Versandwucher, oder Schnäppchen mit Beigeschmack !

Aufrufe 99 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

... wer genauso oft durch ebay`s Kattegorien Jungle schlendert und auf der Suche nach besonders  günstigen Schnäppchen ist ,der kennt es, das Fieber der Schnäppchen -Jagt.Wenn es einen "packt"dann kann es passieren das man in den letzten Minuten auf einen wirklich günstigen Artikel stösst der augenscheinlich ein Schnäppchen zu sein scheint.


... UND SO SCHNAPPT DIE FALLE ZU !

So ist es mir selbst schon ergangen das ich mir den Artikel kurz angeguckt habe und weil die Zeit drängte ( die Auktion dauerte nur noch 45 sek.) habe ich die Beschreibung nur kurz überflogen und das ohne auf die Versandkosten zu achten. Das war mein Fehler so bin ich in die Falle getappt.

... UND SO WURDE AUS EINEN SCHNÄPPCHEN EIN TEURES VERGNÜGEN !

Ja, das stimmt denn aus den urprünklichen 1,92 € für einen älteren 128er Sdram Speicherriegel 
sind dann die sogenannten Porto + Verpackungskosten in Höhe von 12,00 dazu gekommen.Erlich gesagt
fand ich das ganz schön happig zumal der Speicherriegel hier vor Ort 9,95 € gekostet hätte und das Neu.

...sicher selber schuld hätte ja nichts drauf bieten sollen, dann wäre das nicht passiert.Aber wie sagt man so schön ... aus erfahrung wird man klug.

* nicht die Regel auf ebay aber Versandwucher kommt vor ! Deswegen Augen auf !

 

... DIE RELEVATION FEHLT !
 
Zähne knirrschent bezahlte ich dann ( es blieb mir ja nichts anderes übrig., da der Verkäufer sich nicht auf eine versandkosten reduzierung einlies ) voller erwartung freute ich mich dann schon auf mein hochwertiges Parket.

Tage später wurde mir das SDRAM auch geliefert allerdings nicht im Parket oder Einschreiben was die Hohen Versandkosten gerechtfertigt bzw einigermaßen erklärt hätten. NEIN !!! zum Versand des 10gr. schweren Speicherbausteins wurde lediglich ein einfacher Luftpolsterumschlag benutzt.

Tja und das tolle war dann auch das der Umschlag mit nur 2,55 € Frankiert wurden war. Unverschämtheit denken Sie ? Meine ich auch, deswegen war ich ja auch sauer und bat den Verkäufer mir die Versandkosten zu definieren. Antwort vom Verkäufer folgendes : Sicher werden Sie verstehen, das ich meine Umkosten auch decken muss. Weiter kam nichts auch keine wirkliche erklärung.

 

... DIE KONSEKWENZEN !

... sind die das, ich sicherlich aus dieser Erfahrung gelernt habe. Darum nehme ich mir künftig immer Zeit den Artikel Text ( die Beschreibung) komplett durch zu lesen sowie ganz besonders der Punkt mit den Versandkosten. Auf Anbieter egal ob gewerblich oder Privat die ungewöhnlich Hohe Versandkosten in Ihren Auktionen haben biete ich erst gar nicht mehr.

Meine persönlichen Tipp`s ( aus erfahrung wird man klug)damit das Kaufen wieder Spass macht ! 

  1. Die Beschreibung genau durch lesen.
  2. Versandkosten überprüfen und schauen ab sie in Relevation zum Artikel stehen. ( Wert,Gewicht,ect...) 

berücktsichtig man diese beiden Dinge, kann einem nicht mehr sowas Dummes mit den Versandkosten passieren wie mir. So fährt man dann auf Nummer sicher.

*Übrigens: Bei Gewerbliche Anbieter ist ein aufschlag als umkosten Pauschale die Regel( für Verpackung,Füllung,und Arbeitszeit) somit auch völlig normal und okay. Denoch sollte die songenannte Pauschale immer in relevation stehen. 

... merke : Gute Verkäufer erkennt man an fairen Versandkosten !

 

... ZUM SCHLUSS!
 
... Die meisten ebay Anbieter sind ordendlich allerdings gibt es leider auch Ausnahmen.Schwarze Schafe gibt es eben überall.

Dieser Bericht/Ratgeber spiegelt nur meine persönliche erfahrung wieder.

 

Vielen Dank für das Lesen und eine schöne Zeit noch auf ebay wünsche ich Ihnen.

gruss

Haschinyu aus Nienburg

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden