Videospiel: Animal Crossing: Let's Go to the City

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war


Plattform: Nintendo Wii
Sprache: Deutsch
EAN: 0045496366568
ePID: 71317981

Hallo zusamnen,

Verpackung:
Das Spiel befindet sich in einer Rechteckigen Schachtel. Als Deckbild hat man eine sehr fabige und bunte Welt aufgedruckt mit zwei Männchen darauf. Wenn man die Verpackung aufmacht, findet man dort das Spiel auf einer Compact Disk. Eine Gebrauchsanleitung ist auch dabei. Diese ist ganz verständlich geschrieben.

Steuerung:
Die Steuerung ist meiner Meinung ganz einfach. Man spielt über den Gamepad oder besser gesagt über den Wii Nunchuk Controller. Mit der Taste A kann der Spieler einige Dinge machen, wie mit anderen sprechen, mit den vorhandene Werkzeuge wie Säge einen Baum fällen. So bewegen kann man sich über das sogenannte Steuerkreuz, sprich wenn man nach vorne will oder nach rechts oder links. Es sieht aber eher Teil bei einem Playstation Controller, so ein abstehender Nippel. Also kann man mit zwei Sachen sich bewegen.

Spielen:
Als erstes hat man ein kleines Haus und erfährt alles was man machen muss und wo man wohnt. Im Rathaus bekommt man dann alles erklärt. Um die Schulden fürs Haus abzubezahlen, muss man in einem Laden arbeiten. Dann geht das Spiel auch einfach weiter, man pflanzt Blumen und Bäume, und macht sich mit den Leuten in der Stadt bekannt. Es wäre aber zu einfach, wenn man das das ganze Spiel machen muss, nein, dann geht es erst los. Um an Geld zu gelangen muss auch andere Arbeiten machen.

So schüttelt man zum Beispiel Bäume, dann da fällt manchmal Geld runter oder andere Sachen wie Möbel. Später muss oder kann man sein Haus anbauen. Werkzeug oder Anziehsachen kann man auch für sein Geld erwerben. Es ist sehr vielseitig. Um das alles zu schaffen gibt es verschiedene Werkzeuge: Um die Fische zu angeln hat man eine Rute. Kescher für die Bienen zu fangen. Und da gibt es dann noch einige mehr. Natürlich kann man auch in der Müllkiste und im Fundbüro Sachen bekommen, die man behält oder verkaufen kann.

Im Gegensatz zu dem DS Spiel hat man hier viel mehr Tiere die man fangen und dann im Museum bewundern kann, wenn man Sie abgegeben hat. Auch kann man hier mit dem Bus in die Stadt fahren und einkaufen, hier wohnt man nämlich auf einem Dorf.

Personen:
Tom Nook, Pelly, Eugen, Peggy, Törtel, Tina, Eufemia und Sina. Ich hoffe ich habe niemanden vergessen. Aber man kann auch andere Leute einladen, wenn man die Wii ans Internet anschließt.

Meinung:
Ich finde das Spiel wirklich gut. Es ist sehr real, da man auch verschiedene Tageszeiten und Mondeinstellungen hat. Es gibt einige Tiere, die natürlich nicht immer zu sehen sind. Ein Bär hält im Winter Winterschlaf und ist dann natürlich auch im Spiel im Winter nicht zu sehen. Als Beispiel. Mit den anderen Personen kann man sich unterhalten.

Die Grafik ist einmalig. Kräftig leuchtende Farben. Einfach genial. Absoluter Musskauf, nur etwas günstiger könnte es sein.

Wird langweilig:      Eigentlich Nie
Spielanleitung:         Ausgezeichnet
Mulitplayer:            Ausgezeichnet
Steuerung:              Ausgezeichnet
Sound:                   Ausgezeichnet
Suchtfaktor:           Klein 
Grafik:                   Ausgezeichnet
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden