Vestamatic Quattro S50 Rolladensteuerung

Aufrufe 31 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Ich habe vor kurzem eine Vestamatic Quattro S50 Rolladensteuerung erworben und selbst eingebaut. Ich habe schon mit dem 868 MHz Funksystem von Vestamatic gute Erfahrungen gesammelt und habe mich deshalb für die Quattro S50 entschieden. Da ich nicht so viel Schmutz im Haus haben wollte, habe ich auf eine Unterputzmontage verzichtet und mir im Baumarkt eine Aufputzdose von Kopp gekauft. Ich hatte die Quattro S50 und mitgelieferten Rahmen mitgenommen und zu sehen welche AP-Dose am besten passt. Die AP-Dose macht den Eindruck als ob sie für die Quattro S50 gebaut wurde (sicherlich war es aber umgekehrt). Das Anschließen war relativ einfach dank der guten Anleitung. Nach dem ich die Sicherung wieder eingeschaltet hatte, war sich sofort von dem hintergrundbeleuchteten Touchscreen beeindruckt (blau macht glücklich). Die Uhrzeit war schon voreingestellt und ich konnte sofort mit der Programmierung beginnen. Das Menü ist gut strukturiert und man kann nach einem kurzen Blick in die Anleitung alles sehr schnell einstellen. Die einzelnen Menüpunkte haben noch Unterpunkte, um weitergehende Einstellungen vorzunehmen. Man sollte die Anleitung allerdings zum spicken dabei haben falls man sich im Menü verirrt. Ich habe noch einen Sonnensensor angeschlossen der mit einem Saugnapf an der Scheibe befestigt ist. Der Rolladen fährt nach der eingestellten Sonneneinstrahlungzeit automatisch herunter bis zum Saugnapf und ein kleines Stück wieder hoch, so daß der Sensor noch von der Sonne bestrahlt wird. Sollte nun die Sonne nicht mehr scheinen und die Verzögerungszeit ist abgelaufen, fährt der Rolladen wieder hoch. Durch Verzögerungszeiten zum Abfahren und Auffahren kann man dauerndes Hoch-Runter bei leichter Bewölkung vermeiden. Die Zeitintervalle sind selbstverständlich auch änderbar.

Die An- und Abfahrzeiten kann man für jeden Tag gleich mit dem Astrotimer, dem Zufallstimer und dem Dämmerungssensor kombinieren. Durch den Wochentimer kann man jeden Tag andere Zeiten einstellen. Allerdings ist eine Kombination mit dem Astrotimer, dem Zufallstimer und dem Dämmerungssensor für die wochentagsabhängige Steuerung nicht möglich. Da die Tageseinstellung und die Wochentagseinstellung gleichzeitig programmierbar sind, kann man pro Tag zwei An- und Abfahrzeiten einstellen.

Alles in allem ist die Quattro S50 eine runde Sache. Ich bin sehr zufrieden damit und kann jedem nur empfehlen bei der Wahl einer Rolladensteurung auch ein Blick auf die Quattro S50 zu werfen. Man kann noch einen Glasbruchsensor anschließen und das Modell mit oder ohne Zentraleingang bestellen.

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden