Verstärker ´´ Es muss nicht immer teuer sein

Aufrufe 4 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
hallo ich konnte dieses Jahr 3 Verstärker testen wo es Klanglisch wirklich unterschiede gibt.
Ich fang hier mal bei dem günstigen an den ich testen konnte Kenwood KA 7090 R der meiner Meinung voll unterschätzt wird und bei ebay günstig zu haben ist 100 -- 150 Euro Neupreis damals 1000 DM den sollten sich mal Leute anhören die auf teure Highend stehen,er klingt einfach kraftvoll Dynamisch mit 90 watt sinus würde ich jedem empfehlen der nicht viel Geld hat.

2 Test ist ein T+A Verstärker Pulsar PA 1000 wirklich tolle Verarbeitung sieht klasse aus,soll mal 5000 DM  Neu gekostet haben 1989,
er wird bei ebay zwischen 400 ---600 euro gehandelt
Klanglisch schwer einzustufen,klingt wie ein Röhrenverstärker,sehr ausgewogen nicht spritzig,Leistungsbandbreite 3 KHZ -300 KHZ die neueren Geräte sollen besser sein
Die Leistungsangaben stimmen hier bestimmt nicht,was mich aber überzeugt hat ist das man für 2 Lautsprecher paare die Höhen und Bässe separat einstellen kann,also wer Größe räume hat und 2 paar Lautsprecher boxen betreibt die auch noch unterschiedlich sind,dem kann für ein perfektes Zusammenspiel der Lautsprecher geholfen werden,der sollte sich bei ebay nach T+A umschauen.Als Vorverstärker ist er bestimmt gut,mit einer separaten Endstufe die die nötige power bringt

3 Test Accuphase E 207 klanglich schon toll,man hört Sachen die man vorher in den Lieder nicht wahr genommen hat
ein kraft Paket hier stimmen die Leistungsangaben,power ohne ende,der Preis ist sehr hoch um 800 Euro gebraucht,aber Vorsicht bei kleinen Lautsprechern sie könnten schaden nehmen,am besten -20 DB einschalten.Die Einstellmöglichkeiten sind hier groß 100 HZ / 500 HZ / 2 KHZ / 8 KHZ man muss bei unterschiedlicher Musikrichtung schon was dran drehen,ich nehme die 2 KHZ immer was raus sonnst klingt er zu schrill,es kommt auch vor das sich mache Lieder einfach nicht laut hören lassen,sie klingen gar nicht,egal was man am tone control einstellt,die Erfahrung mußte ich auch beim tollen Accuphase E 207 machen,leider

Also am Unkompliziertesten war der billige kenwood

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden