Versandkostenfrei verkaufen ...

Aufrufe 191 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

... ein Ratgeber für Verkäufer. Ich habe den Selbsttest gemacht!

 

Psychologie pur...

 

Mit dieser Methode kann man viel Ärger aus dem Weg gehen! Es soll ja sogar Leute geben, die nur bei der kleinsten Differenz zwischen angegebenen Portokosten und der aufgeklebten Briefmarke auf die Barrikaden gehen- alles schon erlebt. Im Bewertungsprofil gibt es den Unterpunkt "Versandkosten" und ich meine, die sind bei mir absolut fair. Aber dann müssten da volle 5 Punkte stehen. Wie kann man es dem Käufer noch Recht machen dachte ich mir und habe für mich diese gute Lösung gefunden.

 

Das funktioniert natürlich nicht bei allen Produkten. Man kann es zum Beispiel bei aktuellen Musik CDs oder DVDs oder Technik wie Handys machen. Eben überall da wo es sehr viele Anbieter und sehr viele Käufer gibt. So sticht man aus der Masse heraus.

Ich habe es getestet und bin überzeugt. Meine Artikel haben mindestens den gleichen Betrag erzielt wie vergleichbare die zur selbden Zeit ausliefen wenn man bei denen Porto und Artikelpreis zusammengerechnet hat. Die Käufer rechnen sich nämlich aus welchen Gesamtbetrag sie insgesamt investieren wollen und bieten dann diesen abzüglich des Portos.

Die Käufer bekommen dann - obwohl sie insgesamt genauso viel bezahlt haben wie bei den anderen - ein positives Bild von Euch und werden wieder bei Euch einkaufen. Das hat alles nur mit psychologie zu tun. Des weiteren sollte somit der Bewertungsstern für die Versandkosten gerettet sein.

 

Es funktioniert aber nicht bei irgendwelchen Dachbodenfunden wo man nicht weiss ob man es überhaupt los wird. Stellt Euch vor, ihr findet da ein altes Buch bei dem Ihr den Wert nicht bestimmen könnt und stellt es für 1 Euro versandkostenfrei ein. Dann bekommt jemand für diesen 1 Euro den Zuschlag und Ihr zahlt mit dem Porto noch drauf. Ihr solltet also bei Produkten wo es Erfahrungsgemäss wenig Käufer gibt oder wo Ihr den Wert nicht wisst auf diese Methode verzichten.

 

Testet es aus und berichtet mir dann Eure Erfahrungen damit.

 

Euer Jan

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden