um echte Lifestyleprodukte. Vergessen Sie jedoch nicht, dass auch das Display zusätzlichen Schutz benötigt. Displayfolien sind hier eine willkommene Ergänzung.

Von Leder über Stoff bis Silikon: Handytaschen im Material-Check

Die Sonnenbrille ist längst nicht mehr nur ein Mittel, um die Augen vor UV-Licht und grellem Sonnenlicht zu schützen: Als beliebtes Accessoire verleiht sie dem Look den letzten Schliff und wirkt dabei zu jeder Zeit cool und extrem lässig. Oakley bietet eine große Auswahl an Sonnenbrillen für Damen und Herren an, die nicht nur stylish sind, sondern obendrein auch mit einer hohen Funktionalität punkten.

 

Vom Radsport zum Nasenfahrrad: Zur Geschichte von Oakley

Die Erfolgsstory von Oakley nahm ihren Anfang in den 1970er Jahren, als der Gründer des Unternehmens Jim Jannard damit begann, innovative Griffe für BMX-Lenker auf Motocross-Events zu verkaufen. Trotz des großen Erfolges entschloss man sich 1980, auf Schutzbrillen für Bicycle-Motocross umzusteigen: Der Werbeeffekt der Griffe war, weil diese meist unter den Händen der Fahrer verdeckt waren, gleich null. Bei den Brillen sah dies allerdings ganz anders aus und schon damals hatten diese das klassische Oakley-Logo auf dem Riemen. Nach und nach vergrößerte Oakley sein Angebot an Sonnenbrillen und es kamen auch Modelle mit normalen Brillenbügeln hinzu. Schon bald waren die Oakley Sonnenbrillen bei der Tour de France sowie in bekannten Kinofilmen zu sehen und wurden damit weltweit bekannt.

 

Lifestyle, Active, Sport oder Polarized: Hier ist für jeden etwas dabei

Mit den Sonnenbrillen der Lifestyle-Kollektion haben Damen und Herren die Möglichkeit, ihrem ganz individuellen Stil Ausdruck zu verleihen. Die Damen-Kollektion umfasst neben retro-inspirierten Modellen wie Caveat, Frogskins, Daisy Chain und Oakley Feedback auch schnittige Modelle wie Oakley Dart oder feminine Sonnenbrillen wie News Flash, Oakley Changeover und Beckon. Bei den Herren kommen brandneue Modelle wie zum Beispiel Crankshaft, Holbrook und Enduro hinzu. Bei einigen Sonnenbrillen lassen sich die Gläser auch auswechseln, womit sich noch mehr Gestaltungsmöglichkeiten ergeben.

Die Sport-Kollektion ist ganz auf die Anforderungen der Träger und Trägerinnen bei hoher sportlicher Aktivität ausgelegt. Passend dazu präsentieren sich die Sonnenbrillen in einem dynamischen Design und wahlweise klassischen oder knallbunten Farben. Diese Sonnenbrillen bieten einen hohen Tragekomfort. Kommt Plutonite-Glas zum Einsatz, werden die UV-Strahlen zu 100 Prozent gefiltert.

Die Active-Kollektion bietet dagegen den optimalen Mix aus Lifestyle und Sport. Sie ist für all jene gemacht, die in ihrer Freizeit aktiv sind und dabei auch gern eine Menge Spaß haben und auf einen unverwechselbaren Style Wert legen.

Die Polarized-Sonnenbrillen runden das Angebot ab: Die verspiegelten Gläser sorgen dafür, dass Sie zu jeder Zeit eine klare Sicht haben, da der Blendeffekt gänzlich beseitigt wird.

 

Oakley Custom Sonnenbrillen: Selbst zum Designer werden

Und wenn das große Angebot immer noch nicht reicht, kreieren Sie sich einfach Ihre eigene Sonnenbrille: Oakley Custom Sonnenbrillen lassen sich individuell und nach dem eigenen Geschmack gestalten. Dabei können Sie zwischen Rahmenfarbe und -finish, Glastönung und weiteren Details zur Personalisierung wählen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden