Verklebehinweise

Aufrufe 7 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
1. Reinigen Sie die Klebefläche gründlich. Entfernen Sie jegliche Schmutz- und Schmierreste.

2. Bereiten Sie sich eine Montageflüssigkeit vor. Die Montageflüssigkeit besteht aus Wasser und drei Tropfen Spülmittel. Die Montageflüssigkeit geben Sie in eine Sprühflasche.

3. Ziehen Sie vorsichtig die weiße und undurchsichtige Trägerfolie von dem Aufkleber ab. Besprühen Sie daraufhin den Aufkleber und die Klebefläche mit der Montageflüssigkeit.

4. Bringen Sie den Aufkleber auf die Klebefläche auf. Durch die Montageflüssigkeit haben Sie noch die Möglichkeit, den Aufkleber genauer zu positionieren.

5. Abschließend drücken Sie die restliche Montageflüssigkeit unter dem Aufkleber nach Außen.

- Sollte es nach dem Verkleben doch zu kleinen Falten gekommen sein, können Sie diese mit einem Fön erwärmen. So schrumpft die Folie leicht und kann glattgestrichen werden.
- Kleine Luft-Bläschen diffundieren mit der Zeit durch die Folie. Größere Bläschen können Sie vorsichtig aufstechen.
- Die Verarbeitungstemperatur sollte zwischen 15°C und 25°C liegen.
- Um eine maximale Klebekraft des Aufklebers zu erreichen, ist es empfehlenswert, den Aufkleber nach der Verklebung mit einem Fön zu erwärmen.
- Auch ist es ratsam das Fahrzeug für eine Woche nicht in die Waschanlage zu fahren. Der Aufkleber muss erst vollständig austrocknen und seine maximale Klebekraft entwickeln. Das Auto kann jedoch von Hand gewaschen werden.
Schlagwörter:

Verklebehinweise

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber