Vernachlässigte Kinder bei Internetsucht

Aufrufe 8 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Mutter verliert Sorgerecht

Ein Familiengericht hat einer internetsüchtigen Mutter das Sorgerecht für ihre Kinder entzogen und ihr eine Therapie verordnet.

Einziger sauberer Gegenstand in der Wohnung: der PC.

Die 33-Jährige habe ihre Kinder vernachlässigt und ihre Zeit nur noch am Computer verbracht.

Ein für die Familie zuständiger Sozialarbeiter war misstrauisch geworden, als er feststellte, dass die Sozialhilfeempfängerin keinerlei Rechnungen mit Ausnahme der Internetgebühren mehr bezahlt hatte.

Bei einem Besuch fand er die Wohnung  verwahrlost vor. Der einzig saubere Gegenstand sei der Computer gewesen, hieß es.
[Quelle Spiegel online]

Im Internet ist es ja so einfach etwas zu versprechen um dann das Gegenteil eintreten zu lassen. Man kann sich in der online-Anonymität so einfach zurückziehen. 

Und genau da liegt die Gefahr für die Kinder! Die Mutter verliert den Überblick zwischen virtuellem und realem Leben, vernachlässigt dadurch ihre Kinder!

Kann man nur hoffen, dass das Jugendamt immer genau hinschaut!

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden