Vietnamesisch für Globetrotter

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Der kleine Sprachführer von Monika Heyder  (Band 61 der Reihe Kauderwelsch, ISBN 3-89416-125-6) ist bereits im Jahr 1992 im praktischen Postkartenformat (DIN A 6) erschienen, so dass er problemlos überallhin mitgenommen werden kann.

Die Autorin studierte u.a. auch in Vietnam und unterrichtet Vietnamesisch an der Humboldtuniversität Berlin.

In der Einleitung erklärt die Autorin die Benutzung des Buches, die vietnamesische Sprache, das Alphabat, die Aussprache und die Töne. Danach folgt ein Kapitel mit Wörtern, die im Alltag weiterhelfen

Im Kapitel Grammatik erfährt man, dass die vietnamesische Sprache streng der S-P-O-Regel folgt.Überhaupt scheint die vietnamesiche Grammatik sehr einfach zu sein: Hauptwörter werden nicht gebeugt und weder nach der Anzahl noch nach dem Geschlecht unterschieden; Eigenschaftswörter sind unveränderlich und stehen immer nach dem Hauptwort, Zeitwörter sind unveränderlich.

Es folgt eine Einführung in die Zahlen, Tage und Uhrzeit. Interessant ist dabei, dass die Vietnamesen die Tage einfach zählen, so ist z.B. der Dienstag ngày thú ba, was so viel wie Tag Reihenfolge zwei heißt.

Das Kapitel "Allgemeine Verhaltensweisen" gibt hilfreiche Tipps für den Aufenthalt in Vietnam.

Danach wird in verschiedenen Kapiteln der Wortschatz und seine Anwendung für die Reise und den Kontakt mit Vietnamesen angegeben. Man erfährt, wie man grüßt, sich verabschiedet, um etwas bittet, für etwas dankt, von sich und seiner Familie erzählt, nach dem Weg fragt, im Restaurant bestellt, auf dem Markt einkauft usw.

Das Buch endet mit einer Wortliste deutsch - vietnamesisch und einer Wortliste vietnamesisch - deutsch.

Ich denke, dass da Buch eine gute Übersicht gibt und auch bei der Bewältigung von einfachen Situationen in Vietnam behilflich sein kann. Für mich ist allesdings die Aussprache sehr schwierig und ich weiß daher nicht, ob ich mich auch in allen Situationen einwandfrei verständigen kann. Wenn man bedenkt, dass "ma" je nachdem, wie betont wird (durch entsprechendes Zeichen angegeben) einmal Geist, Gespenst, aber, Mutter, Reissetzling, Grab oder Pferd heißen kann!

Da die Vietnamesen im Allgemeinen freundliche Menschen sind, kann man so garantiert nette Bekanntschaften machen.

 

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden