Versand mit der Firma iIox

Aufrufe 7 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Ich habe vor einiger Zeit einen Saunaofen (H: 80cm / B: 80cm / T:50cm / Gewicht: ca. 90kg) mit der Versandfirma iloxx versendet. Der Ofen stand auf einer EURO-Palette, wurde von mir dicker Folie umwickelt und mit einem 1cm dicken Seil auf der EURO-Palette verzurrt.

Nach dem der Ofen zum angegebenen Termin nicht beim Empfänger angekommen war, wurde mir bei telef. Nachfrage von ilox mitgeteilt, dass der Ofen einen Transsportschaden bekommen hat. Ich wurde aufgefordert innerhalb 5 Tagen zu entscheiden ob der Ofen zurück zu mir oder an dem Empfänger ausgeliefert werden soll. Ohne erfahren zu können welchen Schaden der Ofen genommen hat und was überhaupt passiert ist, haben der Empfänger und ich entschieden das der Ofen ausgeliefert wird.

Es stellte sich heraus das der Ofen einen Totalschaden hat. Alle vier L-Standfüße aus ca.2,5mm dicken Edelstahl waren komplett abgerissen, obere Abschlussbleche waren stark deformiert. Dem Schaden nach zu beurteilen, war anzunehmen das der Ofen vom LKW gefallen sein könnte. Nur so waren die hohen Kräfte die einen solchen Schaden verursachen können zu erklären. Unsere Schadensmeldung mit aussagekräftigen Fotos wurde von iloxx wie folgt abgelent, "dass keine für die Transportart ausreichende Verpackung der Ware vorhanden war" weiter hieß es "außer der Folie und der Palette war offensichtlich keine weiter Verpackung, wie beispielsweise eine Stoßabsorbierende Innenverpackung mit Kantenschutz aus Styropor zum Schutz der Ware verwendet worden"

Nach mehrmaliger schriftlicher und auch telefonischer Aufforderung mir den Schadenshergang anzugeben, wurde mir von der iloxx-Kundenbetreung Frau Sabine K. telef. mitgeteilt "man könne diese Angaben nicht machen, weil ilox-Mitarbeiter die Sendungen nicht im Laderaum des LKW begleiten". Auch weitere Einsprüche meinerseits "das ein Kantenschutz aus z.B. Styropor nicht solche Kräfte die dort entstanden sein müssen absorbieren kann, haben nur dazu geführt das mir ähnliche Zeilen (siehe oben) zugeschickt wurden. Der Leiter des Qualitätsmanagment Herr Thomas D. der diese Schreiben Unterschrieben hatte, war telefonisch zu keiner Aussage bereit bzw. nicht zu erreichen.Stattdessen mußte ich mir immer die dilettantischen Aussagen der ilox-Kundenbetreung Frau Sabine K. anhören.

Die Namen sind von mir erfunden. Übereinstimmungen wären "reiner Zufall"

Nach diesem Vorfall sehe ich von einem Versand,  mit einer gewissen Versandfirma ab. 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden