Versandkosten angeben oder in den Verkaufspreis packen

Aufrufe 17 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Was ist besser für den Kunden?
Versandkosten fallen immer an und Verpackungsmaterial wird für den Versand auch benötigt.
Oder kennen Sie einen Weg wie ein Artikel vom Verkaüfer zum Käufer kommt , ohne Kosten zu verursachen?
Der Versand und die Verpackung verursacht immer Kosten.
Im Regelfall einmalig, bis zu einer gewissen Größe und einem bestimmten Gewicht. Je nach Versandart.
Wenn wir diese Kosten als Verkaüfer in den Artikelpreis packen, zahlt der Kunde, unter Umständen mehrfach, und die Verkaufsprovision für den Verkäufer ist höher.
Also: Der Kunde zahlt die Kosten mehrfach, der Verkäufer kann nicht schlecht bewertet werden in diesem Punkt. Und Ebay freut sich über gute Bewertungen und mehr Einnahmen.
Sind damit wirklich alle glücklich. Wohl schon den immer mehr wird erwartet das bei den Versandkosten 0 € steht. Obwohl jeder weiss das hier Kosten anfallen.
Selbst 4,20 € sind dem Kunden oft schon 1-2 Sterne Bewertungen wert.
Obwohl er , wenn er ein Paket versendet mehr zahlt.
Wo ist die Logik?

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden