Verwendung/Kennzeichnung fremder Fotos und Urheberrecht

Aufrufe 12 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Hallo,

habe gestern mal das Fotoarchiv entstaubt und mir fiel da ein Foto auf, das wir mal für unsere Homepage genutzt haben. Es stammt von einer Plattform für kostenlose Fotos. Damit ist eine kleine Geschichte verbunden, die ich hier mal schnell erläutern möchte, da ja auch einige hier auf diese Plattformen zurückgreifen.

Also wir nutzten das Foto, wie schon erwähnt, so zirka fünf Monate, plötzlich kam eine Mail des betreffenden Fotografen in der er uns aufforderte eine Namenskennung an das Foto zu machen. Ich mailte sofort zurück und bekam wiederum die Antwort auf freundliche Weise, es hätte auf der Plattform für die Fotos eine Änderung gegeben und ab sofort wäre eine Nutzung der Fotos nur mit Namensnennung des Fotografen und der Plattform erlaubt. Bis dahin reichte die Nennung der Plattform. Also sicherte ich dem Urheber sofortige Änderung zu.
Diese kleine Geschichte beweist zum einen, dass es auch auf eine nette Art möglich ist, andere Internetnutzer auf ihre Fehler hinzuweisen, ohne direkte Anspruchnahme des Rechtsweges.
Zum zweiten möchte ich Euch sensibelisieren, dass sich im Verlauf einer Nutzung eines Fotos auch Dinge ändern können. Ganz oft ist z.B. eine zeitlich und örtlich beschränkte Lizenz des verwendeten Fotos vorhanden. Deshalb sollte man das regelmässig kontrollieren.

Wie also kennzeichne ich ein Foto richtig? Hier mal zwei Beispiele:

Beim linken Foto ist die Namensnennung unter das Foto mit Texteditor gesetzt.
Beim rechten Foto habe ich die Namensnennung in das Foto selbst gesetzt.
Das hat den Vorteil, dass die Namensnennung immer mit dem Foto verbunden ist und beim Kopieren mitgenommen wird.

                     
©  Christian Hilgers
     www.pixelio.de

Da sich also Nutzungslizenzen auch nachträglich für manche Verwertungen ändern können, ist es ratsam diese im Auge zu behalten. Und der Tipp von vielen anderen Usern sich von solchen Plattformen zu bedienen ist ein sehr guter um kostenlos, oder zu einem geringen Preis an professionelles Fotomaterial zu kommen.
Danke


Wichtiger Nachtrag (12:02 aktualisiert 20.10.08)

Hätte jetzt beinahe eine wichtige Sache vergessen, es gibt auch den Unterschied zwischen redaktioneller Nutzung und kommerzieller Nutzung. Fotos bei denen eine kommerzielle Nutzung ausgeschlossen ist, sollten natürlich nicht in einer Auktion zu sehen sein.



Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden