Vielseitige Alleskönner - Leggings für Mädchen

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Die unentbehrliche Mode von heute - Leggings für Mädchen

Leggings sind eng sitzende Hosen mit Stretchanteil. Die Hosen wurden zu einem Modeliebling in den 80ern. Zusammen mit Steghosen waren Leggings der optimale Kombiartikel für alle Longpullis. Gegenwärtig hat die Mode die Leggings neu entdeckt. Aktuell werden sie am liebsten mit Tuniken oder Kleidchen kombiniert. Die modernen Leggings für Mädchen sind aber so vielseitig, dass sie weit mehr sind als ein reiner Strumpfhosenersatz.

Leggings für das mädchenhafte Outfit

Leggings sind überwiegend der Mode für Mädchen vorbehalten. Zwar gibt es auch für Leggings für Jungen, die werden allerdings als Pendant zu Sweathosen oder Jogginghosen getragen oder dienen als Ersatz für eine lange Unterhose. Leggings sind das Synonym für ein mädchenhaftes Outfit. Assoziiert wird mit dem Begriff meist ein Kleidchen, unter dem Leggings mit Rüschenbesatz am Fußende hervorschauen. Doch tatsächlich gibt es weit mehr Looks für Mädchen, die mit Leggings kreiert werden können.

Leggings als wärmende Unterbekleidung im Winter

Leggings sind längst nicht nur für das Frühjahr und den Sommer geeignet. Oftmals sind an kalten Wintertagen Thermohosen mit darunter getragenen Thermostrumpfhosen für kleine Mädchen zu kühl. Es empfiehlt sich in diesen Fällen auf das "Zwiebelprinzip" zurückzugreifen. Kleiden Sie Ihr Kind in mehrere Schichten. Zwischen den Schichten bilden sich Lufträume, in denen warme Luft gespeichert wird. Ziehen Sie deshalb über die Thermo-Strumpfhose noch ein Paar Leggings und darüber dann die Winterhose. Dank des eng anliegendes Schnittes tragen Leggings nicht auf und die Bewegungsfreiheit wird durch diese zusätzliche Schicht nicht beeinträchtigt. Ihr Kind wird aber einen deutlichen Unterschied merken und weniger frieren.

Auch im Winter kann ein Kleid die passende Bekleidung für Ihr Mädchen sein. Wichtig ist, dass Sie darauf achten, die Beine warm genug zu kleiden. Über Thermostrumpfhosen können Leggings gezogen werden. Spezielle Thermoleggings sind mit einem Fleecefutter ausgestattet und bieten zusätzliche Wärme für die Kinderbeine. Der Mix aus Strumpfhose und Leggings wirkt auch hier nach dem Zwiebelprinzip, so dass die Körperwärme besser gespeichert werden kann und Mädchen nicht so schnell auskühlen.

Bequem zu Hause und im Kindergarten

Leggings sind die optimalen Hosen für Daheim und für den Kindergarten. Jeans schränken die Bewegungsfreiheit durch den festen Stoff ein, außerdem sitzen sie speziell in den Beinbeugen nicht am Bein an und werfen bewegungshemmende Falten. Babys, die gerade die Welt entdecken und ihre ersten Krabbelversuche, später dann Gehversuche unternehmen, werden durch feste Stoffe gehemmt. Leichter krabbelt es sich in anschmiegsamen Leggings. An warmen Tagen liegt ein Vorteil dieser „Krabbelkleidung“ auch in der Fußfreiheit: Mit nackten Füßen rutscht ein krabbelndes Kind weniger stark als mit Socken.

Im Frühling gut unterwegs mit Leggings

An Frühlingstagen weiß man oft nicht, was man den Kindern morgens anzieht. Besonders bei Kindergarten- und Schulkindern ist es schwierig, das richtige Outfit zu finden. Wird es im Verlauf des Tages wärmer, dann schwitzen die Kinder schnell in den Sachen, die am noch kühlen Morgen angebracht erschienen. Entscheiden Sie sich hingegen gleich für ein sommerliches Outfit und der Tag entwickelt sich wolkenverhangen, droht eine Sommer-Erkältung für Ihr Kind. Ideal ist es, wenn Sie sich für ein Kleid, einen Rock oder eine kurze Hose entscheiden und Ihrem Kind darunter Leggings anziehen. Zu dieser sollten Söckchen kombiniert werden, um vor feuchten, nassen Wiesen am Morgen zu schützen. Wird es am Tag wärmer, können die Socken ausgezogen werden. Wird der Tag sehr sommerlich, so kann auch die Leggings ausgezogen werden und der Sommerlook ist passend.

Schlafen in Leggings

Leggings können mit T-Shirts oder Langarmshirts auch als Schlafzeug getragen werden. Schlafanzüge haben häufig den Nachteil, dass sie entweder lang oder kurz sind. Das bedeutet, dass sie entweder aus einer langen Hose mit einem langärmeligen Oberteil oder aus einer kurzen Hose und einem kurzärmeligen Oberteil bestehen. Manche Kinder schwitzen mehr als andere, der Individualität der Kinder können Sie besser entsprechen, wenn Sie Ober- und Unterteile individuell kombinieren. Leggings aus hochwertigen Baumwollmaterialien sind leicht, komfortabel und vor allem atmungsaktiv. Auch zusammen mit einem Body können Leggings gut als Schlafzeug getragen werden und bieten in dieser Zusammenstellung eine optimale Alternative zum Einteiler oder Overall.

Sind Leggings in der Weite noch passend, aber in der Beinlänge zu kurz geworden, können diese übrigens noch sehr gut als Schlafzeug getragen werden. Sie entsprechen dann von der Länge her einer Caprihose und sind zusammen mit einem T-Shirt eine schöne Schlafbekleidung für den Sommer.

Neue Kombi-Ideen für Leggings

Moderne Leggings gibt es in verschiedenen Farben, mit zahlreichen Mustern und vor allem in tollen Materialien. Um die passenden Leggings für Ihr Mädchen zu finden, sollten Sie zuerst überlegen, welchen Zweck die Leggings erfüllen sollen. Dienen sie als Schlafzeug, als bequemes Outfit für Zuhause oder sollen sie ein spezielles Outfit ergänzen? Außerdem gilt es zu überlegen, zu welcher Jahreszeit die Leggings getragen werden sollen, denn das ist ausschlaggebend für die korrekte Materialwahl.

Ideen für den Herbst und Winter

So manches Mädchen trennt sich nach einem langen Sommer nicht gern von seinen lieb gewonnenen Kleidern, Röcken und Shorts. Und die Mütter packen vor allem mit der Aussicht, dass in der nächsten Sommersaison alles zu klein sein wird, oft zähneknirschend die modischen Lieblingsteile weg. Kombinieren Sie doch einfach Thermoleggings unter Shorts, Röcken & Co. Besonders bei festeren Materialien wie eng gewebter Baumwolle, Jeansstoffen oder Cord schaffen Sie so ein herbstliches Outfit. Leggings in rötlich-braunen Tönen oder solche mit Norwegermuster wirken herbstlich beziehungsweise winterlich und verpassen dem Sommeroberteil so das richtige Aussehen, das zur Jahreszeit passt. Mit Leggings mit Thermofutter werden Shorts, Röcke und Kleider auch an kühleren Tage tragbar.

Vorschläge für ein sommerliches Outfit

Leggings, die unter einem Kleid getragen werden, sollten in Abhängigkeit zum Kleid gewählt werden. Klar ist, dass die Farben entweder Komplementärfarben sein oder aber aufeinander abgestimmt getragen werden sollten. Ist das Kleid eher schlicht, dann können knallige Leggings, beispielsweise in Neonfarben oder mit auffallenden Mustern, gewählt werden. Zu Blümchenkleidern passen Leggings mit einem zarten Spitzenbesatz, der das Fußende ziert. Auch Modelle mit seitlich angebrachten Schleifen sind toll zu verspielten Mädchenkleidern. Diese bilden aber auch einen guten Kontrast zu einem schlichten Jeansrock.

Auch einfarbige Leggings können mit kleinen Details wie Raffungen am Fußende, aufgenähten Applikationen oder Pailletten tolle Akzente beim Outfit setzen. Generell empfiehlt es sich, die Leggins einen Ton heller oder dunkler zu wählen als das Oberteil. Versuchen Sie nicht denselben Ton zu treffen: Zum einen ist es nahezu ausgeschlossen (es sei denn, es handelt sich um ein Set aus Leggings und Oberteil) und zum anderen wirken Outfits in einem Farbton schnell fade.

Zur unifarbenen Tunika wirken Leggings aus glänzenden Materialien sehr gut. Werden solche schimmernden Modelle in Weiß gewählt, komplettieren diese auch sehr schön festliche Outfits wie beispielsweise Kleider aus Satin und anderen ebenfalls leicht glänzenden Materialien.

Wie wäre es mit einem Mutter-Tochter-Look?

Im Trend liegen die tollen Leggings nicht nur bei Mädchen, sondern auch für Damen. Kreieren Sie sich doch aus Tunika und Leggings und Kleid und Leggings einen ganz eigenen Mutter-Tochter-Look. Leggings in Unifarben gibt es wohl für Kleine als auch für Große; einfach die entsprechende Farben aus der aktuellen Damen-Kollektion und der Kinderkollektion auswählen. Dazu kombinieren Sie ein unifarbenes Kleid, das bei Mutter und Tochter zwar einen unterschiedlichen Schnitt, aber dieselbe Farbe haben darf. Alternativ wählen Sie Markenmode, die sich auf Mutter-Tochter-Outfits spezialisiert hat. So können Sie und ihr Kind das gleiche Kleid tragen.

Bunte Nachtwäsche

Leggings gibt es in allen erdenklichen Farben. Diese Farbenvielfalt sollten Sie ruhig nutzen, um Schlafzeug zusammenzustellen. Für Mädchen eignen sich alle sommerlichen Farben. Schöpfen Sie die Farbpalette ruhig aus und kombinieren Sie zum pinkfarbenen T-Shirt die Leggings in Türkis. Auch toll gemusterte Leggings, wie etwa mit Leopardenprint oder bunten Motiven, können zu farbigen Shirts in Gelb, Rot, Grün, Hellblau und vielen anderen leuchtenden Tönen getragen werden. Für Begeisterung sorgen Sie bei den Kleinen, wenn das Shirt mit der Lieblingsprinzessin oder mit Hello Kitty zur Leggings getragen werden darf. Und auch da gilt: Greifen Sie ruhig beherzt in den Farbtopf, das sorgt für gute Laune am Morgen – beim Kind und bei Ihnen.

Lange Einsatzdauer

Kaum ein anderes Kleidungsstück ist so flexibel wie die Leggings. Das zeigt sich zum einen in den vielen Vorschlägen und Ideen für ein Outfit und zum anderen auch in der langen Nutzungsdauer: Werden Hosen zu kurz, dann muss man sie aufwendig ab- und umnähen, um sie schließlich als Shorts weiterzuverwenden. Bei einer zu kurz gewordenen Leggings ist die Weiternutzung deutlich simpler und zugleich schicker: Dank des hohen Stretchanteils passen Leggings von der Weiter her auch oft noch dann, wenn die Länge bereits nicht mehr ausreicht. Aus der Leggings wird dann von ganz allein eine Caprihose, die zu einem Kleid oder Rock getragen immer noch klasse aussieht. Das freut Kinder, weil das Lieblingsstück weiter getragen werden kann, und Eltern, weil so schnell kein Ersatz nachgekauft werden muss.

 
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden