Versand & Verpackung & Transportschäden

Aufrufe 9 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Hallo zusammen !

Wer bei Ebay was anbietet will offensichtlich eine Ware verkaufen ! Richtig ,oder ?
Wer etwas über einen überregionalen Anbieter zum Verkauf anbietet muß es somit
wohl auch in den meisten Fällen versenden !
Damit ist von vorne herein klar,daß man sich um eine Verpackung,sollte die OVP
nicht mehr vorhanden sein kümmern muß . Es sollte im allgemeinen nicht zu Lasten des
Käufers gehen wenn er die zum Verkauf stehenden Ware erwirbt und nun quasi genötigt
wird dem Verkäufer die seiner Meinung nach, ztl. willkürlich zuammenfantasierten
Preise von Kartonagen,welche dann doch bei Aldi aus dem Kontainer gezogen werden
und nach alten Obst riechen,oder Transportentgelder von Logistigunternehmen,sich
so zusagen in der "Verkäuferfalle" wiederzufinden !

Es sei kurz erklärt : Man erkundigt sich besten falls selbst bei den jeweiligen Transportfirmen
Post/DHL <- ich rate ab ! geht viel kaputt oder wird so einiges verschlampt !  DPD - GLS -UPS ect.
was da an Kosten auf einen zukommen kann,um sich dann bestenfalls mit dem hoffentlich
einsichtigen Verkäufer/Versender auf  das zu  einigen,was es wenigstenfalls kosten muß !!
Wer als Anbieter hier bei Ebay für Verpackung etwas verlangt sollte sich bevor er ein Angebot
schalltet doch darüber gedanken machen,daß er derjenige ist der etwas "abdrücken" will um dafür
Geld zu bekommen,da sollte man doch bitte auch eine Verpackung für den zahlenden Kunde
bereitstellen um diesem seine erworbene Ware sicher verpackt zukommen lassen zu können !

Oft werden zb. beim Versand von Cd´s Oder Dvd´s weitaus höhere Versand und Verpackungs-
pauschalen erhoben,welche nicht den tatsächlichen Kosten entprechen !
als Beispiel_
zb.Luftpolstertasche 70 cent,versand 2,10 Euro bezahlt - erhalten alte Kartonverpackung als
Büchersendung für unter einem Euro ! <- so macht Ebay keinen Spaß !


Die ztl. des öfteren angeführte Klausel : Für Transportschäden übernehme ich keine Haftung -
Transport ausschließlich auf Risiko des Käufers !
wollte ich auch mal etwas anmerken !

Der Versandweg ist ansich sehr sicher,wenn die Voraussetzungen gegeben sind.D.h. entsprechend
der ABG´s der Transportfirma sicher verpackte Ware !Im Normalfall genug der ordinäre Doppelkarton
nebst einer Zusatzsicherung (falls erforderlich) des Innenliegenden Gegenstandes durch
entsprechende Mittel ( Luftkammerkisten/folien/Styroteile ect.) Es sollte vom Versender gewährleistet
sein,daß dem verkauften Artikel auf dem Transportweg nichts passieren kann.Einige (weinige) Male
ist es mir aber leider schon untergekommen,daß einzelen Versender doch richtig schlampig und un-
sauber verpacken um dann bei Erhalt eines beschädigten Gegenstandes dreist mit "DEIN PECH" zu
argumentieren ! Da hörts auf !!! Und zwar entgültig !Wenn ein Verkäufer nicht richtig verpacken kann
oder will,sollte er nichts über den Versandweg an den Mann oder die Frau bringen !Das macht nicht
 zuletzt auch ihm einiges an  Problemen und führt letztendlich auch noch zu ganz ganz unangenehmen
Streitereien ! Die Klausel :" Transport auf Risiko des Verkäufers " kann,oder muß meiner Meinung
nach sogar als nicht ABG gerecht eingestuft werden,die Sicherheit zur Gewährleistung eines sicheren
Transports ist Sache des Versenders/Verkäufers und nichts anderes !

Um jedweden misslichen Umstande aus dem Weg zu gehen : Gute Kommunikation ist das A und O bei
sowas wie Ebay,darauf sollte wert gelegt werden,Verkäufer welche nicht auf E-mails antworten,sind
nicht unbedingt das,was man eine Sicherheit nennen kann,kommt aber leider auch mehr als oft vor,daß
die simpelste Anfrage unbeantwortet bleibt,was Ebay zu einer Art des Glückspiels für den
Käufer werden läßt ,daß sollte es allerdings nicht sein !
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden