Vom Käufer betrogen und keine Rechte für Verkäufer

Aufrufe 16 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Hallo,

ich möchte hier einen weiteren Bericht verfassen von einem von mir verkauften Artikel und die damit verbundenen unangenehmen Erfahrungen für mich als Verkäufer und der nicht vorhandenen Unterstützung seitens ebay!

Ich habe vor wenigen Wochen bei ebay meine LED Rückleuchten vom Golf 3 verkauft, weil ich die nicht mehr benötigt habe. Vor dem Einstellen habe ich wie immer die Funktion überprüft und die Rückleuchten an meinem Fahrzeug angeschlossen. Alles funktioniert bestens!
Daraufhin habe ich die gesäubert und die Artikelbeschreibung mit Fotos erstellt und den Artikel für 7 Tage inseriert. Nach dem inserieren habe ich die Leuchten in einen Schaumstoff gehüllt und gleich verpackt und für den Versand vorbereitet. Nach der Auktion hat der Käufer das Geld am selben Abend per PayPal bezahlt und ich habe gleich die Adresse ausgedruckt und auf das vorbereitete Paket aufgeklebt. Am nächsten Tag bin ich zur Packstation und habe es abgeliefert und dem Käufer die Nachverfolgungsnummer genannt.
Einen Tag später bekam ich schon eine Nahricht des Verkäufers, der gefragt hat, warum es so lange dauert. Ich habe ihm höflich und sachlich mitgeteilt, das ich keinen einfluss auf die DHL Lieferzeiten habe und da nichts machen kann.
3 Tage später hat der Käufer den Artikel erhalten und mir Mitgeteilt, das die erhaltene Ware nicht funktioniert. Darauf habe ich ihn gebeten zu Beschreiben was nicht funktioniert und das er nochmals die Kabelverbindungen testen möchte und evtl. seine alten auf Funktion überprüfen soll, denn es könnte ja auch am Fahrzeug liegen.
Am nächsten Tag habe ich dann eine Negative Bewertung erhalten, das ich angeblich defekte Ware verkaufe, unendlich Lange versende, ein Betrüger bin und nicht auf seine Nachrichten geantwortet habe.
Daraufhin habe ich nochmals versucht mit ihm Kontakt aufzunehmen, jedoch ohne Erfolg.

Am nächsten Tag habe ich gesehen, das der Käufer meine Artikelbeschreibung übernommen hat und die selbe Ware als heile verkauft.
Ich habe ihn darauf angesprochen, aber wurde ignoriert.
 
Nach einem kurzen Telefonat mit ebay wurde mir mitgeteilt, das die sehr nette Dame darauf keinen Einfluss hat und die Bewertung nur per Email gelöscht werden kann. Sie hat mir auch noch geraten die DHl-Nummer in die Mail mit aufzuführen und die Punkte zu wiederlegen.
Dieses habe ich dann ebay schriftlich mitgeteilt, weil ich mit der Bewertung nicht einverstanden war und der Käufer die Ware weiterverkauft OHNE defekt!

Nach 2 Tagen habe ich dann eine Nachricht erhalten, wo drinne stand, das ebay da nichts machen kann, weil so ein Fall bei denen nicht in den Gründen aufgelistet ist um eine Bewertung zu löschen. Obwohl vom Sachbearbeiter auch drin stand, das er es nicht nachvollziehen kann, warum ich negativ Bewertet wurde.
Da ich mit der Antwort nicht zufrieden war hab ich auf die erhaltene Mail geantwortet und darum gebeten, das die Sachlage nochmals geprüft wird.
Leider bekam ich dann von einer anderen Sachbearbeiterin die selbe Antwort und wurde daraufhingewiesen, das ich vors Gericht gehen könnte und das meine einzige möglichkeit währe auf dem Zivilrechtlichen wege eine streichung der Bewertung zu erzwingen. Seltsamerweise hat die Bearbeiterin aber auch gleich erwähnt, das es sehr teuer ist und es sich nicht lohnen würde!

Somit ist es leider bei ebay nicht mehr möglich als Verkäufer gegen solche Käufer irgendwie vorzugehen. Leider wurde ja auch vor einiger Zeit die Bewertung für Käufer so gestaltet, das man nur noch positive Bewertungen abgeben kann.

Ich würde jetzt gernen einen guten Ratschlag geben, jedoch gibt es bei diesem Fall leider nichts gutes, was ich erwähnen könnte :(


Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden