Versandkosten - Ausnutzer

Aufrufe 4 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Da ich relativer Neuling bei eBay bin, habe ich, wie sicher so Andere auch, einiges an Lehrgeld bezahlt. Das ist auf der einen Seite schmerzhaft,  doch  trotz  48 Lenzen auch etwas zugelernt! Aber diese Versandkostenabzocker machen mich wahnsinnig!!! Und da noch diese versteckten Kosten, wie z.B.: Nachforderungen wegen Porto, Handlingsgebühren, falsche Versandangaben, Ware soll versichert kommen, was auch bezahlt wird, und dann kommt es als Büchersendung an, usw........ Bei mir läuft das auf jeden Fall nicht mehr und ich rate jedem eBay-Partner bei solchen Genossen sofort eine Negativbewertung anzudrohen und bei Erfolglosigkeit auch negativ zu bewerten!!!  Denn warum erlauben sich manche Verkäufer(innen) solch einen Betrug? Weil die Meisten Angst haben, auch negativ bewertet zu werden. Ich persönlich habe diese Angst, die ich natürlich auch hatte, abgelegt und prüfe zwischenzeitlich den Verkäufer auf  Herz und Nieren. 1. Bewertungen lesen und vor allem, wieviele Namen waren bei eBay schon registriert 2. Mail an den Verkäufer mit meinen Fragen  3. bis alles geklärt ist, den Artikel in BEOBACHTUNG,  4. erst bieten, wann man seiner Sache sicher ist! Natürlich bleibt dann immer noch ein Restrisiko, aber das kann auch mit Hilfe von eBay in vielen Fällen geklärt werden . Nur 100%en Schutz gibt es nicht. Ich persönlich habe bei eBay sehr viele nette, korrekte und tadellose Vekäufer(innen) erlebt und bin auch bei einigen Stammkunde geworden, sogar haben sich richtige eBay-Freundschaften entwickelt! Aber dieser, zum Glück, kleine Anteil von Versandkostenabzockern habe ich den Kampf angesagt und ich hoffe, daß mancher Kollege/Kollegin sich die paar Sätze zu Herzen nimmt. Liebe Grüße vom Bodenseeraum Detlef   
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden