Verdunkelungsrollo, Jalousie & Co. - Einkaufsratgeber für Sonnenschutz

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Verdunkelungsrollo, Jalousie & Co. - Einkaufsratgeber für Sonnenschutz

Jalousie, Rollo oder Vorhang – die Vielfalt des Sonnenschutzes

Ohne Sonne könnten wir nicht leben. Sie wärmt uns, lässt Pflanzen sprießen und sorgt durch ihre Strahlen dafür, dass es uns gut geht, weil wir beispielsweise Serotonin ausschütten. Aber gerade im Haus, in unserem Schlafzimmer oder auch im Büro möchten wir die Sonne manchmal aussperren. Denn hier kann der gleißende Sonnenschein auch stören. Die Lichtstrahlen blenden uns, fallen vielleicht auf den Monitor oder das Zimmer ist einfach zu hell zum Schlafen. In solchen Fällen benötigen Sie einen geeigneten Sonnenschutz für Ihre Fenster, mit dem Sie die Räume teilweise oder auch ganz verdunkeln können. Die Auswahl des geeigneten Sonnenschutzes richtet sich dabei zum einen nach Ihren persönlichen Vorlieben, zum anderen aber auch nach der Fensterart und dem Grad der Verdunklung, den Sie suchen.

Das Seitenzugrollo – beliebter Klassiker des Sonnenschutzes

Der Klassiker in Sachen Sonnenschutz für große, wie auch für kleinere Fenster ist das Seitenzugrollo. Es erfreut sich seit jeher großer Beliebtheit, denn es ist sehr funktional und einfach in der Handhabung. Zudem ist das Rollo in vielen verschiedenen Stoffen, Farben und auch Mustern erhältlich. Technisch funktioniert das Seitenzugrollo recht einfach. Auf einer Rollowelle ist der Stoff aufgerollt. Die Welle wird über dem Fenster montiert. Über einen Seitenzug können Sie dann das Rollo herunterlassen oder auch wieder nach oben ziehen. Viele Modelle verfügen hierbei über eine sogenannte Springfunktion. Das bedeutet, dass Sie bei heruntergezogenem Rollo nur kurz an der Schnur, die sich bei dieser Variante meist in der Mitte und nicht an der Seite befindet, ziehen müssen und schon rollt sich das Rollo von selbst auf. Das klassische Seitenzugrollo ist mit einer Kettenschnur an der rechten oder auch linken Seite, je nachdem, wofür Sie sich entscheiden, bedienbar. Der Seitenzug hat für Sie den Vorteil, dass sich das Rollo in jeder Höhe frei arretieren lässt.

Verdunklungsstoffe, die nahezu sämtliches Licht aussperren, sind meist dicker. Sie erhalten aber auch Satinrollos oder Modelle aus leicht transparentem Stoff, die man als Dimout, also teilverdunkelnd bezeichnet. Eher neu auf dem Markt sind Rollostoffe mit speziellen Eigenschaften, beispielsweise für bessere Luft oder auch gegen Elektrosmog. Rollos für bessere Luft bestehen aus einem Gewebe, dem ein besonderer Wirkstoff zugegeben wurde, der beispielsweise schädliche Gase oder auch üble Gerüche neutralisiert. Sie sind besonders im Badezimmer eine gute Idee, denn hier kann schon mal „dicke Luft“ herrschen. Auch wasser- und schmutzabweisende Textilrollos sind hier empfehlenswert.

Jalousien als effektiver Sonnenschutz

Jalousien aus horizontalen Aluminiumlamellen sind nicht nur sehr funktionell, sie punkten oft auf beim Design-Faktor. So fügen sie sich durch die große Auswahl an Farben meist harmonisch in Ihre Raumgestaltung ein. Bei dieser Art von Sonnenschutz können Sie das Licht durch einfach wendbare horizontale Lamellen aus Aluminium regulieren. Alternativen sind häufig auch aus Holz oder Bambus gefertigt. Die Lamellen sind dabei in verschiedenen Breiten, beispielsweise 25 oder auch 50 mm, erhältlich. Montiert werden können diese Rollos vor oder auch in Nischen oder auch auf den Fensterflügel, sodass Sie Ihr Fenster ungehindert öffnen oder auch kippen können. Diese Art von Sonnenschutz hat den Vorteil, dass Sie sowohl das Zimmer ganz verdunkeln können als auch durch Schrägstellen der Lamellen nur ein wenig Licht in den Raum lassen können. Neuere Modelle sind in ihrer Handhabung noch flexibler. Sie können nicht nur von oben nach unten heruntergelassen werden, sondern auch von oben nach unten geöffnet werden.

Lamellen – Sonnenschutz nach Maß

Lamellen findet man häufig in Arztpraxen oder auch Büros, denn sie erlauben eine hohe Flexibilität in der Lichtregulation. Gerade in Wohnräumen sind sie daher optimal eingesetzt. Ihr Ziel ist es nicht, den Raum komplett zu verdunkeln, sondern nur zu dimmen. Die oft halbtransparenten Lamellen sind dabei vertikal nebeneinander angeordnet und können entweder so eingestellt werden, dass sie quasi eine komplette Fläche bilden oder auch einen Teil des Lichts durchlassen. Lamellen gibt es in verschiedenen Varianten, beispielsweise mit Seitenzug, aber auch mit Motor, sodass Sie mit einem Knopfdruck die Lichtverhältnisse in Ihren Räumen nach Ihren Wünschen anpassen können.

Plissee Faltjalousien – der dekorative Sonnenschutz

Bei Plissee Faltjalousien handelt es sich um Textilrollos aus einem gerafften Faltstore, der bei Bedarf entfaltet und als Rollo genutzt werden kann. Faltjalousien sind häufig aus transparentem oder auch halb transparentem Stoff gefertigt und eignen sich daher als dezenter Sonnenschutz. Eine komplette Verdunklung ist mit ihnen jedoch nicht möglich. Bedient werden die Faltjalousien beispielsweise über eine an der Seite angebrachte Zugschnur oder auch über verspannte Systeme mit Griff oder Kurbel.

Rollladen – nicht nur Sonnen-, sondern auch Einbruchschutz

Rolladen werden meist im Außenbereich, also außerhalb des Wohnraums, angebracht und dienen daher nicht nur als Sonnenschutz. Durch das stabile Aluminium-Profil sind Sie auch ein komfortabler Schall-, Kälte- und Einbruchschutz. Rollladen aus Aluminium-Profilen sind in einem eckigen oder runden Kasten untergebracht, der sich an der Außenseite des Hauses befindet oder auch in den Fenstersturz eingebaut wurde. Je nach Modell verfügen sie auch über einen eingebauten Insektenschutz. Bedient werden sie entweder manuell oder auch elektrisch per Tastendruck. Rollladen haben den Vorteil, dass sie eine komplette Verdunklung eines Raumes ermöglichen. Zudem wirken geschlossene Rollladen auch energiesparend, da das Luftpolster zwischen Rollladen und Fenster wärmedämmend ist. Durch ihr stabiles Aussehen schrecken sie Eindringlinge und potenzielle Einbrecher ab und machen auch ein Eindringen in Ihr Heim deutlich schwerer.

Außenjalousien – optimaler Sonnen- und Wärmeschutz

Außenjalousien eignen sich hervorragend, um die Wärme direkt abzuhalten. Sie sind meist aus Aluminium gefertigt und werden an der Außenseite des Gebäudes angebracht. Optimal sind die wetterfesten Alu-Lamellen besonders bei großzügigen Fensterfronten, die durch andere Rollos oder Gardinen nur schwer zu verdunkeln wären. Diese Form des Sonnenschutzes für Ihr Heim wird meist per Elektroantrieb bedient, kleinere Jalousien können aber auch per Hand herauf- und heruntergelassen werden.

Flächenvorhänge – Dekoration und Sonnenschutz

Bei Flächenvorhängen handelt es sich um großflächige Textilbahnen, die sich frei an der Fensterfront verschieben lassen. Die Paneele werden entweder in bestimmten Klemmschienen befestigt oder es können auch bereits vorhandene Gardinenschienen verwendet werden. Ideal für frei verschiebbare Flächenvorhänge ist auch ein rollengelagertes Schiebesystem, bei dem sich die einzelnen Elemente bequem mit einer Hand frei verschieben lassen. So können Sie die Paneele nach Wunsch nebeneinander, aber auch übereinander verschieben, um den Lichteinfall nur an bestimmten Stellen deutlich zu reduzieren. Durch die entstehenden Effekte der übereinander geschichteten Stoffbahnen sind Flächenvorhänge besonders dekorativ. Flexibel sind sie auch im Design und bei der Stoffwahl. Ob uni, aus transparentem oder auch glänzendem Stoff, erlaubt ist hier, was gefällt.

Maßgefertigter Sonnenschutz für Dachfenster

Fenster in Dachschrägen benötigen einen maßgefertigten Sonnenschutz. Diese Rollos oder auch Plissees sind speziell für Dachfenster gefertigt und werden innen zwischen dem Holz- oder Kunststoffrahmen des Dachfensters montiert. Sie haben bei diesen maßangefertigten Modellen die Wahl zwischen Verdunkelungsrollos, die nahezu das gesamte Licht aussperren können, und halbtransparenten Rollos, die noch einen Teil des Sonnenlichts in den Raum lassen. Wichtig bei der Auswahl eines Rollos für Ihr Dachfenster ist, dass es auch wirklich passgenau sitzt, damit Sie Freude an ihm haben. Die genaue Größe des Fensters und auch seine Modellbezeichnung finden Sie übrigens auf dem Typenschild.

Ideal für Terrassentüren – Überdachungen und Glasdachsysteme

Sind Sie glücklicher Besitzer einer Terrasse, müssen Sie sich notwendigerweise auch Gedanken um den Sonnenschutz Ihrer Terrassentüren machen. Mit einer Überdachung oder auch einem Glasdach können Sie hier zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Zum einen verdunkeln Sie Ihre Fensterfront, zum anderen können Sie den Schatten auf Ihrer Terrasse genießen. Die Überdachung können Sie dabei durch eine Markise oder auch durch eine frei tragende Konstruktion aus Alu-Profilen erreichen. Eine Überdachung aus Aluminium ist schnell und einfach aufgebaut. Die Dacheindeckung besteht in der Regel aus unzerbrechlichem und hagelschlagfestem Polycarbonat, das auch Unwetter, Sturm und kleinere Orkane unbeschadet übersteht. Überdachungen sind in der Regel wetterbeständiger und bieten den Vorteil, dass Sie Ihre Terrasse auch bei Wind und Regen nutzen können, bei dem Sie Ihre Markise sonst nicht ausfahren könnten. Durch eine Überdachung erhalten Sie so mehr Wohnraum, den Sie mit Ihren Freunden und Ihrer Familie ausgiebig nutzen können.

Vorhänge – Sonnenschutz mit Gemütlichkeitsfaktor

Wenn Sie nicht die Möglichkeit haben, Rollos oder Jalousien anzubringen oder diese einfach nicht mögen, sind vielleicht Vorhänge eine ideale Möglichkeit des Sonnenschutzes für Sie. Moderne Vorhänge können Sie an Vorhangstangen oder auch in Vorhangschienen anbringen. Durch die Auswahl des Stoffes können Sie selbst entscheiden, wie viel Licht Sie in den Raum lassen. Wie bei den Rollos oder auch den Plissee-Jalousien können Sie zwischen transparenten Stoffen oder auch nahezu luftundurchlässigen Textilien wählen. Sehr dicke Stoffe haben im Winter den Vorteil, dass sie nicht nur das Licht, sondern auch die Kälte aussperren und so Heizkosten einsparen. Sie eignen sich daher hervorragend für das Schlaf- oder auch das Kinderzimmer. Bei der Farbwahl können Sie sich an der übrigen Raumgestaltung orientieren. Transparente Vorhänge, Stores oder auch einfach Schals dienen meist mehr der Dekoration als der Verdunklung. Sie sind unter anderem in vielen unterschiedlichen Farben, Designs und mit den unterschiedlichsten Mustern erhältlich. Vorhänge geben Ihren Wohnräumen meist einen gemütlichen, wohnlichen Touch und schaffen ein heimeliges Ambiente. Viele Menschen kombinieren daher Jalousien und Rollos mit dekorativen Schals.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden