VORKASSE: weil das immer so war -einleuchtend? NEIN!

Aufrufe 12 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Ich werde hier als dumm und einfältig dargestellt, sei's d'rum. Damit kann ich sehr gut leben... Dennoch halte ich an meinem Vorschlag fest, dass man die VORKASSE für zumindest niederwertige Verkäufe abschafft.

Hier wird das Recht umgekeht - auch bei Privatverkäufen. Bei grösseren Beträgen sollte ein Treuhänder eingeschaltet werden. Paypal nicht, das ist zu teuer und erstattet auch nur einen Teilbetrag zurück, wenn mal etwas schief geht. Da könnte man sich als Notar eine "goldene Nase" verdienen, bei dem Volumen, was mit höherwertigen Dingen bei EBAY umgesetzt wird.

Das ist meine Idee, auch wenn brülla*brülla*kühn das nicht einordnen kann, das ist wohl zu hoch für ihn oder wahrscheinlich sie. Das ist mein Vorschalg, diesmal kein Rat.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden