Versandkosten kontra Paypal

Aufrufe 10 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Hallo Leute
ich habe mich gerade mal wieder durch Vorschriften und Bestimmungen gelesen und mir scheint, da weiß bei Ebay mal wieder keiner was Paypal fordert.

Also bei Ebay gibt es zwar nicht mehr den Zwang zu kostenlosen versenden, aber es gibt Versandkosten Obergrenzen...
Beispiel: Eine Digitalkamera darf maximal 7,00 Euro Versand kosten.

nun bringe ich die Kamera als Paket zu DHL: kostet 6,90 Euro
Also habe ich als Verkäufer noch 0,10 Cent um den Karton zu kaufen und  alle sonstigen Kosten zu bezahlen die mit dem Versand zusammen hängen.

Klar könnte ich die Kamera auch per Päckchen verschicken, "dat jeht aba ned" denn in den Paypal Bestimmungen steht klar und deutlich :
-----------Kopie on:-----------------

Damit Sie vom PayPal-Verkäuferschutz abgedeckt sind, müssen Sie die folgenden Bedingungen erfüllen:

· Versenden Sie die Ware versichert mit Versandbeleg.


· Versenden Sie die Ware an die im PayPal-Konto hinterlegte Adresse des Käufers in den Transaktionsdetails.

· Versenden Sie den Artikel möglichst innerhalb von sieben Tagen.
( Frage mich grade was ein "versicherter Versandbeleg ist *smile*)

-----------Kopie off-----------------


Ergo nicht per Päckchen, es muss per Paket sein, denn das ist bis zu 500,00 Eurogegen Verlust oder Beschädigung abgesichert.

Sodele nun habe ich aber eine hochwertige Kamera die ich ja wiederbeschaffen muss wenn der Käufer einen Prozess anstrengt.
 Somit muss ich zusätzlich versichern, das bedeutet auch mehr Kosten von ca 3,50Euro

 Das Nette daran ist, dass Paypal den versicherten ( und somit teueren) Versand fordert und Ebay mir vorschreibt ich darf maximal 7,00 Euro Kosten haben.

Weiß da mal wieder die rechte Hand nicht was die linke tut?
Soll ich nun mit Paypal oder doch nicht?


Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden