Versandkosten bei gewerblichen Verkäufern

Aufrufe 9 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Hallo, ich habe den Eindruck, dass grosse Unsicherheit oder auch Unwissen darüber herrscht, wie die Versandkosten bei gewerblichen Anbietern zu handlen sind. Viele Gewerbliche bieten den versicherten Versand an, und alternativ dazu den oft wesentlich günstigeren "unversicherten" Versand. Dazu ist folgender Unterschied des gewerblichen zum privaten Anbieter von grösster Relevanz: Bei einem  privaten Verkauf trägt bei einem unversicherten Versand grundsätzlich der Käufer das Versandrisiko! Das heisst im Klartext: Wenn Sie ein Produkt bei einem privaten Verkäufer ersteigern und, um vielleicht Geld zu sparen, den unversicherten Versand wählen, haben Sie Pech gehabt, wenn die Ware nicht ankommt! Anders verhält es sich beim gewerblichen Verkäufer: Hier können Sie getrost auf den versicherten Versand verzichten, weil das Versandrisiko hier grundsätzlich beim Verkäufer liegt. Im Klartext heisst das, wenn der Verkäufer Ihnen unversicherten Versand anbietet und die Ware bei Ihnen nicht ankommt, hat der Verkäufer Pech gehabt, weil er dafür sorgen muss, dass Sie die Ware erhalten! Ich musste das einfach mal loswerden, weil ich immer wieder lese, dass gewerbliche Verkäufer den versicherten Versand unbedingt empfehlen, die Gründe dafür sind mir schleierhaft, wenn der Verkäufer dazu noch die "unversicherte" Variante anbietet. 
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden