Verjährungsfrist Hotelgutschein

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Am 24. April 2012 habe ich einen Hotelgutschein für 2 Übernachtungen für 2 Personen im "Hotel zum Schwan" in Bad Karlshafen erworben. Verkäufer ist das Hotel selbst. In der Artikelbeschreibung ist mit keiner Silbe erwähnt, dass es sich um einen zeitlich befristeten Gutschein handelt.

Heute nun habe ich per Post den Gutschein erhalten und sehe zu meinem Erstaunen, dass er nur bis 15.05.2013 gültig ist.

Seit der Schuldrechtsreform im Jahr 2002 verjähren Gutscheine innerhalb der regelmäßigen Frist von 3 Jahren nach Ausstellung, gerechnet vom 31.12. des Ausstellungsjahres. Etwas anderes gilt nur, wenn der Gutschein befristet ist. Diese Befristung hätte dann aber in der Artikelbeschreibung stehen müssen, denn dieses Merkmal ist prägend für den Gutschein. Es macht schließlich einen Unterschied, ob man sich 3 Jahre mit der Einlösung Zeit lassen kann oder nur 12 Monate, zumal Feiertage ausgeschlossen sind (was auch in der Beschreibung steht und somit in Ordnung ist).

Ich habe den Verkäufer nun um eine Stellungnahme gebeten und bin gespannt auf die Reaktion. Möglicherweise war es ja nur ein Versehen und wir finden eine einvernehmliche Lösung.

Nachtrag: der Verkäufer hat auf meine Nachfrage mitgeteilt, dass er den Gutschein ggf. verlängern würde, falls wir keine Buchung bis 15. Mai 2013 hinbekommen würden. Die folgenden Hotelgutscheine des Verkäufers haben nun alle den Vermerk, dass sie auf 12 Monate befristet sind. In diesem Fall sind die Gutscheine dann auch wirklich nur 1 Jahr gültig, was man als Bieter unbedingt beachten sollte.


Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden