Vibrationshalsbänder

Aufrufe 23 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Vibrationshalsbänder sind gut zur Erziehung Ihres Hundes geeignet. Auch für taube Hunde werden diese gerne empfohlen.

Die Funktion ist ganz einfach. Der Hund bekommt das Halsband angelegt, in den sich ein kleiner Kasten befindet.(Meinem Hund machte dies überhaupt nichts aus). Dieses Kästchen löst die Vibration aus, die Sie über einen mitgelieferten Sender bestimmen können (meist auch in 2 verschiedenen Stärken).

Dem Hund soll damit beigebracht werden, das er auf die Vibration in irgend einer Form reagieren soll. Zum Beispiel -nicht bellen oder springen-. Das müssen sie ihm natürlich beibringen. Mein Hund ist leider taub und sollte damit bewegt werden beim Freilauf zurückzuschauen, damit ihm Zeichen gegeben werden konnten. Er  betrachtete die Vibration aber als zusätzliche Streicheleinheit und fand es sogar als angenehm. Das heist aber nicht, das andere genau so reagieren müssen. Die Idee an sich ist gut und schmerzfrei.

Beim Kauf sollte man aber auf einiges achten.

So gibt es schon grosse Unterschiede in der Leistung. Geräte von 100m - 1000m Reichweite werden angeboten. Man könnte jetzt sagen "mein Hund läuft keine 1000m vor", aber die angegebene Leistung kann durch Bäume, Sträucher, Mauerwerk, Personen oder Tiere noch erheblich reduziert werden. Auch im Preis habe ich Preise von 25,--EUR bei 100m Versionen bis zu 360 EUR gesehen, obwohl es die 1000m Version auch schon ab 49 EUR gibt. 

Meist werden die Geräte unter dem Namen "Antibell" angeboten.

Die neueren Halsbänder sind Spritzwassergeschütz (also für Regen) aber nicht für ein Bad im Teich oder See geeignet.

Sollte dieser Ratgeber für Sie hilfreich gewesen sein, würden ich mich über eine Bewertung mit "ja" in der nächsten Zeile sehr freuen.

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden