Versandkostenabzocke, eine wahre Geschichte!!!!!!!!!!!!

Aufrufe 162 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Hallo, liebe Ebayer,                                                                          

auch wenn es schon viele Ratgeber zum Thema Versandkostenabzocke gibt und darunter auch sehr viele die wirklich Top sind siehe z.B. 123detlefralf, der_herr_der_elben (Ebay Betrüger) möchte ich hier doch noch mal eine wirklich wahre Geschichte zu diesem Thema veröffentlichen.

Folgender Fall:

Ich ersteigerte am 19.06.08 bei einem gewissen Primelchen93 in insgesamt 5 Auktionen, 9 Autos im H0 Maßstab, so weit so gut. Nach den Auktionen bekam ich vom Verkäufer 5 Zahlungsinformationen, mit jeweils gesonderten Versandkosten übermittelt.

Na gut dachte ich, er hat vielleicht nicht mitbekommen das ich mehrere Artikel ersteigert habe. Also setzte ich mich hin und schrieb ihm eine freundliche Mail, mit der Frage nach Versandkostenrabatt, wie es eigentlich im großen und ganzen, bis auf wenige schwarze Schafe, bei Ebay üblich ist. Hierauf kam zunächst keine Antwort, also wartete ich.

Und man soll es kaum glauben, am 8. Tag nach der Auktion schaltete ich meinen Computer an und siehe da 5 Mails von Ebay wegen nicht bezahlter Artikel. Nun gut, setzte ich mich also hin und antwortete auf jede seiner Ebay-Mails, "das ich es nicht sehr fair finde wo ich doch nach Versandkostenrabatt gefragt habe und keine Antwort erhalten habe".

Nun die Antwort. Man gut das ich zu diesem Zeitpunkt gesessen habe. "Wir sind hier nicht im Kindergarten, Versandrabatt wurde nicht gewährt, bitte vollen Betrag zahlen" und andere wie, "Vertragsbedingungen vorher durchlesen". Vertragsbedingungen??? Es war nichts hierzu angegeben, kein Satz wie z.B. " Es wird kein Versandrabatt gewährt" oder ähnliches.

Nun gut dachte ich, willst ja keinen Ärger von Ebay, bezahlst du halt den vollen Betrag in Höhe von 10,60 Euro (3 mal 2,20 Euro und 2 mal 2,00 Euro) fürs Porto plus ersteigerter Artikel, insgesamt 18,53 Euro (Dachte hier auch schon an die Bewertung, die ich hierfür geben würde). Dieses war am 27.06.08, habe in einem Betrag bezahlt (erwähne es nur hier schon mal, dann hierzu kommt noch mehr).

Möchte auch gesondert darauf hinweisen das der Verkäufer zum Zeitpunkt des ersteigern keine negativen Bewertungen hatte.

So nun wartete ich, und wartete, und wartete. 10 Tage nach Zahlung also am 07.07.08 meldete ich meinerseits den Verkäufer bei Ebay wegen nicht erhaltener Ware.

Die Antwort des Verkäufers kam prompt: "Ich solle erst einmal den vollen Betrag überweisen" "Versandkostenrabatt wurde nicht gewährt" und ähnliches, eingegeben als Antwort für die nicht erhaltenen Artikel.

Ich dachte ich steh im Wald. Schrieb ihm also noch mal, das ich den vollen Betrag auf einmal am 27.06 überwiesen habe (schlüsselte auch alles noch mal einzeln auf) und warnte Primelchen93 zusätzlich, das ich ihn anzeigen würde, wenn ich nicht meine voll bezahlte Ware erhalte.

3 Tage rührte sich nichts, also dachte ich am 10.07., bist ja ein freundlicher Mensch, schreibst du ihm halt ein weiteres mal, zumal der Verkäufer selber ein gewisser J... M.... ist und der Ebay-Account aber auf eine gewisse S..... H..... angemeldet ist. Also noch mal hingesetzt und die Warnung geschrieben, das ich Anzeige sowohl an ihn als auch (leider, weiß nicht ob sie von den Machenschaften ihres Freundes Kenntnis hat) an die Inhaberin des Ebay-Accounts erstatten werde. Hierzu kam dann ´ne Mail von Primelchen93 (Inhalt 1 zu 1 wiedergegeben):  "Betrug wäre doch ein schwerer Vorwurf, meinen sie nicht, das 3 eingehende Zahlungen, trotz korrekter Zahlungsinformationen, enorme Schwierigkeiten bei der Vertragsbearbeitung hervorrufen? Ganz zu schweigen von den Kosten? Ergebensten Dank für die doch noch eingegangen Beträge!

Jetzt schlägt es dreizehn, was schreibt er da???, drei Zahlungen, habe alles auf einmal in einem Betrag überwiesen, also schreib ich ihm meine Antwort hierauf: "Habe alles in einem Betrag bezahlt und jeder ist für seine Zeit die er zur Bearbeitung braucht selber Verantwortlich."

Darauf kam folgende 2te Mail von ihm: "Hallo Frau Londenberg, wenn sie die Vertragsbedingungen nicht erfüllen, können sie nicht erwarten bevorzugt behandelt zu werden! Unverschämt! Mailzumüllung!"

Unverschämt???? Mailzumüllung????

Meine Antwort: "Der einzigste der hier unverschämt ist, sind Sie!!"

Antwort: "Hallo iizombiemissii!! Werde ihr verhalten bei Ebay melden."

Bitte???

Dabei habe ich es erst einmal belassen. War verärgert genug.

Am nächsten Tag, man glaubt es kaum, kommt ein PÄCKCHEN mit der Post. Den Absender habe ich sofort erkannt. Also Päckchen aufgemacht und der Inhalt na, ja geht bis auf ein falsches Modell und zwei die etwas beschädigt sind. Aber das ist schon nicht mehr so tragisch.

Nun machte ich den Computer an, ging in Mein Ebay, und schaute in meine Bewertungen. Dies verschlug mir fast die Sprache:

Bewertung von Primelchen93: Kann Vertragsbedingungen nicht lesen, geschäftsunfähig, Kein Geld in der Tasche aber groß bestellen und weitere nette Bewertungen.

Was geht bloß in diesem Menschen vor?????

Möchte hier erwähnen, das ich Löschung der Bewertungen beantragt habe, und diese auch zwischenzeitlich gelöscht wurden. Lob an Ebay.

Nun weiter im Text. Nun setzte ich mich hin und bewertete ihn, natürlich negativ, schon auf Grund der Versandkostengeschichte (10,60 Euro kassiert und als Päckchen zu 3,90 Euro verschickt). Hierauf folgten wieder Kommentare seinerseits wie: Geschäftunfähig, Keine Bildung usw. (Werde auch hier noch eine Löschung der Kommentare Beantragen) An dieser Stelle sei noch erwähnt, die beleidigenden Kommentare wurden mittlerweile von Ebay entfernt. Schade nur, das nicht von den anderen geschädigten Ebayern, obwohl ich auch hierauf hingewiesen habe.

Hinzu kamen Mails, als Fragen auf die von mir eingestellten Artikel wie: Hallo iizombiemissii, sind sie sicher das sie Geschäftsfähig sind!!! (Auch hierzu erstattete ich Meldung beim Ebay Sicherheitsdienst).

Musste an dieser Stelle schon meinen Freund zurückhalten, der am liebsten von Hildesheim nach Dresden gefahren wäre.

Möchte hierzu auch noch erwähnen dass er in der Zwischenzeit 21 negative und 10 neutrale Bewertungen hat, können selber nachgelesen werden unter Bewertungen von Primelchen93 oder in meinem zweiten Ratgeber (Bewertungen, Bewertungen, Bewertungen!!!! so nicht!!!!. Andere bekamen so nette Kommentare auf ihre Bewertungen wie: "Neandertaler sucht Gehirn" und anderes.

Der Grund warum ich dieses alles niedergeschrieben habe ist, das ich auch noch mal eindringlich darauf hinweisen möchte, wie wichtig es ist, sich gegen solche Ebayer zu wehren, habe selber auch Kontakt zu einigen anderen Geschädigten und Tauschen uns gegenseitig aus.

Wir alle hoffen dass der Ebayer bald gesperrt wird!!!

Glauben allerdings, das er bald wieder unter anderen Namen bei Ebay auftaucht, hat nämlich sehr viele Bewertungen von einem gewissen Sven20050_7 erhalten (und wir erinnern uns Name des Verkäufers Primelchen93 S... M.....) Zudem sind die Antworten auf negativ erhaltene Mails von Sven20050_7 sehr ähnlich. Habe in der Zwischenzeit auch durch ein anderes Mitglied in Erfahrung gebracht, dass es sich hier tatsächlich um ein und die selbe Person handelt.

Also so einfach geht´s, Name gewechselt und weiter gemacht.

Diese Geschichte beruht auf Tatsachen, es wurde nichts weggelassen oder dazu gedichtet

Die Verkäufer 123detlefralf und der_herr_der_elben haben zu diesem Thema schon viele tolle Ratgeber veröffentlicht und eine interne schwarze Liste angeregt und teilweise auch angelegt. Tolle Idee und meine vollste Unterstützung habt ihr.

Bis vielleicht irgendwann mal wieder                                                          

Eure Heike

 

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden