Verkäufer wehrt Euch,aber schnell !Bewertung zerstören!

Aufrufe 41 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ich wünschte mir diesen Ratgeber hätte ich nicht schreiben müssen, aktuelle Ereignisse allerdings erfordern das aus meiner Sicht.
Ich schreibe jetzt aus der Sicht eines Verkäufers weiter, immer bedenkend, ich bin auch weiterhin ein Käufer! Ich habe weit über 2 Jahre nur positive Bewertungen erhalten, nicht mal ein "neutral" hatte sich eingeschlichen, bis ich auf einen getroffen bin, der nichts gutes im schilde führte. Es war ein anscheinend völlig normaler Käufer mit vielen oder besser gesagt nur guten Bewertungen. Das er seine eigenen erhaltenen Bewertungen nur gefiltert über die "mich-Seite" weitergibt und seine eigenen abgegebenen Bewertungen für andere völlig verbirgt, nun das gibt im nachhinein zu denken! Ich bin der letzte der jemanden abzockt oder versucht schlechte Ware zu verkaufen, was meine Bewertungen immer deutlich ausdrückten. Im Gegenteil, als Verkäufer gebe ich gerne auch Versandrabatt wo es logisch erscheint, auch wenn ich (wie in diesem Fall) gar keinen angeboten hatte. Wenn ich 6x den gleichen Artikel einstelle (einzeln um Gebühren zu sparen) und dann kommt jemand und kauft alle 6 Artikel auf einmal, verrechne ich natürlich nicht 6x Versand (obwohl ich es könnte, denn so war der Artikel ausnahmslos angeboten). Der Käufer kaufte/ersteigerte also alle 6 Artikel ohne auch nur nach Rabatt oder überhaupt irgendetwas zu fragen. Kaum war die Auktion vorbei (ein 6x 1,00€-Artikel) und ich sende ihm seine Zahlungsmitteilung, allerdings biete ich ihm freiwillig an, die Versandkosten natürlich nicht in voller Höhe bezahlen zu müssen. Der Käufer überweist den Betrag, nach 4 Tagen habe ich mein Geld. Dann trudeln so langsam die ersten Mails ein, kein Wort des Dankes über den freiwilligen Nachlaß, vielmehr erst sanfte Vorwürfe, es wäre doch so teuer ectr. bla bla. Ich antworte also freundlich und höflich, als die nächste Mail eintrifft, diesmal schon in Richtung "Betrüger" (das Wort wurde so geschrieben)! Ich frage also erneut höflich nach und kläre die Dinge aus meiner Sicht, Ergebnis: Die erste "Neutrale Bewertung" trifft ein, gefolgt von einer zweiten neutralen, die Vorwürfe wurden angedeutet. Da der gute Käufer (ich darf ja nur noch gut oder garnicht bewerten) auch einer vernünftigen Nachfrage ob seines Handelns nicht zugänglich war, schaltete ich ebay ein. Ich verwies darauf, der gute Käufer hat noch 4 Schuß (Bewertungen) frei und die wird er gezielt nutzen, wenn meine Seite wieder voll ist mit guten Bewertungen. Eine Zeit verging, dann traf die erste negative Bewertung ein (meine allererste ich verlor meine Jungfräulichkeit...Danke). Begleitend zu dieser verwies der Käufer meine Behauptung es handelt sich um eine Versanderpressung ins nichts und redete/schrieb von Tatsache. Ich schaltete erneut ebay ein, erklärte die Lage und machte auf die weiteren 3 Schuß (Bewertungen) des Käufers aufmerksam, die dieser wohl nach einiger Zeit wieder abgeben wird (oben drauf, auf alle guten)!

 Ebay riet mir die Polizei einzuschalten....hallo....wegen einer Bewertung....wo leben wir eigentlich? Als gäbe es nichts wichtigeres für die Staatsorgane zu tun.

In diesem Zusammenhang auch mal auf das Bewertungssystem eingehend: Wenn ich alle Positiven nehme, sie teile durch Positive+Neutrale+Negative, wo bitte ist denn da der Sinn von "Neutral"? Hier wird Neutral doch wie Negativ behandelt und nicht wie das Wort es aussagt: NEUTRAL. Dann müßte Neutral auch über dem Strich erscheinen also so: Positive Bewertungen + Neutrale Bewertungen geteilt durch Positive+Neutrale+Negative, dann wäre es Neutral, so ist es ein Witz oder auch eine Milchmädchenrechnung. Also liebe Herrschaften von Ebay, dann kann man Neutral ganz abschaffen, ist genau wie bei den Verkäuferbewertungsabgaben: Wenn Du sowieso nicht die Wahrheit sagen darftst (da nur positive Bewertungen gehen) dann sag lieber garnix.

Ich Frage auch mal ehrlich, wenn ich doch von vornherein weiß wie hoch die Versandkosten sind und mir diese zu hoch erscheinen, ja dann kaufe ich eben woanders, wo liegt das Problem? Ich kann auch gerne den Verkäufer fragen wie es mit Rabatt aussieht, ich habe doch all die Möglichkeiten. Niemand wird gezwungen bei Verkäufern zu kaufen, die offensichtlich zu hohe Versandkosten fordern. Nur, erst seine Zustimmung geben, dann Versandrabatt kassieren und danach den jenigen in die Pfanne zu hauen ohne das sich dieser wehren kann ist so ziemlich die linkeste Art die es gibt. Ich wollte neulich eine Grafikkarte kaufen, 15,00€ Versandkosten, da habe ich halt woanders gekauft, kein Thema. Niemand muß kaufen (wissend was es kostet) und sich danach aufregen"was" es kostet. Früher wurden Käufer angeblich (mir nie passiert) von Verkäufern erpresst, daß was jetzt läuft ist noch krasser, da jegliche Art der Verteidigung ausgeschaltet wurde. Da schreibe ich Dir , dem Verkäufer mal ganz locker ein paar Sätze verbunden mit negativer oder neutraler Bewertung ins Profil, und du darfst mich dafür loben und mit positiv bewerten, oder halt die Klappe und vergess es, so gehts echt nicht.

Im übrigen sei erwähnt, der Käufer hat niemals die Ware bemängelt, nur die ihm vor der Auktion bekannten Versandkosten, die ich um fast die Hälfte freiwillig kürzte (von mir aus, sofort nach Auktionsende, ohne vorherigen Kontakt mit dem Käufer)! Tja, es kam wie ich ebay bereits gleich sagte, kaum war meine Bewertungsseite schön grün, läßt der Käufer 3 weitere Bewertungen in negativ vom Stapel und macht nie haltbare Anschuldigungen. Nun, wer meine Bewertungen liest, der sieht sofort wie "fehlgeleitet" jemand sein muß, als einzigster soetwas zu schreiben, dazu Grundlos. Jetzt hat er all seine Munition verschossen, wurde von mir schon am Anfang der Geschichte sofort als Käufer gesperrt, was kommt als nächstes?
Soll ich allen ernstes so jemanden ausschließlich positiv bewerten? Dazu, er versteckt doch die Bewertungen sowieso. Wie also soll man jetzt mit diesen (ach so wichtigen) Bewertungen umgehen? Oh ja, ich bestrafe ihn, ich bewerte ihn garnicht, toll, wer erfindet soetwas? Wem hilft soetwas weiter?

Nichts gegen gerechtfertigte negativ oder neutral Bewertungen, nur sollte sich manch ein Käufer vor Augen führen, daß er mit solch unbedachten oder bewußt falschen Bewertungen Existenzen zerstören kann, es gibt nicht wenige gewerblich Verkäufer die hiermit ihre Familien ernähren!

Als Verkäufer bist du jetzt aber der Mega-Depp und als Kunde kannst Du auch in 3 Wochen erst bezahlen oder Bewertungs-Quatsch von dir geben, es kann dir ja nichts, aber auch garnichts mehr passieren. Da ich weder Streitlustig noch sonstig aggressiv oder gar beleidigend werden möchte, hoffe ich mal das ebay, sei es auf Druck großer Verkäufer oder aus eigener Vernunft und Einsehen  diesen Unfug mit den Bewertungen wieder korrigiert, damit ich auch als Verkäufer wieder ehrlich bewerten kann und nicht Menschen eine Empfehlung aussprechen muß, die wirklich nichts als Ärger bringen. Die meisten Kunden, zumindest die, die ich kennenlernen durfte sind absolut okay, doch solche Ausnahmen die nur darauf abzielen anderen die Bewertungen bewußt kaputt zu machen, solche sollte man schleunigst aus ebay entfernen, zum wohle aller.

Der Fairness wegen möchte ich abschließend noch mitteilen, daß ebay auf meine Intervention hin wenigstens die dümmlichsten, und gegen die AGB verstoßenen Äußerungen dieses Käufers entfernte, die Negativ-Bewertungen aber nicht löschen konnte. Damit bleibt es bei oben gesagtem, dieses System ist krank und stark verbesserungsbedürftig, zumindest in der aktuellen Version. Fair sollte es für beide Parteien sein, für Käufer und Verkäufer, damit ebay noch lange und möglichst vielen Spaß, oder wieder Spaß macht. Niemand sollte die Möglichkeit haben andere unter Druck zu setzen, ohne mit eigenem Schaden zu rechnen, und es wäre toll wenn sich die Plattform (ebay)  nicht mit Ausreden versucht aus der Affäre zu ziehen, sondern endlich aktiv an Verbesserungen dieses Bewertungssystemes arbeiten würde. Die Druckmittel jetzt einseitig zu verschieben, in der Hoffnung jetzt wird es besser, scheint doch recht blauäugig.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden