Verpackung für PC

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Eine sichere und weiche Verpackung von PCs erspart Verkäufer und Käufer jede Menge Ärger. Eine ordentliche Verpackung gehört zu den Sorgfaltspflichten des Verkäufers. Keineswegs ist es sinnvoll eventuelle Transportschäden durch mangelhafte Verpackung auf den Verkäufer oder die Versicherung des Paketdienstes abzuwälzen.

Eine sichere Verpackung von PCs ist in der Originalverpackung mit den entsprechenden Styroporformteilen immer gegeben. In dieser wird ein Sturz aus 80 cm Höhe in der Regel unbeschadet überstanden. Selbstverständlich kann man hier immer sinnvoll ergänzen.

Wer diese nicht mehr zu Händen hat, kann sich wie folgt behelfen:

Was Sie besorgen sollten:
1. Einen Karton der auf jeder Seite mindestens 5 cm größer als der PC ist.
2. Etwas zum Einpacken des PCs, z.B. PVC-Folie, Luftpolsterfolie, Papier, Stoff, etc.
3. Füllmaterial als Polster, z.B.: Folienreste, Zeitungspapier, Styroporchips, etc.

Wie Sie verpacken sollten:
1. PC kurz mit weichem Lappen von außen trocken reinigen. Dies nur damit keine Kratzer entstehen. Eventuell WLAN - Antenne abziehen.
3. PC in Folie, Luftpolsterfolie, Papier, Stoff, etc. einpacken.
4a. Auf allen 4 Seiten jeweils mindestens 4 cm dicke Styroporteile ganzflächig auf die Folie kleben. Eventuell oben und unten an der Stirn – und Rückseite entsprechend zusätzlich verstärken. Die Styroporteile dienen hier als Stoßpuffer. Rein in den Karton. Wichtig eventuelle „Luftlöcher“ entsprechend ausfüllen.
4b. Alternativ können reichlich zerknülltes Zeitungspapier, Stoffreste, idealer weise Styroporchips oder ähnlich weiches verwendet werden. Wichtig eventuelle „Luftlöcher“ entsprechend ausfüllen. Der PC sollte sich während des Transportes nicht mehr im Karton bewegen dürfen, sonst gibt’s zusätzliche Kratzer.
5. Zusätzlich noch einmal Absender- und Empfängeradresse ins Paket legen. Paket mit Paketband zukleben. Kein Malerband benutzen, das löst sich von selbst.

Auf was Sie achten sollten:
Der PC sollte keinesfalls ohne Polstermaterial auf die Reise geschickt werden, hier ist der Bruch sicher.
Nicht am Polstermaterial sparen, der PC sollte vollständig von mindestens 5 cm Polstermaterial umgeben sein und sich nicht mehr im Karton bewegen dürfen.
Von der Verwendung von Luftbeuteln muss ich dringend abraten, die können platzen und die weiche Polsterung und der PC sind dahin.
Verpacken Sie so, wie auch Sie Ihren PC erhalten wollen.

Wo Sie Ihr Verpackungsmaterial bekommen?
Kaufen kann man ja alles. Aber wir Ebayer wollen  sparen. Alles was wir brauchen ist woanders Abfall, der kostenpflichtig entsorgt werden muss. Deshalb gibt es Kartons, Styroporchips und ähnliches umsonst beim Einzelhändler um die Ecke. Besonders die Büroausstatter haben sich hier als üppige Quelle erwiesen. Wenn man hier auch sein Büromaterial kauft, wäscht eine Hand die andere.



Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden