Verkaufen bei Ebay - eingeschränkte Bewertungen

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Als Verkäufer wird man bei Ebay ungleich behandelt !!

Früher war es so, dass normalerweise erst der Verkäufer (nach Erhalt der Zahlung) eine Bewertung gegeben hat. Danach hat der Käufer ( nach Erhalt der Ware) eine Bewertung gegeben.

Da es in der Zwischenzeit sehr viele Verkäufer gab, die erst einmal auf eine Bewertung seitens des Käufers warteten und dann erst Ihre Bewertung abgaben, hat Ebay das Bewertungssystem (zur Eindämmung der "Rachebewertungen) geändert. Zum Leid der Verkäufer.

Verkäufer können nun KEINE ZUTREFFENDE BEWERTUNG  mehr abgeben.

Falls es nun wirklich Schwierigkeiten mit dem Käufer gibt, so sind dem Verkäufer die Hände gebunden. Er muß alles so hinnehmen wie es ist und hat nur die Möglichkeit, eine POSITIVE BEWERTUNG oder KEINE BEWERTUNG zu geben.

DAS IST UNFAIR !!!

Warum kann man das Bewertungssystem im Zeitalter der Software und Elektronik nicht so ändern, daß:

Der Händler muß zuerst seine Bewertung abgeben, erst dann wird der nächste Schritt "freigeschaltet" und der Käufer kann seine Bewertung eingeben.

Das wäre die richtige Reihenfolge, so wie sie sich auch abspielt.!!

Erst WARE ZAHLEN und dann WARE ERHALTEN !!!

 

Wer ist auch meiner Meinung?

Vielleicht kann man ja Ebay mal zum Nachdenken anregen!?!? 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden