VORSICHT - Händler verkauft gebrauchte Ware als Neuware

Aufrufe 25 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

VORSICHT - Händler verkauft gebrauchte Ware als Neuware

 

Vorbemerkung:

Jetzt - Ende Februar / Anfang März 2012 -, nachdem über mehrere Monate hinweg permanent gebrauchte Festplatten von diesem Händler als NEU verkauft wurden, hat er seine Dauer-Auktion überarbeitet und bietet die Festplatten nun als GEBRAUCHT an. Vielleicht gab es nun doch endlich Druck von juristischer Seite. (Daß eBay mit dieser doch erfreulichen Entwicklung etwas zu tun hat, wage ich eher zu bezweifeln - siehe meinen Nachtrag am Ende des Ratgebers).

Es steht aber lediglich beim Artikelzustand "Gebraucht". Im Titel und und der Voransicht der eBay Suche steht weiterhin. "120 GB 2,5" SATA Marken Festplatte (WD, Seagate Toshiba, ...) 5400 rpm | NEU" Was soll man davon halten ???.

Ich lasse diesen Ratgeber dennoch stehen, da ich als einer der Geschädigten diesem  Händler, was sein übriges Angebot anbelangt, nicht so recht über den Weg traue. Doch nun zum eigentlichen Ratgeber ...

----------------------------------------------------------------------------------------------------------


Dies ist eine dringende Warnung, da schon mehrere eBay-Mitglieder von diesem Händler gebrauchte anstatt neuer Ware bekommen und dies auch in negativen und neutralen Bewertungen zum Ausdruck gebracht haben !!!

Wenn man über eBay bei einem Händler eine neue Festplatte kauft und dann eine gebrauchte Festplatte zugeschickt bekommt, geht man erst einmal von einem Versehen seitens des Verkäufers aus. Das kann man bei diesem Händler zumindest in Frage stellen.

Da ich diesem Händler an dieser Stelle keinen vorsätzlichen Betrug vorwerfen werde, werde ich ganz einfach meinen Fall schildern, und weitere Fakten für sich sprechen lassen. Ich überlasse es dann dem Leser, selber zu entscheiden, auf was er sich bei diesem Händler einläßt.
 

Die Bestellung

Ich habe Ende Dezember 2011 bei diesem Händler eine NEUE (!!!) 2,5" 120GB Notebookfestplatte gekauft und mit PayPal bezahlt.
120 GB 2,5" SATA Marken Festplatte (WD, Seagate Toshiba, ...) 5400 rpm | NEU


 


Dabei handelte es sich um eine Dauer-Auktion mit mehr als 10 verfügbaren Artikeln und einer ständig anwachsenden Zahl von bereits verkauften Festplatten. Mein großer Fehler an dieser Stelle war der, daß ich mich von dem Bewertungsprofil von über 130000 und den 99,3% habe täuschen lassen. Ich hätte mal lieber zuerst die negativen Bewertungen anschauen sollen. Das passiert mir kein zweites Mal.

Dieser Händler ist offensichtlich ein Powerseller, der von Maniküre-Sets, Klobrillen und Fleischwölfe über PC-Komplettsysteme und Computerhardware bis hin zu Kinderwagen, Fahrrädern und 50ccm Mopets alles Mögliche bei eBay vertickt. Wenn man sich die neutralen und negativen Bewertungen so durchliest, scheinen eher Quantität anstatt Qualität im Vordergrund zu stehen. (aber dazu habe ich einen separaten Ratgeber verfaßt).
 

Die Lieferung

Der Versand war kostenlos, die Ware wurde schnell geliefert, allerding nur in einem wattierten Umschlag. Bei so empfindlicher Hardware wie Computerfestplatten eigentlich ein absolutes No-Go !!
In der Verpackung erwartete mich dann eine Überraschung nach der anderen. Es fehlte eine Rechnung bei der Lieferung (Online hatte ich auch keine erhalten). Gut, die kann man ja nachfordern. Als nächstes kam eine gebrauchte zerknitterte Antistatik-Hülle zum Vorschein und im Inneren die besagte Festplatte.
Die Hülle gehörte definitiv nicht zur Festplatte, denn auf ihr befand sich ein Label "Made in Thailand", während die Festplatte "Made in China" ist.
Die Festplatte selber war eine Seagate, was ja nicht unbedingt das Schlechteste wäre, aber nun wurde ich dann doch stutzig, als ich auf der Ober- und der Unterseite der Festplatte Klebereste (Tesafilm, Tape oder ähnliches) entdeckte.
Nun suchte ich auf der Platte nach dem Herstelldatum und erlebte die nächste negative Überraschung:
Auf der Platte steht als Datum "07296" (sprich 2007 - 296. Tag oder auch 23.Oktober 2007). Die Festplatte ist doch tatsächlich schon über 4 (!!!) Jahre alt. Die deutlichen Abriebspuren an den elektrischen Kontaktleisten des SATA- und des Stromanschlusses bestätigten entgültig, daß die Platte definitiv nicht neu ist.

Kleberreste an der Oberseite 

  Kleberreste an der Unterseite 

deutlicher Abrieb an den Steckkontakten
                  
 

Die Reklamation

Das konnte ja nur ein Fehlgriff beim Verpacken gewesen sein. Ein Händler mit einem so positiven Profil kann doch unmöglich wissentlich gebrauchte Festplatten als Neuware verkaufen. Sicher nur ein Versehen - oder etwa nicht ???
Unmittelbar nach der ernüchternden Entdeckung, habe ich natürlich gleich über eBay die gebrauchte Festplatte reklamiert. Und was folgte ...  NICHTS. Der Händler reagierte gar nicht auf die Reklamation. Also schrieb ich eine eMail und sendete sie direkt an die eMail Adresse des Händlers und erhoffte wenigstens über diesen Weg eine Antwort. Leider wieder NULL Reaktion. Was Kundenservice anbelangt, ist man bei diesem Händler folglich schlecht beraten. Der Käufer wird nach dem Kauf bei Fragen und Reklamationen schlichtweg ignoriert.
Nun machte ich mir dann doch Gedanken und schaute mir mal die Bewertungen dieses Händlers und dort besonders die negativen und neutralen an. Ich mußte feststellen, daß dieses kein Einzelfall war und ich nicht der einzige Kunde bin, dem man in dieser Auktion eine gebrauchte Festplatte als NEU angedreht hat.
 

ein paar negative und neutrale Bewertungen des Händlers zu diesem Thema

Hier eine Auswahl. Da nur 10 Bilder pro Ratgeber erlaubt sind, gebe ich nur den exakten Wortlaut wieder (Copy & Paste) und um welchen Artikel es sich hierbei handelt. Ich habe hier nur interne und exterme Festplatten betrachtet und dies über einen Zeitraum von mehreren Wochen.

Finger weg!!! Von wegen NEU, eine fast 6 Jahre alte und gebrauchte Platte (120 GB 2,5" SATA Marken Festplatte (WD, Seagate Toshiba, ...) 5400 rpm | NEU (Nr.120825438609))
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Festplatte war gebraucht !!! keine Stellungnahme, keine Portoerstattung !!!
(120 GB 2,5" SATA Marken Festplatte (WD, Seagate Toshiba, ...) 5400 rpm | NEU (Nr.120825438609))
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ware sollte neu sein, hat aber Gebrauchsspuren und nicht original verpackt !!!!
(120 GB 2,5" SATA Marken Festplatte (WD, Seagate Toshiba, ...) 5400 rpm | NEU (Nr.120825438609))
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Alt als neu verk., Portokosten f. Rücksend. n. erstatten. Miese Masche. Vorsicht
(120 GB 2,5" SATA Marken Festplatte (WD, Seagate Toshiba, ...) 5400 rpm | NEU (Nr.120825438609))
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
KEINE NEUWARE - AUFGEARBEITET Baujahr 2008 keine Entschuldigung kein Rückporto
(120 GB 2,5" SATA Marken Festplatte (WD, Seagate Toshiba, ...) 5400 rpm | NEU (Nr.120825438609))
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
KEINE NEUWARE - AUFGEARBEITET - BAUJAHR 2006 mit etlichen Aufklebern
(120 GB 2,5" SATA Marken Festplatte (WD, Seagate Toshiba, ...) 5400 rpm | NEU (Nr.120825438609))
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Gebraucht und beschädigt als neu verkauft! Geld bis heute nicht rückerstattet!
(120 GB 2,5" SATA Marken Festplatte (WD, Seagate Toshiba, ...) 5400 rpm | NEU (Nr.120825438609))
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Festplatte wird als neu bezeichnet, war aber gebraucht und defekt.
(120 GB 2,5" SATA Marken Festplatte (WD, Seagate Toshiba, ...) 5400 rpm | NEU (Nr.120825438609))
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Mit neu beschrieben, gebrauchte HDD geliefert (>2500 Betriebst, 3Jahre alt.)
(120 GB 2,5" SATA Marken Festplatte (WD, Seagate Toshiba, ...) 5400 rpm | NEU (Nr.120825438609))
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
VORSICHT - verkauft gebrauchte Festplatten als Neuware, Null Reaktion auf eMails
(120 GB 2,5" SATA Marken Festplatte (WD, Seagate Toshiba, ...) 5400 rpm | NEU (Nr.120825438609))
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Mir wurde eine gebrauchte HD geschickt. Wiederruf ging ohne Probleme...
(120 GB 2,5" SATA Marken Festplatte (WD, Seagate Toshiba, ...) 5400 rpm | NEU (Nr.120825438609))
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Artikel OK, aber bereits benutzt. Verpackung dünn. Man bekommt, was man bezahlt
(120 GB 2,5" SATA Marken Festplatte (WD, Seagate Toshiba, ...) 5400 rpm | NEU (Nr.120825438609))
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Achtung!!! neu gekauft, gebraucht und andere Marke bekommen; Gelderstattung o`k
(120 GB 2,5" SATA Marken Festplatte (WD, Seagate Toshiba, ...) 5400 rpm | NEU (Nr.120825438609))
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Neue Festplatte mit Wasserfleck auf dem Typschild?
(120 GB 2,5" SATA Marken Festplatte (WD, Seagate Toshiba, ...) 5400 rpm | NEU (Nr.120825438609))
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Verkauft 2 1/2 Jahre alte gebrauchte und teilweise defekte Festplatten als NEU
(1 TB 3,5" Marken Festplatte SATA 5400rpm 8 MB Cache (Nr.140494643686))
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Schickt defekte Ware und meldet sich erst nach Anmeldung Käuferschutz
(Seagate Barracuda ES.2 750 GB 7200 RPM (ST3750330NS) Festplatte SATA 2 3,5" Zoll (Nr.140652234916))
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liefert Refurbished als Neuware, Rückabwicklung ok, Geld kompl zurückerstattet.
(1,5 TB 3,5" Marken Festplatte SATA II 5400rpm 32MB Cache HDD (Nr.140629829332))
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Keine NEUE Ware! Aber Rückabwicklung inkl. Erstattung problemlos.
(250 GB 2,5" SATA Marken Festplatte 7200rpm 2 MB HDD (Nr.140674626168))
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Gebrauchte Ware statt Neuware geliefert, Reklamation: kann keine Neuware liefern
(WD My Passport Essential 320 GB externe 2,5" USB 2.0 Festplatte WDBAAA3200ABK (Nr.130612990165))
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
ware falsch, bei rückgabe trotz absprache rückporto nicht überwiesen...not good!
(WD My Passport Essential 320 GB externe 2,5" USB 2.0 Festplatte WDBAAA3200ABK (Nr.130612990165))
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Artikel zwar in Ordnung, aber nicht neu und in Originalverpackung
(WD My Passport Essential 320 GB externe 2,5" USB 2.0 Festplatte WDBAAA3200ABK (Nr.130612990165))
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
"neue"HDD=€120 ist alt,defekt,verweigert unfreie Retoure= +€15 = €135 weg!!!
(WD My Passport Essential 320 GB externe 2,5" USB 2.0 Festplatte WDBAAA3200ABK (Nr.130612990165))
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Das nicht noch viel mehr negative Bewertungen abgegeben wurden, liegt wahrscheinlich daran, daß es die Käufer entweder gar nicht schnallen, es ihnen einfach egal ist, das man ihnen eine gebrauchte Festplatte als Neuware verkauft hat, oder diesen Weg scheuen.
Ein weiterer Grund könnte folgender sein: Wenn sich der Händler zu einer Rückerstattung bequemt (natürlich ohne die Rücksendekosten - aber dazu später mehr), schiebt er gleich eine von eBay generierte "Anfrage zum Abbrechen der Transaktion" hinterher um seine Einstellgebühren wieder zurück zu bekommen.
Wenn nun der Kunde dieser Bitte nachkommt, was passiert dann ??? ... wird dann die Auktion beim eBay-Käufer gelöscht und ihm so die Möglichkeit zur Bewertung genommen ??? oder kann er trotzdem noch eine Bewertung abgeben? Werden bereits gemachte Bewertungen zu dieser Auktion gelöscht, wenn die Transaktion im beidseitigen Einvernehmen abgebrochen wird ??? ... Ich weiß es leider nicht.
 

noch mehr Fakten

Dann habe ich einfach mal nach dem Namen des Unternehmens und den der Gesellschafter gegoogelt und bin dabei auf einen Bericht des Heise-Verlages aus dem Jahr 2009 mit dem Titel "Festplatten: Vorsicht Gebrauchtware!" gestoßen, bei dem dieser Händler unangenehm aufgefallen ist, weil er zum Einen gebrauchte Festplatten weiterverkauft hatte und sich zum Anderen dann bei der Aufklärung des Sachverhaltes und der Preisgabe seines Lieferanten erstaunlich wenig kooperativ zeigte.
Ich habe den Heise-Verlag darum gebeten, den Text hier "als Zittat" einbinden zu dürfen. Eine Antwort habe ich leider nicht bekommen. Dann müssen SIe eben mit der folgenden URL auf die Heise-Webseite vorlieb nehmen und den Bericht dort direkt nachlesen.
www . heise .de / resale / meldung / Festplatten-Vorsicht-Gebrauchtware-753421 . html
(entfernen Sie die Leerzeichen. Direkte Links auf externe Webseiten sind im Ratgeber ja leider nicht gestattet)
 

PayPal-Käuferschutz

Als sich für mich abzeichnete, daß der Händler von sich aus nicht reagieren würde, habe ich über PayPal den Käuferschutz beantragt. Erstaunlich schnell bekam ich von PayPal die Mitteilung, daß mir nach ihrer Überprüfung des Falles Käuferschutz zusteht und ich diesen beantragen kann. ( Aha - war ich also nicht der Erste, der Käuferschutz gegen diesen Händler beantragt hat - oder wie soll man das deuten?)
Erst müsse ich aber die Festplatte auf eigene Kosten an den Händler zurücksenden und wenn dieser weiterhin nicht reagiert die Sendungs-ID als Nachweis für die Rücksendung PayPal mitteilen, damit PayPal dann die Rückzahlung an mich ausführen könne.

Ich machte mir keine Hoffnungen, die Kosten für die Rücksendung von diesem Händler erstattet zu bekommen. Zahlreiche negativen Bewertungen (auch die für andere Artikel), in denen immer wieder berichtet wird, daß dieser Händler die Rücksendekosten für defekte oder falsche Ware regelmäßig nicht erstattet, machen dies leider nur allzu deutlich.

Ich schickte also die Festplatte an diesen Händler zurück mit Anschreiben und der Bitte/Aufforderung mir den Kaufpreis und die Rücksendekosten zu erstatten. Als dann nach weiteren fünf Tagen immer noch keine Reaktion vom Händler kam, gab ich die Versandinformationen der Rücksendung an PayPal weiter. 
Jetzt endlich reagierte dieser Händler und transferierte den Kaufpreis per PayPal an mich zurück. Natürlich ohne die Rücksendekosten. Somit hat er wohl eine weitere Untersuchung seitens PayPal geschickt umgangen. PayPal hat den Fall natürlich sofort geschlossen und eine Verwarnung / Sperre durch eBay hat er somit wohl nicht zu erwarten.
Natürlich habe auch ich die bereits oben erwähnte Aufforderung zum Abbrechen der Transaktion von diesem Händler bekommen. Diese habe ich selbstverständlich abgelehnt, da ich auf den Rücksendekosten sitzen geblieben bin. Dies hat zwar auch keine Auswirkungen mehr, aber ich hoffe doch stark, daß eBay diesem Händler nicht doch noch auf Umwegen seine Einstellgebühren erstattet.
Für mich persönlich ist die ganze Sache eindeutig, Sie als potentieller Kunde und Opfer müssen sich selber eine Meinung bilden und gegebenenfalls Ihre eigenen Erfahrungen machen. Ich möchte mit meinen negativen Erfahrungen, die ich mit diesem Händler gemacht habe und die ich an dieser Stelle mitteile, zur größten Vorsicht und Wachsamkeit raten.
Ich kann auch nur jedem empfehlen, der externe USB-Gehäuse mit 80 GB-, 120 GB Festplatten, etc, bei diesem Händler als NEUWARE kauft, einfach mal im Inneren des Gehäuses nachzusehen, vielleicht wurde da auch versehentlich eine gebrauchte 2,5 Zoll Festplatte in das neue USB-Gehäuse eingebaut.

Damit man gleich erkennt, ob dieser Händler die an mich gelieferte Festplatte gleich wieder als Neuware in Umlauf gebracht hat (was dann definitiv Betrug wäre - bis jetzt gehen wir ja nur von einem "Versehen" aus), hier die Daten der Festplatte.

Hersteller:    Seagate
Modell:        Momentus 5400.2
SerNr.:        5PL41QFS

Die ganze Sache hat für mich einen sehr faden Beigeschmack. Wenn es sich in meinem Fall wirklich nur um ein bedauerliches Versehen handelt, dann frage ich mich ernsthaft, warum der Händler sich so ignorant verhält und gar nicht erst auf Reklamationen reagiert. Und das passierte nicht nur mir, sondern definitiv auch anderen Käufern. Normalerweise wäre es doch so, daß ein Händler sofort reagiert und alles nur erdenkliche unternimmt, um den "Fehler der Mitarbeiter" zu korrigieren.

Was aber noch bedenklicher ist, ist die Tatsache daß eBay auf so viele "Versehen" nicht reagiert, obwohl eBay doch über die bei ihnen "geöffneten Fälle" und die von PayPal bearbeiteten Fälle bestens Bescheid wissen müßte.

Der Händler kann sich auf jeden Fall entspannt zurücklehnen, denn bei so vielen positiven Bewertungen, fallen die wenigen negativen oder neutralen Bewertungen gar nicht ins Gewicht. Bei dem einen oder anderen Kunden wird der Kaufpreis erstattet (wegen der Rücksendekosten wird schon keiner vor Gericht ziehen) und eBay wird "die Hand schon nicht beißen, die einen füttert"  ...

... und es werden auch weiterhin zahllose gutgläubige eBay-Mitglieder auf diesen Händler hereinfallen. Es ist zum Heulen !!!

Nachtrag:

Ich habe noch einmal separat diesen Händler bei Ebay wegen "vermuteten Verstoßes gegen eBay-Grundsätze" gemeldet, da ich mir nicht vorstellen kann, daß es den eBay-Grundsätzen entspricht, daß ein gewerblicher Händler wissentlich (davon muß ich mittlerweile ausgehen) gebrauchte Festplatten als NEU verkauft, und dann bewußt die geschädigten Kunden noch um die Rücksendekosten der berechtigten Reklamation prellt.
Geltendes Recht und eBay-Grundsätze scheinen aber nichts miteinander zu tun zu haben, denn eBay sieht offensichtlich keinen Handlungsbedarf. Soll das jetzt heißen, daß eBay lieber weiter an den Verkäufen des Händlers mitverdient, als die Käufer vor fraglichen Machenschaften und dem daraus folgenden finanziellen Schaden zu schützen ?
 

Ich hoffe nicht !!!






 
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden