Versand von Goldmünzen

Aufrufe 13 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Immer wieder erscheinen  bei den Auktionen von Goldmünzen (Krügerrand u.a.) bei den Versandhinweisen die Angabe auf:  versicherter Versand für 6,90 Euro,oder auch mit Hermes.Eigentlich wurde schon oft in den Ratgebern über dieses Thema berichtet,aber offensichtlich hat es viele eBay-Kunden nicht erreicht.Zwar sind die Pakete von DHL (Post) und Hermes bis zu einem Betrag von 500,-Euro versichert.Nicht versichert sind allerdings alle Goldmünzen-Barren,gültige Briefmarken,Bargeld usw..Wenn als z.B. eine Sendung von DHL bei Ihnen nicht ankommt,müssen Sie Verlustformulare ausfüllen,mit genauer Angabe des Inhalts und den auch den Wert der verlorenen Sendung.Die Versicherungssumme von 500,-Euro ist nur die Höchstgrenze,die gezahlt wird.Wenn also nur ein Handy im Wert von 100,-Euro drin war,gibt es halt nur diese 100,-Euro ersetzt.Schlaue Leute,die nun meinen,sie könnten bei dem Inhalt der verlorenen Sendung schummeln und falsche Angaben machen,riskieren doch eine Menge.Viele Pakete,die als verloren gemeldet wurden,finden sich als Irrläufer doch noch an.Wenn Sie indessen Ansprüche angemeldet haben,öffnet DHL die Pakete.Stellen Sie dann Falschangaben betreffs Inhalt oder Wert fest,erfolgt eine Strafanzeige wegen Betrugs,was nun garnicht mehr komisch ist.Wenn der Inhalt erheblich höherwertig war,wie angegeben,gibt es natürlich garnichts,da unterversichert.jeder kann sich bei der Post ein kleines Heftchen geben lassen,wo alle Gebühren und auch Bedingungen drin stehen.Also die Krügerrand zwar mit DHL-Paket versenden,aber ohne den Zusatz:versicherter Versand.Oder,wenn der Käufer wirklich einen versicherten Versand wünscht,einen Wertversender wie DWL nutzen,wo der Versand dann 17,00 Euro kostet.Ein weiteres Thema dazu ist PayPal.Auch hier gibt es Irrtümer.PayPal ersetzt die Sendungen,wenn der Verkäufer die Sendung nicht absendet (also Betrüger),oder die Ware eine Fälschung ist (was aber durch einen Gutachter beurkundet werden muß:also sehr aufwändig!!!!.Geht aber die Sendung "nur" verloren,der Versender kann z.B. einen Sendungsnachweis vorlegen,zahlt PayPal natürlich nichts:PayPal ist keine Versandversicherung!
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden