Vielfältig - aber

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Im April 06 haben wir uns den Tassimo zugelegt. Unsere Wahl ist auf den Tassimo gefallen, da wir gern mal einen Kaffee trinken, aber meist müssen nicht mehr als 2 Tassen gemacht werden. Desweiteren hatte er eine große Getränkeangebotsvielfalt: Tee (in Dt. leider nur eine Sorte, in Frankreich gibt es aber schon mehr), Esspreso, milder Kaffee, intensiver Kaffee, Krönung, Cappuccino und nicht zu vergessen tollen Suchard Kakao.

Wer aber mehr als 3 Getränke hintereinander machen möchte, hat manchmal lang zu warten, da er zwischendurch immer wieder Wasser aufheizt. Aber man schmeckt keine Spur vom vorigen Getränk, selbst wenn er nicht extra gesäubert wird. Wer jedoch auf süßen Cappuccino steht, wird hier enttäuscht, da dieser durch je eine Milch- und Esspressodisk zubereitet wir.  

Die Reinigung des Gerätes geht schnell und einfach.

Das einzige negative am Tassimo ist, dass durch die Plastikdisks viel Müll entsteht und diese auch mehr Platz als "normale" Kaffeepads im Schrank benötigen. Dafür werden Sie aber in praktischen Pappspendern verkauft. Nur leider gibt es keine Konkurenz bei den Herstellern, da die Disks mit einem Strichcode (für die Erkennung des Getränkes durch die Maschine, zur optimalen Zubereitung) versehen sind und aus Plastik bestehen. Dieses zeigt sich dann am Preis für eine Packung. 16 Disks Kaffee, Tee, Esspresso kosten rund 3,90 €, 8xCappuccino (16disks: 8xMilch, 8x Esspresso) ebenfalls 3,90 €. Kakao ist dazu noch etwas teurer, nur 8er Packs für ca. 2,20 € erhältlich.

Unser Fazit: für Gelegenheitstrinker perfekt.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden