Versandkosten

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Was mir immer wieder auffällt hier auf unserer Plattform Ebay, das zwar sehr viele Artikel sehr preiswert angeboten werden, dafür aber versucht wird, über die Versandkosten den Preis richtig zu manipulieren. Wenn ich z.B. sehe, das eine MicroSD - Karte für 8.90€ versendet wird, dann entbehrt das jeglicher Grundlage. Man weiß zwar, das sowas als versicherte Ware verschickt werden sollte, aber der Preis liegt dann bei höchstens 2.60 € als Einschreiben mit 25 € Versicherung bei der Deutschen Post (Berechnet im Ebay Versandmanager) ... Ich hab es selber ausprobiert... Das gleiche gilt auch für kleine Pakete, Größe S, die bis 10 kg schwer sind, diese kosten beim Hermes Versand bei Abgabe in der Filliale 3.85 €, bei der DHL 6.90 € (auch Abgabe in der Filliale).

Also mein Tip:

Schaut Euch genau an, bei wem Ihr ersteigert, oder hinterfragt vorher, warum die Kosten für den Versand so hoch sind. Vergleichen lohnt sich immer. Manche gebrauchen dann immer Schlagwörter wie: Klebeband, Fahrt zur Post, Verpackungsmaterial (anhand der Preise müssten die dann ja über 4 € liegen) ... Also, ich bekomme meine Kartons zum verschicken z.B. auch kostenlos in meiner Hermes Filliale, die diese sonst wegschmeißen müssten, Fragen kostet nichts :-)

Also, schaut genau hin und tut mir den Gefallen, wenn Ihr die Versandkosten niedrig haltet beim Verkaufen, dann sind auch Eure Erfolgschancen, die angebotenen Artikel zu verkaufen, höher und andersherum genauso. Wenn Ihr darauf achtet, bei Verkäufern zu kaufen, wo die Kosten für den Versand angemessen sind, dann kapieren auch diese, die es anders halten, das man sich nicht über die Versandkosten bereichern sollte. Außerdem schafft das mehr Transparenz.

 

Euer nanukche

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden