Versandkosten ausweisen oder verschleiern ?

Aufrufe 216 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war






Hallo liebe Ebayanner,

so ich will mich Heute mal über die von Ebay vorgegebenen Höchstversandkosten auslassen obwohl es mich nicht unbedingt trifft.

Wenn die Kunden wieder die Nettopreise der DHL mit den Versandkosten der gewerblichen Verkäufern vergleichen und wieder von Wucher sprechen.

Na ja aber, da Ebay nun doch mehr oder weniger sich immer mehr an Amazon angleicht, in dem die auch was von den Versandkosten ab haben möchten. Machen die sich das ganz Einfach mit den Versandkosten, Festsetzungen in der einen oder anderen Kategorie.

Frage: wie soll ein Gewerblicher mit 2,50 € einen Maxibrief versenden wenn die DHL schon 2,20 € Netto dafür verlangt und nur die anfallenden 19 % Mehrwertsteuer schon 41,8 Cent also 2,618 € kostet ???

Wer möchte schon bei einem Händler die Versandkosten mit bezahlen wenn er seine Ware selbst abholt ? Niemand !!! Das soll er auch nicht aber hier bei Ebay kommt man bald soweit. Denn jeder der die Versandkosten in seinen Artikelpreis mit einrechnet wird diese bei einer Abholung doch nicht freiwillig wieder an den Kunden herausgeben und die von Ebay berechneten Gebühren selbst tragen.

Nun da sollte man doch überlegen wer wen über das Ohr haut der die Tatsächlichen Versandkosten raus rechnet und den Abholer nicht benachteiligt oder der die Versandkosten im Artikelpreis verschleiert.


Ach bevor sich jetzt jemand über meinem Ratgeber Lustig macht. Versucht doch mal ein auf Thai zu schreiben :-)

Wir wünschen Ihnen noch viel Spaß bei Internet-Shopping


.

Eure Wilai


Hat Euch dieser Ratgeber geholfen? Dann würde ich mich über eine Bewertung freuen!

Vielen Dank für's Lesen :-)

weitere Ratschläge von Wilai



Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden