VORSICHT: Versandkostenfrei aus Ausland meist ABZOCKE!

Aufrufe 12 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
VORSICHT: Versandkostenfrei aus Ausland meist ABZOCKE!

Dass Ebay es nicht gerne sieht, wenn Verkäufer ihre Waren zu günstigen Start- und Sofortkaufpreisen anbieten und sich dann mit horrenden Versandkosten finanzieren ist klar: das schmälert nämlich sehr die Gebühren die Ebay kassiert.

Dass Ebay es dagegen gerne sieht, wenn versandkostenfrei angeboten wird, das ist dann auch klar, denn in der Regel sind diese dann im Artikelpreis enthalten und dadurch bekommt Ebay mehr Geld. (Mal abgesehen davon, dass es tatsächlich auch andere Vorteile bringen kann, aber das ist ein anderes Thema)

Zwar lese ich immer wieder die Ratgeber über Versandabzocke, doch ist der durchschnittliche Ebayer nicht blöd und weiss recht genau was er tut. Um so interessanter ist es, was sich so ausserhalb Deutschlands tut, beispielsweise im asiatischen Raum, denn dort scheint sich Ebay noch weniger um schwarze Schafe zu kümmern.

Bislang dachte ich immer, es geht vielen Verkäufern eher darum, Ebay-Gebühren zu sparen, wenn sie alles für 1 Dollar verkaufen, um dann 50 oder 100 Dollar Versandkosten für einen 500-Gramm-Artikel zu verlangen. Immerhin sind bei solchen Händlern die Bertungsquoten doch überraschend gut, selbst wenn man um Scheinbewertungen bereinigt.

Mittlerweise haben aber auch Chinesen verstanden, dass das von Ebay so verherrlichte Wort ' Versandkostenfrei' tatsächlich fängt wie ein Magnet. Das erstaunliche daran: hier geht es nicht mehr darum Ebay-Gebühren zu sparen, sondern darum, die Käufer abzuzocken. Ist zwar klar, dass ein Haken dran sein muss, wenn ein Silberschmuckstück für 1 Dollar und Versandkostenfrei angeboten wird, aber wer hofft denn nicht mal auf ein Schnäppchen, ist ja schliesslich Ebay....

Also Vorsicht bei Angeboten aus dem (vor allem asiatischen) Ausland mit kostenlosem Versand! Ich habe recherchiert und schätze dass fast 100% solcher Angebote schon an Betrug grenzen. Hier nur ein durchschnittlicher Fall:

Angebot über einen Schmuckanhänger (Silber ist eh gelogen) über 1 Dollar aus China. Den Wert in Deutschland würde ich auf 3 Dollar schätzen, Versand nochmals etwa 4 Dollar, macht zusammen 7 Dollar, also rund 5 EUR. Laut Angebot ist der Artikel versandkostenfrei, das klingt doch verlockend!! Macht alles in allem nur 5 EUR!

Aber dann der Blick ins Kleingedruckte: darauf kommen nämlich
+ für das handling 9 Dollar
+ für das Verpacken 4 Dollar
+ für eine Versicherung 7 Dollar
= Macht also nochmal 20 Dollar, also ungefähr 15 EUR, das heisst, das gute Stück kostet nun 16 EUR statt 5 EUR und das ist alles andere als ein Schnäppchen.

Das Problem: es spielt keine Rolle, ob der Händler gegen irgendwelche Regeln verstösst, der Gelackmeierte ist am Ende leider immer der Käufer. Zumal man nicht sicher sein kann, ob die Regeln bei Ebay China oder Ebay Canada auch die selben sind wie bei Ebay Deutschland. Nicht nur nach Chinesischem Recht ist das nämlich durchaus in Ordnung solche Kosten aufzuschlagen, zumal sie transparent sind, dabei rede ich ja nicht von Moral...

Also: viel Spass beim internationalen shopping, es gibt auch reichllich seriöse Anbieter im Ausland, aber keiner verschenkt etwas. Immer gut das Kleingedruckte lesen, das hat es manchmal in sich, und Vertragsfreiheit hat ausserhalb der EU eine andere Bedeutung!

Und dann gibt es auch schöne Schnäppchen im Ausland!

Gruss, skai
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden