Vinyl Pflege & Aufbewahrung

Aufrufe 10 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Wie die wertvollen Schallplatten richtig pflegen und Aufbewahren?

Für all diejenigen die Vinyls sammeln ist es wichtig zu Wissen,das die Schallplatte besondere Aufmerksamkeit und Pflege braucht un m sie dauerhaft in top Form zu halten.

Grundlegend ist es wichtig die Schallplatten im Regal stehend,aneinandergereiht ,senkrecht aufzubewahren.Jegliche Schräglage die sich über einen längeren Zeitraum hinzieht sorgt dafür,das sich die wertvollen Platten verziehen und Wellen schlagen.Das führt dazu,das der Tonarm auf der Platte tanzt und es zu hörbaren Tonhöhenschwankungen kommt.

Auch ist es wichtig die Platten niemals zu warm zu lagern.Dies kann bis zur Zerstörung der Platte führen.Am besten kühl und trocken.

Beim Entnehmen der Platte aus der Hülle bitte nicht auf die Abspielfläche fassen sondern mit den Fingern auf das Label und mit dem Daumen gegen den Rand.So kann man die LP ohne Fettfingerabdrücke sauber aus der Hülle ziehen.

Vor dem Abspielen der Platte kann man diese mit einer Kohlefaserbürste reinigen.Diese Bürste holt selbst kleinste Staubpartikel aus der rille.Da sich diese nun nicht mehr um die Abtastnadel legen können sorgt man für besseren Klang und für eine erhöhte Lebensdauer des Abtastdiamanten.Und natürlich auch zur Schonung der Schallplatte.Natürlich gibt es da noch andere Mittel.Wie z.B. die Nagaoka Rolling 152.Dieser Roller beseitigt selbst starke Verschmutzung Rückstandslos.Vor Nassmitteln würde ich die Finger lassen.Bei meinen Versuchen und erfahrungen aus über 30 Jahren ,haben diese Mittelchen immer Rückstände zurückgelassen die sich klanglich störend auswirken.

Auch kann man Schallplatten mit sogenannten Nassläufern während des Abspielvorganges reinigen.Dies hat Vor-aber auch Nachteile.-Die Vorteile: Die Wiedergabe ist sauber und Knisterfrei.Die Belastung der Platte und auch des Abtastdiamanten wird drastisch reduziert.Dies kann zu einer Verlängerung des Lebens einer Abtastnadel von bis zu 50% gehen.- Nachteil: Man muss immer vor dem Abspielvorgang den Nassläufer aufsetzen,befüllen und nach Ende der Plattenseite diese trockenwischen.Auch müssen Schallplatten die einmal nassgespielt wurden immer nass gespielt werden.Dies deshalb,weil sich Schmutzreste in der Flüssigkeit binden und nach dem Abtrocknen in der Rille verhaften.Dies führt beim Trockenspielen einer nass gefahrenen Schallplatte zu verstärktem Knistern.Auch ist die Reinigungsflüssigkeit nicht billig und die ersatzbürstchen für den Nassarm kosten auch Geld.Will man dann seine nassgespielten Platten wieder trocken spielen,so muss man diese gründlich mit einer Plattenwaschmaschine säubern.Viel Aufwand!

Empfehlenswert:

Es ist empfehlenswert seinen Schallplatten die bestmöglichen Innenhüllen zu gönnen.Die standardmässig vom Hersteller verwendeten Innenhüllen verkratzen die LPs und sorgen für statische Aufladung.Dies führt beim Abspielen zu Knistergeräuschen durch die statische Ladung der Platte die auf den Tonabnehmer wirkt.Zwar kann man dem mit einem speziellen Reinigungsarm mit Kabelanbindung an die Erdung Abhilfe schaffen,aber es ist besser im Vorfeld für Abhilfe zu sorgen.Dies kann man mit gefütterten antistatischen Innenhüllen.Diese kosten ca 15 Cent pro Stück.Wenn die Platte in einer Bildinnenhülle steckt und man diese behalten möchte,empfehlen sich ganz besonders die Nagaoka No 102 Innenhüllen.Die sind besonders dünn,antistatisch und haben eine abgerundete Form die der LP nachempfunden ist.Somit lassen sich diese Hüllen gut in Pickturesleeves stecken-ca.39 Cent St.Das Pappcover kann man mit PE Aussenhüllen vor verkratzen oder sonstige Beschädigung schützen ca.9 Cent St.

Besonders verschmutzte oder gebraucht gekaufte Schallplatten:

Hier empfehle ich die Waschmaschine von Knosti.Sie ist einfach zu bedienen.Manuell ohne Strom und Motor und kostet kpl. um 40€.

Gut,es ist zeitaufwendig die Platten von Hand im mit Waschemulsion gefüllten Behälter zu drehen und danch die Labelschützer abschrauben und die LP in den Trockenständer stellen.Eine elektrische Maschine wäre komfortabler und zeitsparender.Aber diese kostet,wenn sie denn von guter Qualität ist,auch um die 500€.Und die Emulsion dafür ist meist teurer,wie auch das Zubehör.Aber das muss jeder für sich entscheiden.Ich benutze Knosti seit mehr als 20 Jahren und finde das Gerät optimal.

Die Schallplatten sind nach der Reinigung nicht nur sehr sauber sondern auch langzeit antistatisch.Vorausgesetzt man bedient die Reinigungsmaschine korrekt und hält die Trocknungszeit ein.Aber das ist nach einigen Versuchen Routine.

Man sollte die Platten nach einigen Jahren schonmal gründlich reinigen und wenn man dies getan hat,dann sollte man die frisch gereinigten LPs auch in neue Innenhüllen stecken,da sonst der Schmutz aus den alten Hüllen wieder auf der Platte ist.Und wenns dann soweit ist,kann man ja gleich die guten antistatischen Innenhüllen nehmen.So hat man Jahrzehnte lang Freude an seiner Vinylsammlung.Ich habe LPs von 1969 und älter die alle noch fast wie neu klingen.Das ist die Mühe Wert denk ich.

Noch eine Bemerkung am Rande: Es gibt Reinigungsmittel zu hauf.Ich kenne viele davon aber nicht alle.Das Beste das ich in den letzten 30 Jahren hatte ist zweifelsfrei die Knosti Plattenwaschmaschine.Und fürs Nassabspielen von LPs der Lencoclean.Gut,den gibts nicht mehr,jetzt heisst er Wittner und ist auch gut.!!!Von einem Teil solltet ihr die Finger lassen,das ist der sogenannte Discofilm antistat.Dieses Spray erzeugt nach einer Trockenzeit einen festen Film auf der Platte,vorausgesetzt die Lp Seite wurde korrekt gleichmässig und kpl besprüht,der bis tief in die Rille gehen soll.Dann soll man diesen einfach und rückstandslos abziehen können und die LP ist porentief rein.Mich hat der Mist 5 LPs gekostet und nie richtig funktioniert.Solltet ihr also Lust haben zu experimentieren und zuviel LPs haben,dann könnt ihr das Zeug nutzen.Ansonsten,wer seine Platten liebt lässt besser die Finger von dem Zeug!!!

Ich hoffe ich konnte einige Tipps geben und dem einen oder anderen helfen.Solltet ihr Fragen haben zum Thema oder Bezugsadressen haben wollen,dann mailt mir .

Also viel Freude mit Euren Vinyls

Euer zoppelmusic

 

 

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden