Versandkosten und die andere Seite der Medaille.....

Aufrufe 91 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Ich regte mich jedesmal auf, wenn ich in den Angeboten bei ebay die Versandkosten finde, sofern sie denn auch ordnungsgemäß sichtbar in der Artikelbeschreibung angegeben sind.

Seit unsere Rentnertruppe aber selbst bei ebay verkauft, habe ich als Ausführende bei der Einstellung der Artikel den Blickwinkel und meine Ansicht über Porto, Verpackung und das Überbringen an den Versender radikal geändert.

Sicher ist es nicht notwendig eine oder mehrere Schallplatten für 17,90 € Versand in die EU zu schicken, da gibt es weitaus billigere Varianten. Viele der Verkäufer sind relativ neu und wissen aber gar nicht, wie das geht, wo sie sich die Preise her besorgen können. Um die regulären Preise zu erfahren, braucht man nur die Seite bei DHL anzuklicken und kann für jedes einzelne Land die direkten Versandkosten erfahren.

Das haben wir auch gemacht und vom Angebot und den verkauften Artikeln haben wir nach langem Hin - und Her einen Mittelwert errechnet, der von jedem Käufer zu tragen ist. Wir finden das relativ fair, wie wir unsere Versandkosten errechnet haben. Andere, besonders Käufer aus dem Ausland finden das nicht und beschimpfen uns als Portoabzocker und noch Schlimmeres. Aber auch unsere Landsleute sind nicht von schlechten Eltern.

Wenn man aus Österreich 2 Singles kauft, die über 100 Gramm wiegen plus Verpackung und eingeschriebener Sendung, dann sind das 6,55 € reguläre Portokosten incl. eingeschriebenem Versand. Dazu kommt die Luftpolstertasche oder der Singlekarton, entweder 35  oder 70 Cent.

Dann kann man was erleben, das einem das Leben verleidet. Wie gehabt, Portoabzocker und noch viel schlimmere Worte fallen bis hin zur persönlichen Bedrohung. Wie man da Versand für 3.- € verlangen und bezahlen kann, das ist uns schleierhaft.

Da wir unsere Päckel, Pakete,  Maxibriefe und sonstwas immer 3 Haltestellen mit der Bahn transportieren müssen, kostet uns jeder Versand 3,80  € an Fahrgeld. Also sammeln wir einige Sendungen zusammen, um das Geld wieder reinzuholen, ein Weg mit nur einer Sendung ist absolut nicht drin, deshalb gibt es bei uns auch eine Bearbeitungszeit von 5 Werktagen, immer in der Hoffnung, doch mehrere Sendungen vershicken zu können.

Im letzten Monat ist die Schikane und persönliche Bedrohung durch Käufer enorm gestiegen. Wenn man nicht zu den Bedingungen des Käufers versenden kann oder nicht will, weil man eben seine Bedingungen in den Artikeln angegeben hat, dann wird mit Anzeige gedroht, mit gerichtlichen Schritten, mir persönlicher Bedrohung  usw.

So hat 1 Käufer aus einem EU-Land 2 Singles gekauft, die Rechnung ignoriert, 3.- € Versandkosten überwiesen und mich auf eiligen Versand aufmerksam gemacht. Nun, für 3.- € kann man in die EU eine Sendung über 100 Gramm als Maxibrief nicht versenden. Ich kenne jedenfalls diese Möglichkeit nicht.

Drohungen sind natürlich nun an der Tagesordnung und eine Meldung an ebay wegen nicht erhaltener Artikel die Folge. Er wird mir schon zeigen, wie man Leute platt macht, die solche überhöhten Versandkosten nehmen, er wird dafür sorgen, das wir bei ebay nicht verkaufen dürfen und das auch öffentlich bekannt machen.....

Ein anderes Beispiel: 1 Käufer kauft 1 MCD, der Kauf ist beendet, die Rechnung wird gesendet, einige Zeit später erhalte ich die Mail, das noch 2 andere Artikel in Beobachtung sind, die erst am 2.4.08 enden, ob ich die zusammen verschicken kann. Versand aller 3 Artikel versichert für 4,90 € an den einen Käufer zugesagt.

Am Ende waren es 3 Käufer mit unterschiedlichen Accounts, die alle unter einer Adresse wohnen, wohl eine Familie wie sich aus den Nachnamen ergab. Aber....und nun kommt es.

1. wußte ich nichts vom Kauf über 3 Accounts, das hätte ich von Anfang an abgelehnt, da es mich in Beweisschwierigkeiten bringt, wenn es zusammen versandt wird, ob ich auch alles verschickt habe. Darauf kann ich getrost verzichten. Der Käufer 1 hat mir fein säuberlich alles aufgelistet, den Betrag überwiesen, den er für richtig hielt, ungeachtet der Tatsache, das es unterschiedliche Accounts sind und auch in unserer mich-Seite der Versand an unterschiedliche Accounts zusammen nicht vorgesehen ist.

Das interessiere ihn nicht, ich hätte den Versand mehrerer Artikel an unterschiedliche Accounts zugesagt, was nicht stimmt, ich habe lediglich an den anfragenden Käufer zugesagt, die 3 Artikel, die er anfragte, zusammen versichert für 4,90 € zu versenden. Mehr nicht......Logisch gab es ein Drama, und was für eins. Es ist nicht mehr schön, was man sich gefallen lassen muß. Ständig wird man als Lügner beschimpft, als Portoabzocker, der öffentlich gemacht werden muß, damit man andere Käufer vor uns warnt, gerichtliche Schritte bis hin zur persönlichen Beleidigung die nun in Storking ausartet, denn es kommen so aller 2 Tage andere Antworten, Unterstellungen und Beleidigungen. Ich habe das satt, außerdem will man Sorge tragen, das man uns als Verkäufer sperrt. Und das alles nur, weil man nach Recht und Gesetz die Verkäufe pro Account abwickelt, oder haben Sie schon mal erlebt, das Quelle, Amazon, oder der RTL Shop an ein ganzes Haus versendet, nur weil die alle unter einer Adresse wohnen  statt die Lieferung an die Einzelnen zu versenden ? Ich nicht. Das würde sie auch in arge Beweisschwierigkeiten bringen.....und in Nöte, wenn nur einer nicht bezahlen würde......

Die bezahlte Ware hatte ich vereinbarungsgemäß verschickt, per Einschreiben, also versichert, da mittlerweile nicht erhaltene Artikel gemeldet wurden, weil wir uns nicht einig werden konnten, wir lassen uns aber nicht dirigieren - nicht unter Druck setzen und uns nicht andere Versandmodalitäten aufzwingen. Schon gar nicht ohne Absprache.

In letzter Zeit sind Rechnungen falsch beim Käufer angekommen, obwohl optisch vor Versand korrekt, da standen 5,90 € Versandkosten, beim Kunden kommt die Mail an mit 11,80 € Versandkosten, weil er 2 Artikel gekauft hat, wir haben das nicht so geschrieben und wissen nicht, warum und wieso das überhaupt möglich ist, das Versandkosten mal Artikel genommen werden......
......das führte auch zu Problemen, die wir aber meist klären konnten.

Was haben wir denn eigentlich getan ?

Mancher hat ein Leben lang seine Platten gehütet, mitnehmen is nich, die Kinder wollen sie auch nicht, im Gegenteil, die sponsorn noch welche, denn wir haben an dieser Art Arbeit unseren riesigen Spaß.

Wir haben den größten Teil unserer Habe an Büchern, Platten und CD`s aus unseren Familien ab 1.- € im Angebot.
Das meiste wird auch zu diesem Preis verkauft plus Versand. Und nun will man uns allen Ernstes am Zeuge flicken, weil wir für Versand von 1,20 € bis 5,90 € unversichert bis in die EU und bis 9,50 € weltweit unversichert nehmen.

Z.B.: Bei einer LP für 1.- € nach Australien kommen 9,50 € unversicherter Versand dazu. Das sind reguläre 8.- € für Porto, 1.- € für den sicheren Versandkarton und 50 Cent anteilig für Nebenkosten wie Fahrgeld z.B. Was ist daran zuviel ? Das frage ich hier auch allen Ernstes. Zudem zahlt der Käufer noch mit paypal, wo ich die Kosten zu tragen habe, das am Ende nicht mal 40 Cent für die LP übrig bleiben, da ja auch die Versandkosten mit Gebühren belegt sind. Dafür der ganze Aufwand, das man sich die Mühe macht, sämtliche Titel zu listen, Bilder macht, die bearbeitet und den Artikel sorgfältig einstellt ?

In unserer selbst gewählten Gemeinschaft sind alles Rentner,  Altersrentner, die also das 60. bzw. das 65. Lebensjahr weit überschritten haben,  2 EU-Rentner sind dabei, die sind  gerade mal 30 Jahre - eine Frau, die ist 59 Jahre und in der 58-iger Regelung.  Wir haben uns zusammen getan, helfen uns gegenseitig, um nicht an Altersarmut zugrunde zu gehen, nur eine erhält bei uns 543.- € Rente, alle anderen liegen bei knapp über 500.- € nach einem arbeitsreichen Leben, nur eine nimmt Geld aus dem sozialen Netz, weil sie von 115.- € übrigem Geld im Monat nicht existieren kann, die anderen nehmen nichts, wie Wohngeld oder diese vom Sozialamt zu bearbeitenden Ausgleich für Minirentner, wo das Geld zum Leben nicht reicht. Denn das holen die sich bei den Kindern wieder und wer will schon seinen Kindern auf der Tasche liegen, die haben selbst genug zu knaupeln. Deshalb verkaufen wir bei ebay. Und......nun......?

Von vielen bekommen wir Vergleiche zu Amazon, da kostet das Dies und das Jenes.....bei Amazon muß man pro Bestellung 3.- € innerhalb D Porto zahlen in der EU 6.- € pro Bestellung, selbst wenn die alle von einem Käufer sind.

Bei 5 Platten von einem Anbieter müßte ein EU-Käufer 30.- € Versandkosten zahlen, da kann er sich auferegen wie er will, dat wird nix.....das interessiert keinen......

Da gibt es wirklich Leute, denen wir ein Dorn im Auge sind und die uns beschimpfen, bedrängen und was sonst noch mit Dreck bewerfen, nur um uns madig zu machen oder uns aus ebay schmeißen zu lassen......was haben wir denn getan ?  Wir sind nicht gewerblich, wenn wir das auch gerne wären, man läßt uns Alten nicht, da wir weder Kredit bekommen, noch Auto fahren dürfen, also nicht mehr geschäftsfähig sind.....

Auch aus diesem Grunde haben wir bald eine eigene Webseite, die wir von den hier gesammelten Einnahmen bezahlen müßten, nur müssen wir da viel viel mehr verkaufen, was nicht ganz so einfach ist, wie Sie gerade gelesen haben. Dazu haben wir uns die beiden jungen EU-Rentner ins Boot geholt, denn eine Limited bekommen wir alleine auch nicht mehr. Also machen wirs zsuammen....

Ebay wird aber immer unser Mutterschiff bleiben, denn hier hat man uns das alles erst ermöglicht, wenn wir uns auch sehr strecken müssen.....unseren Shop möchten wir hier gern behalten, das Mutterschiff gibt man nie auf, das wäre der Anfang vom Ende.....und letztendlich ist es ein Glück, das es ebay gibt.

Man könnte zwar manchmal den Mut verlieren...und das Schlimme ist, das man keine Unterstützung bekommt, wenn nachfragt, wie man sich verhalten soll. Trotzdem lassen wir uns nicht unterbuttern und nicht unterkriegen. Jetzt kommt bald das Fernsehen zu uns, sie sind auf uns aufmerksam geworden, da freuen wir uns, wir haben uns nicht drum gedrängelt, mal sehen, was draus wird.....

Wir wünschen allen ein faires Miteinander.

Giganonna und die Rentnertruppe mit dem Shop music-for-million




Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden