Unterschiedliche Drücke (bar) in Heizungs-Speichern

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Es gibt unterschiedliche Hersteller die auch unterschiedliche Speicher somit auch unterschiedliche Drücke (bar) bei Ihren Speichern anbieten. Zum Beispiel bei einem Heizungsspeicher mit 3bar zulässigem Betriebsdruck ist die Materialstärke des Behälters sehr dünn. Bei Heizungsspeichern mit 6 bar Betriebsdruck ist die Materialstärke des Behälters wesentlich dicker, da dieser Speicher wesentlich höhere Drücke aushalten kann. Zu dem gibt es bei den verschiedensten Behältern einen zulässigen Betriebsdruck und einen Prüfdruck der nach DIN 1,5 fach höher als der Betriebsdruck liegt. Somit hält ein Speicher wesentlich mehr aus als sein Betriebsdruck bei zum Beispiel 6 bar. Das wären Speicher mit sehr guter Qualität. Angenommen der Heizungsdruck liegt zwischen 2-4 bar, wäre dann ein Speicher mit nur 3 bar Betriebsdruck schon sehr belastet.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden