VERSANDKOSTEN: beim Bewerten berücksichtigen

Aufrufe 81 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Problemthema: Versandkosten
Mein Vorschlag: Aktion "Faire Versandkosten"

Ein lange gesuchter Artikel - endlich bei ebay entdeckt!
Doch beim Blick auf die Versandkosten kann schnell die Ernüchterung folgen: deutlich überhöhte Preise.
Meist gibt es dann nur zwei Möglichkeiten: entweder Finger weg von Maus und Tastatur oder zähneknirschend die viel zu teuren Versandkosten in Kauf nehmen. Beides habe ich bereits mehrfach praktiziert.
Sofern ich trotz überhöhter Versandkosten wohl oder übel mitgeboten habe (weil der Artikel einfach her mußte, oder weil es ein Last Minute Geschenk war), habe ich versucht, den Punkt Versandkosten in die anschließende Bewertung einfließen zu lassen. Warum auch nicht.
Leider scheinen ja manche Verkäufer via Versandkosten extra Profit machen zu wollen. Überzogene Forderungen sollten deshalb durchaus zur Sprache kommen. Und faire Versandkosten haben ein Lob verdient.

Noch gibt es ja kein differenzentiertes Bewertungssystem, das Abwicklung und Versandkosten unterscheidet.
(Hallo ebay - der Wink mit dem Zaunpfahl)
Deshalb kann man in eine positive Bewertung (weil die Abwicklung an sich einfach gut war), trotzdem auch mal den ergänzenden Kommentar schreiben: ---> Aktion "FAIRE VERSANDKOSTEN": geht so

Ich lehne mich da einfach ein bisschen an die Schulnoten an (nein, ich bin keine Lehrkraft) und orientiere mich an folgenden Gegebenheiten:
Aktion "FAIRE VERSANDKOSTEN": optimal (Verkäufer berechnet lediglich den reinen Portopreis = keinerlei Verpackungsaufschlag)
Aktion "FAIRE VERSANDKOSTEN": prima  (Verkäufer berechnet den reinen Portopreis zzgl. der reinen Selbstkosten für Verpackung)
Aktion "FAIRE VERSANDKOSTEN": akzeptabel (Verkäufer berechnet den reinen Portopreis zzgl. der "gefühlten" Kosten für Verpackung)
Aktion "FAIRE VERSANDKOSTEN": geht so (Verkäufer berechnet Versandkosten, die inkl. Verpackung mehr als das doppelte Porto betragen)
Aktion "FAIRE VERSANDKOSTEN": fraglich (Verkäufer berechnet Versandkosten, die inkl. Verpackung mehr als das dreifache Porto betragen)
Aktion "FAIRE VERSANDKOSTEN": Nein! (Verkäufer berechnet Phantasie-Versandkosten)
Okay, das sind meine persönlichen "Schmerzgrenzen". Damit will ich keinesfalls Maßstäbe setzen!

Da ich aber selbst schon viel zu oft viel zu hohe Versandkosten bezahlt habe, möchte ich mir das einfach nicht mehr gefallen lassen und erlaube mir bei Bedarf diese Kommentare in der Bewertung.
Übrigens oft auch im Positiven - schließlich gibt es glücklicherweise auch viele Verkäufer, die tatsächlich faire Versandkosten berechnen.
Deshalb hier mal ein großes Dankeschön an diese Verkäufergruppe!!!
Was aber die Verkäufer angeht, die nach dem Motto handeln: "Jetzt-hole-ich-mir-den-zu-geringen-Auktionserlös-über-Versandkostenaufschlag", da finde ich, dass eine kleine Anmerkung ja nicht schaden kann......

Ich fress ´nen Besen, wenn es nicht einige ebay-Mitglieder gibt, die ähnlich denken.
In diesem Sinne: Aktion "Faire Versandkosten"
elfie_eierkuchen



Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden