Verpackungsmaterial ~ billiger geht es nicht mehr!

Aufrufe 226 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Man ist immer froh, wenn man etwas verkauft hat. ...... aber dann, womit packe ich den Pullover ein?

Wenn man dann die Verpackungsmaterialien der Deutschen Post nehmen will, hat man schnell Verlust gemacht. Denn die Preise sind gesalzen. Dem Käufer schreckt man auch mit hohen Versandkosten ab.

Billiger, bzw. völlig umsonst sind dagegen Schuhkartons.

Sicherlich haben Sie in Ihrer näheren Umgebung ein Schuhgeschäft. Gehen Sie doch mal hin und fragen ganz höflich nach nicht mehr genutzten Schuhkartons.
Sie werden überrascht sein, wie zuvorkommend die Verkäuferin auf Sie eingeht und sogar noch nach der Größe und Menge der Kartons fragen wird.

Sie müssen bedenken, dass diese Schuhkartons in den Geschäften nur einmal verwendet werden dürfen. Danach werden diese in den Altpapiercontainer gegeben.
Da die meisten Filialen keine Staumöglichkeiten haben, werden diese Kartons von den Verkäuferinnen liebend gern an interessierte Personen abgegeben. Ansonsten müssen diese Kartons mühevoll von den Verkäuferinnen zerrissen werden, damit diese in den Container passen. ....sehr anstrengend!

Mittlerweile habe ich mein Stammschuhgeschäft, in dem ich meine Karton abhole. Ich werde immer wieder gefragt, wann ich wieder komme?
Man kann diese ja nicht nur zum Versand nehmen. Auch für Geburtstage kann man die Geschenke wunderbar verpacken. Oder denken Sie an Kleinkram, der nur so durch die Gegend fliegt, wenn er nicht in einem Behälter ist.

Ich verwende die größeren Kartons (von Stiefeln) gerne für Osterdekoration oder für Weihnachtsdekoration.

....ist doch mal eine gute Idee, oder?

Weiterhin viel Spaß beim Verkauf und Versenden!
Eure
tigimaus
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden