Verstärker für die Party-Anlage

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Verstärker für die Party-Anlage

Wenn Sie nach einem Verstärker für Ihre Party-Anlage suchen, dann treffen Sie zumeist auf unterschiedliche Bezeichnungen: „Endstufe“ beispielsweise oder auch „PA-Verstärker“. Die Buchstabenfolge „PA“ steht für das englische „Public Address“.

PA-Verstärker sind – wie die englische Bezeichnung nahe legt – für den „öffentlichen“ Bereich gedacht, für den Einsatz bei Musik-Events oder auch im Tonstudio und anderen Anwendungsgebieten. Der Verstärker ist dabei Bestandteil einer PA-Anlage.

PA-Anlagen bestehen neben einem oder mehreren Verstärkern aus entsprechenden PA-Lautsprechern und, je nach Anwendungsfall, auch aus einem angeschlossenen Mischpult. Oft werden auch die dazugehörigen Effektgeräte der PA-Beschallungsanlage dazugerechnet.

Wenn die Musik mal richtig laut sein soll

Der PA-Verstärker, genauso wie alle anderen Komponenten der Anlage, müssen sehr leistungsfähig sein, um Sprache und/oder Musik beispielsweise an ein Publikum zu übertragen. Darin unterscheiden sie sich auch von ihren kleineren Brüdern, den Hi-Fi-Verstärkern für das eigene Wohnzimmer.

Dennoch basieren PA-Verstärker und „normale“ Hi-Fi-Verstärker natürlich auf demselben Prinzip. Dieser Ratgeber möchte Ihnen einen kurzen Überblick zum Thema PA-Verstärker vermitteln. Er gibt Ihnen einige technische Grundinformationen und damit Hinweise, worauf Sie beim Kauf einer PA-Anlage achten können.

Dabei sollen einige wichtige Eigenschaften von Verstärkern besprochen werden, die immer wieder in den technischen Datenblättern der Geräte auftauchen und häufig Verwirrung stiften. Dabei streift der Ratgeber ein paar elektrotechnische Themen, die allerdings für einen „alten Hasen“ nichts Neues sein dürften.

Wenn Sie also daran interessiert sind, einen PA-Verstärker zu kaufen, dann lesen Sie einfach weiter. Wenn Sie sich darüber hinaus zunächst einmal eine Übersicht über die verfügbaren Angebote auf eBay verschaffen wollen, klicken Sie auf den folgenden Link: Angebote für PA-Verstärker auf eBay.

Grundsätzlich gilt: Ein Verstärker, egal ob für die PA-Anlage oder für den Hi-Fi-Turm zu Hause, verstärkt das relativ schwache elektrische Signal, das von einem Abspielgerät (z.B. einem CD-Player) oder einem Mischpult eingespeist wird. Ziel dabei ist, das das verstärkte elektrische Audio-Signal an die Lautsprecher gesendet und dort ausgegeben werden kann.

Für die Beschallung eines Publikums bzw. mittlerer oder sogar großer Räume muss der PA-Verstärker sehr leistungsstark sein. Darüber hinaus ist es weiterhin von Vorteil, dass er ein geringes Gewicht besitzt, denn schließlich muss er oft transportiert werden. Weiterhin sollte er auch unter hoher Last möglichst wenig Wärme entwickeln.

Der Klang des Verstärkers steht im Mittelpunkt

Neben diesen Eigenschaften spielt der Klang natürlich auch eine nicht unwesentliche Rolle. Auch wenn der Verstärker weniger Einfluss auf den Sound besitzt als die Lautsprecherboxen, so sind beide doch direkt miteinander verbunden und müssen zusammen harmonieren.

Ein PA-Verstärker sollte sehr schnell und sehr verzerrungsarm sein. Da der Lautsprecher auch Energie an den Verstärker zurückgibt, sollte er diese gut absorbieren können. Dabei spielen natürlich die verwendeten Kabel auch eine nicht geringe Rolle.

Ganz am Anfang steht der Strom bzw. die richtige Stromversorgung. Hier haben Sie zwei unterschiedliche Möglichkeiten. Diese betreffen die Stromversorgung der Verstärker mittels Netzteilen.

Netzteile

Moderne PA-Verstärker lassen sich zum einen mit herkömmlichen Netzteilen betreiben, wie man sie auch von anderen elektrischen Geräten her kennt. Die Vorteile liegen hierbei auf der Hand: Die Netzteile sind preisgünstig und relativ solide. Von Nachteil ist bei diesen das hohe Gewicht sowie eine hohe zusätzliche Wärmeentwicklung.

Eine Alternative zu konventionellen Netzteilen bieten Schaltnetzteile. Diese besitzen kleinere Abmessungen, ein geringeres Gewicht und eine weitaus geringere zusätzliche Wärmentwicklung. Leider sind sie bzw. die entsprechenden Verstärker auch teurer in der Anschaffung.

Kühlung und Staubfilter

Da sowohl Netzteile als auch die Transistoren im Verstärkergehäuse Wärme produzieren, ist eine gute Kühlung des Verstärkers oberstes Gebot. Durch zu hohe Temperaturen können die Elektronikbauteile schweren Schaden erleiden (gute Verstärker besitzen einen Überhitzungsschutz).

Die gängigste Art der Kühlung besteht darin, Lüfter die zumeist kältere Umgebungsluft einsaugen zu lassen, um so die Elektronik zu schonen. Neben der Luft bringt der Lüfter aber auch beständig Staub in das Gehäuse. Dadurch kann wiederum der Lüfter blockieren oder aber die Wärmeleitfähigkeit der Bauteile in Mitleidenschaft gezogen werden. Um dem zu begegnen, gibt es Staubfilter, die regelmäßig gewechselt werden müssen.

Was soll Ihr Verstärker können?

Wie bereits gesagt, muss der Verstärker für die PA-Beschallungsanlage eine hohe Leistung besitzen. Dies ist ein weiteres Kriterium, das Sie im Vorfeld Ihrer Kaufentscheidung bedenken sollten. Dabei ist natürlich die Frage zentral, zum welchem Zweck Sie Ihre Anlage bzw. Ihren Verstärker benutzen wollen. Möchten Sie damit Stadien beschallen oder vielleicht doch nur einen mittelgroßen Partykeller?

Die Sache mit der Leistung

Die Beurteilung der tatsächlichen Leistung eines PA-Verstärkers lässt sich in verschiedene Werte aufschlüsseln. Der am häufigsten gebräuchliche Begriff hierfür ist die sogenannte RMS-Leistung, die in Watt angegeben.

Hier ist allerdings gerade für Unerfahrene Vorsicht geboten. Manche Hersteller versehen Ihre Produkte mit hohen Watt-Angaben, um sie besser verkaufen zu können. Interessant in diesem Zusammenhang ist ein Blick auf eine Reihe weiterer Leistungswerte, um sich ein differenziertes Bild von der tatsächlichen Verstärkerleistung zu machen.

Sinus-Dauerleistung und Musikleistung

Die Sinus-Dauerleistung ist ein Verfahren, der einiges über das Leistungsvermögen des Verstärkers aussagen kann. Sie ist nach einer DIN-Norm für Hi-Fi-Geräte definiert. Der Verstärker muss hierbei die angegebene Leistung innerhalb von 10 Minuten bei einem maximal zulässigen Klirrfaktor (s.u.) abgeben können.

Weiterhin kann die sogenannte Musikleistung einschätzen helfen, wie es um die Leistung des Verstärkers bestellt ist. Der Wert der Musikleistung gibt an, wieviel Watt ein Verstärker bei kurzen Impulsspitzen abgeben kann. Dennoch ist hier auch Vorsicht geboten, da die Werte oftmals auch zu Werbezwecken missbraucht werden.

Weitere Leistungswerte für PA-Verstärker

In den Datenblättern der Produkte finden sich unter Umständen noch eine ganze Palette an weiteren Angaben über die Verstärkerleistung. So werden Sie beispielsweise hier Angaben zur Nennleistung (aus der Starkstromtechnik, entspricht etwa der RMS-Leistung) oder zur Verlustleistung (bei hohem Wert für den Wärmeverlust benötigen Sie eine leistungsfähigere Kühlung) antreffen.

Je höher die Leistung, desto niedriger die Impedanz

Eine häufige Angabe bei Verstärkern ist diejenige der sogenannten Impedanz. Sie taucht immer zusammen mit dem Wert für die Leistungsabgabe auf. Die Leistungsabgabe, die in Watt angegeben wird, ist immer abhängig von der Impedanz der Lautsprecher. Die Impedanz bezeichnet dabei den Wechselstromwiederstand und wird in Ohm gemessen.

Dabei ist grundsätzlich zu beachten, dass die Leistung (Watt) umso höher ist, je niedriger die Impedanz (Ohm) der Lautsprecherboxen ist. Wenn die Impedanz sehr niedrig ist, wird der Verstärker mehr belastet und erwärmt. Kürzere und dickere Kabel können hier für Abhilfe schaffen. Eine höhere Impedanz ergibt einen besseren Sound.

Weitere Eigenschaften und Faktoren bei Verstärkern

Darüber hinaus existieren einige weitere Angaben und Faktoren, mit denen Sie Ihren favorisierten Verstärker besser einschätzen können. Einige der Wichtigsten sollen kurz dargestellt werden.

Was bezeichnet der Begriff „Klirrfaktor“?

Der Klirrfaktor gibt einen Wert an, der sich auf eventuell hörbare Verzerrungen des Audiosignals bezieht. Einige Bauteile, wie Transformatoren und Transistoren im Gehäuseinnern können sogenannte nicht-lineare Verzerrungen hervorrufen, die u.U. vom menschlichen Gehör wahrgenommen werden können. Je niedriger der Klirrfaktorwert (%), desto besser. Das „normale“ ungeschulte Ohr nimmt solche Verzerrungen erst ab einem Klirrfaktor ab 1 % wahr.

Beim Dämpfungsfaktor sollten Sie auf einen möglichst hohen Wert achten

Der Dämpfungsfaktor bezeichnet das Maß des Innenwiderstandes des Verstärkers. Dieser ist unter Anderem für die „Kommunikation“ mit den Lautsprechern verantwortlich und muss dort die Membranbewegung im Bassbereich steuern. Je höher der Dämpfungsfaktor, desto besser die Leistungsübertragung.

Eine hohe Slew-Rate ist zu empfehlen

Noch so ein Begriff! Die Slew-Rate, zu deutsch „Anstiegsrate“, zeigt an, wie schnell ein Ausgangssignal auf Änderungen bei einem Eingangssignal reagieren kann. Der Wert wird hierbei mit Volt pro Millisekunde angegeben. Ein hoher Slew-Raten-Wert ist zu bevorzugen.

Das eine ist der Verstärker, das andere sind die Lautsprecher

Wenn es um die Leistung der Komponenten einer PA-Anlage geht, sollten diese schon adäquat aufeinander abgestimmt sein. Welches Element sollte leistungsstärker sein? Der Verstärker? Oder die Lautsprecherboxen?

Normalerweise würde man davon ausgehen, dass die Lautsprecher in ihrer RMS-Leistung stärker sein sollten als der angeschlossenen Verstärker. Diese Annahme resultiert aus der Befürchtung heraus, dass ein überdimensionierter Verstärker bei hoher Leistung die Lautsprecher irreparabel zerstören könnte.

Allerdings kann es im umgekehrten Fall („stärkere“ Boxen, „schwächerer“ Verstärker) auch zu irreparablen Schäden kommen. Bei dieser Konstellation kann es zum sogenannten „Clipping“ kommen, bei dem der Verstärker übersteuert wird. Am sinnvollsten hat es sich erwiesen, dass der Verstärker etwa ein Viertel mehr RMS-Leistung besitzen sollte, als die angeschlossenen Lautsprecher.

Wenn Sie sich die Angebote für PA-Verstärker auf eBay anschauen, werden Sie schnell feststellen, dass es hier eine große Vielzahl an verschiedenen Möglichkeiten gibt. Was für Ihre Kaufentscheidung ebenso wichtig ist, sind die verschiedenen Audioschnittstellen, die der Verstärker bereit hält.

An Audioeingängen finden Sie hier neben den Standards besonders Klinkenstecker-Buchsen, USB- und XLR-Anschlüsse. Bei Audioausgängen können Sie wiederum zwischen Bananenlautsprecherbuchsen und XLR-Anschlüssen auswählen.

Bei eBay finden Sie alle bekannten und wichtigen Herstellermarken für PA-Verstärker. Darunter sind unter anderem Crown, img Stage Line, Monacor, Omnitronic oder Skytec.

Dieser Ratgeber macht Sie mit einigen wichtigen Eigenschaften von PA-Verstärkern vertraut. Mit dieser ersten Infoausstattung können Sie sich nun auf die Suche nach einem Verstärker machen und sich weiter informieren.

Wenn Sie einen attraktiven Verstärker für sich gefunden haben, sollten Sie in jedem Fall mit dem Verkäufer Kontakt aufnehmen und noch nicht geklärte Fragen stellen. Gerade bei gebrauchten Geräten sollten Sie auf eine detaillierte Dokumentation bestehen. Vielleicht lassen Sie sich in diesem Fall auch eine fachmännische Überholung des Gerätes garantieren.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden