Unterflurweichenantriebe TOURTOISE + HARE

Aufrufe 58 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Unterfluweichenantriebe; muss es Fulgurex und Roco sein?

beim Aufbau einer Modellbahn stellt sich so manch einem Modellbahnfreak die Frage wie man die Weichen antreibt, und wie man die Antreibe am besten montiert, sehen wir erstamal was es so gibt:

Elektromagnetische Antriebe

die haben einen magneten der in einer Spule vor und zurück wandert und dabei die Weiche umschalte; es dürfte der meistverwandte Antrieb sein, normalerweise wir er oberirdisch montiert, oder direkt unter den Weichen (ROCO LINE), Trix (neues system oder Märklin). Die Antriebe können digital oder analog verwendet werden. Die Montage ist ausser bei denen die dirket unter der Weiche montiert werden, und einen digitaldekoder haben, ein rechter Kabelsalat. Da braucht man (bei Fleischmann analog) drei Kabel vom Schalter zur Weiche, und eines vom Schalter zum Trafo, wenn  man seine Weichen bis zu 1-2 meter entfernt hat, und so um die 20-30 Weichen anschliessen muss, sind es mal eben bis zu 60-70 meter Kabel die da zusammenkommen. Sollte ein Fehler auftauchen, kann man lange suchen, wenn man nicht die Kabel schön rechtwinklig verlegt und Bezeichnet, aber auch dann; hier gehen in einer Epoche der knappen Zeit wertvolle Stunden verloren.

 

Dann gibt es auch noch elektromagnetische Unerflurantriebe, die von Atlas, und man kann auch die Fleischmannantrieb seiteverkehrt und umgedreht einbauen, von Roco gibt es auch solche Antriebe.

Motorische Antreibe (Unterflur)

Diese Antriebe gibt es von Fulgurex, Tourtoise (US PRODUKT), Conrad, etc. Diese Antriebe werden unter der Weiche und dem Anlagenbrett eingebaut, daher sind sie nicht einsehbar. Der Hauptvorteil ist, dass sie die Weiche langsam öffnen und schliessen.

Die Nachteile sind schnell beschrieben, super komplizierter einbau, weil man ja von "unten" rann muss, d.h. man muss immer wiederdie Trasse wenden, vermessen die Schablone anlegen, verschrauben und verkabeln. Bei "Unterirdischen Abstellbahnhöfen, muss man unbedingt die Betriebshöhe plus die Höhe der Antriebe (nicht gerade wenig bei den Motorischen) plus eine eingreif Höhe inkl. reserve wenn man mal einen Umbau machen muss. das erfordert mindestens 25-30 cm zusätzlich.

Tourtoise + HARE

Das Beste was es gibt!!! Seit einiger Zeit und vom Deutschen Fachpublikum fast unbekannt, da kaum beschrieben, gibt es jetzt einen Dekoder den man direkt auf  den Antrieb stecken, und muss dann zwei lächerlich kurze Kabel ans Gleis löten. Den dekoder kann man an Ort und stelle programmieren (einfacher gehts nicht mehr), und die Zuverlässigkeit ist extrem hoch, die Antriebe schalten langsam und sicher, sie erhizten sich nicht, und das beste daran sie können die Polarisierung der weiche, auch gleich noch an den Hare-Dekoder anschliessen, ein kabel ans Herzstück löten, und dann anschliessen. man kann den Antrieb auch dazu benötigen Wendeschleifen zu automatisieren, LED (sprich signale in Abhängigkeit der weichenstellung anzuschliessen, etc.). Ich habe nie so einfach und bequem elektronik auf einer Anlage verlegt, und dabei darf man  nicht vergessen, der Anschluss des Antriebs in sich ist auch nicht riesig schwer, da Tourtoise die Antrieb so konstruirt hat, das eine relativ grosse Toleranzgrenze besteht. Loch bohren, Antriebsdraht in das Loch der weichenzunge stecken, hand probe machen festmanchen die Kable verlöten und verschrauben, dann programmieren und los gehts.

Das Beste an der sache ist, dass die in Englisch geschriebene Anleitung so simpel aufgebaut ist, dass in meinen Augen sogar ein Sprachunerfahrenener die sache gereglt kriegt wenn er die Bilder verfolgt; haben sie mal eine Roco Anleitung gelesen,----etweder Sie sind Absolvent der TU, fach Elktroni oder Datensystema, oder Sie können es vergessen, sir halt von Fachleuten für Fachleute. Der Vorteil gegenüber Fulgurez und Co., also zuerstmal der Preis, man bekommt in e-bay.com solche ANtriebe im 12 pack für 210 USD, dazu kommen dann 12 x 29,95 bei walthers für die hare (die hab ich noch nie in e-bay gesehen), das scheint teuer, aber wenn Sie die kabel berechnen die sie sich einsparen, die Schalter für Signale, und was weiss ich noch alles, dann kommt das ganze günstig.

Denn noch eines, man kann versucht sein die ANTRIEBE von Atlas zu kaufen (8-12 USD in E-Bay (neu und sofort), die brauchen aber auch einen dekoder, kabel und co, und noch dazu sind das die Kings der Unzuverlássigkeit, von meinen 20 Stück, wanderten 4 verbrannt nach der ersten Umschaltung in den Müll gewandert, drei andere wissen nicht immer ob und wann sie schalten sollen, und die Sache mit dem Austrimmen ist auch nicht jedermanns Sache.

mein rat; probieren sie es mit den Tourtoise + Hare, die gibts für Automatikfreaks auch mit Rückmeldung, und ab dem Moment werden Sie schon die Umrüstung planen

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden