VINYL digi + USB-Spieler? NEU: der Zoom H1 für ~ 100 €!

Aufrufe 29 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Die Idee, meine ollen aber liebgewonnen Vinyls zu digitalisieren, hatte ich schon lange. Also habe ich so einen USB-Plattenspieler gekauft. Ich war auch damit zufrieden und kam nach anfänglichen Problemen mit der Software gut zurecht, bis... ja bis ich in einer namhaften Verbrauchertestzeitschrift eine Kurzbeschreibung eines neu auf dem Markt befindlichen Handy recorders fand. Diese eierlegende Wollmilchsau mußte ich unbedingt haben: einige Wochen später hatte ich sie, war und bin  begeistert, probierte alles aus und schloss die "Wundertüte", wie sie inzwischen in Musikerkreisen genannt wird, per Line-in-Anschluß an meinen noch vorhandenen Alt-Plattenspieler ( ohne USB ). Die Aufnahme, die rauskam, war zu meinem Erstaunen besser als die meines geschätzten USB-Plattenspielers. Am Abend des gleichen Tages war dieser neuwertige USB-Plattenspieler bei eBay zu kaufen und in kurzer Zeit weg.  Selbst wenn der Preis des Zoom H2 - das ist das Wunderding nämlich - mit ca. 200€ ( regulär in Deutschland; ich habe im Dezember 2007 für einen USA-Zoom ganze 127 € bezahlt ) fast doppelt so hoch ist, kann dieses Gerät ja noch vieles mehr. Seitdem kann ich CDs direkt über Line-in aufnehmen ( Kopierschutz ade! ) oder Radiosendungen in brillanter Qualität speichern usw usw. Den Rest kann man über Google leicht rausfinden.  Ich möchte allerdings noch erwähnen, daß das Normalisieren von Aufnahmen auch intern gemacht werden kann. Am PC geht es zwar deutlich schneller, aber das Ergebnis mit Zoom ist tadellos.  Ich kann jedem Musikfreund, der tolle Aufnahmen machen will, raten, die Anschaffung dieses Teils in Betracht zu ziehen. Und trotzdem den alten Plattenspieler nicht entsorgen: ich bin froh, daß ich ihn noch habe.

Übrigens scheint der Absatz der USB-Plattenspieler nicht so traumhaft zu sein: die Preise sind im Sinkflug! Ich ahne warum!

im Augenblick GÜNSTIGE Angebote in USA!!!

Der Kauf in GB ist noch nicht so attraktiv: habe kürzlich versucht, einen Preisvorschlag zu machen bis 115 Pfund: wurde abgelehnt. Vielleicht haben Sie mehr Glück !!! 

 

Ergänzung:

- vor einigen Wochen fand ich in einer Schublade einen alten Walkman mit Musikkassetten und natürlich analoger Technik, aber schon mit Dreiband-Equalizer - trotzdem aus einer anderen Welt. Zwei Akkus rein (wie bei dem berühmten Hasen aus der Werbung: didn, didn, di....! )  er lief einwandfrei ( Panasonic sei Dank! ), Zoom anstöpseln und gleich ein paar Titel runterziehen war eines. Und wieder die freudige Überraschung: eine tolle 1:1 Aufnahmequalität praktisch im Vorbeigehen. Und würden jetzt - was ich nicht glaube - USB-"Walkmänner" in großer Zahl auf den Markt geworfen, dann stünde meine Entscheidung trotzdem fest:   Die USB-Idee ist gut. Doch das Bessere ist bekanntlich der Feind des Guten! Nicht umsonst verkündete nach knapp einem Jahr ein namhaftes Musikhaus in Treppendorf : mehr als 10.000 Zoom H2 verkauft. Fragen Sie doch mal Ihren örtlichen Musikhändler. Wenn er gut ist, kann er ihn vielleicht auch zu einem vernünftigen Preis besorgen. Einer wusste allerdings nicht mal, daß es so ein Gerät gibt und meinte, er führt keine Handys. ( nicht zu helfen, oder?)

.....übrigens ist meine Idee von den "USB-Walkmännern" so abseitig nicht: heute sah ich bei P.....l einen USB-Vinylplattenspieler mit eingebautem Kassettenteil - ist eigentlich logisch. Auch hier scheint es noch keine Testberichte zu geben.  Der Preis: eher verhalten - die Qualität? Warten wir`s ab. 

Silikonjäckchen:

Sollte Ihnen der Zoom wegen seines Plastikäußeren zu empfindlich erscheinen, weil ungeschützt ( die inneren Werte sind ausschlaggebend! s. auch You tube ! ) dann legen Sie ihm ein Silikon Jacket an, eine Schutzhülle, die alle Bedienelemente frei lässt. Wie ich ausprobiert habe, ist auch der Akkuwechsel möglich.  Das Teil sollte etwa 5-6 € kosten. Ein praktisches Zubehör.  Außerdem wird er so ziemlich rutschfest. In der ersten Woche mit Jacke fiel er mir aus etwa einem Meter runter: ohne Schaden überstanden.  

Power: zwei Mignonakkus sind stark genug, um eine lange Aufnahmedauer zu gewährleisten. Bei meinen Aufnahmen ist es mir noch nie passiert, daß der H2 schlapp machte. Dazu habe ich mir eine 4GB-SD-Card geleistet und sehe seither zu meinem Entzücken, daß die damit mögliche Aufnahmezeit im besten wav-Format  über sechs Stunden beträgt! Beeindruckend ist die Zeit im besten mp3-Format  mit ca. 70 Stunden! Phänomenal!

2. Ergänzung: das Netzteil ( in Deutschland serienmässig, oder separat ca. 10 € ) hat seine Vorteile: da das Display ziemlich klein ist, kann man für das bessere Erkennen die Beleuchtung auf Dauer-"on" stellen, ohne daß die Laufzeit dadurch verkürzt wird. 

Wer noch höhere Ansprüche stellt ( nicht so leicht zu übertreffen! ) im Bezug auf  Robustheit, Anschlußmöglichkeiten und Displaygröße, der sollte den NEUEN größeren Bruder H4 n mit Kontrolllautsprecher und verbesserter Menüstruktur ins Auge fassen. Regulär für ca. 350 € erhältlich. In den USA gibt es Angebote von 340 $ = ca. 250 EUR. Aber immer + Versand ( also Vorsicht !!! ) >> oder mitbringen lassen;

Bei. den Zollbestimmungen ist inzwischen die Kleinbetragsgrenze von 22 € auf 150 € geklettert: d.h. für einen amerikanischen Zoom H 2 wird je nach Kaufpreis  kein Zoll mehr verlangt.  

Ein weiteres Produkt ist auf dem Markt: der Swissonic MDR-2 bei Th......n für INZWISCHEN 69 €. Das kann man sich überlegen! Der Preis ist ok. Tests ? Wird bei eBay gelegentlich gebraucht und neu angeboten, allerdings zu überhöhten Preisen. Wer für einen gebrauchten 70 € zahlt und für einen neuen 110 €, macht wirklich kein Schnäppchen.

Fast 4700 eBayer haben diesen Ratgeber gelesen. Vielen herzlichen Dank für Ihr Interesse! Wenn Sie ihn für nützlich halten, drücken Sie bitte gleich den Ja-Knopf. Ich bedanke mich besonders bei den 26, die es bisher getan haben!  

... und jetzt ans Aufnehmen! Sie werden sich echt wundern! Es ist ein Quantensprung! Rauschen ade!

der  H 1 ist seit Herbst auf dem Markt

regulär für einen knappen 100er, ich  habe meinen in London gekauft für 89 EUR inkl. 2GBKarte und kostenlosem Versand.

Die gleiche Firma hat ihn eine Woche lang für 75 EUR angeboten. ebenfalls ohne Versandkosten, Zubehör wie oben.

Also Augen auf und check das Angebot. 

Habe schon mit beiden parallele Aufnahmen gemacht: der H2 ist runder und wärmer vom Klangbild.

Der H1 ist aber etwas brilianter - tatsächlich mit einer AA-Batterie oder dto. Akku bis 10 Stunden Aufnahme. Die wichtigsten Funktionen sind nicht übers Menu zu finden, sondern auf den Seiten aufgereiht und dadurch

direkt zu bedienen. Mit den kleinen Knöpfchen bin ich nicht ganz zufrieden - das ist manchmal ein Gefummel.

Sound ist erstklassig, der Preis absoluter Hammer.

 

  

 

 

 

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden