Unstimmigkeiten online klären - hilft nicht wirklich

Aufrufe 27 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Wer hat es nich nicht erlebt oder wenigstens davon gehört - "Betrug" bei Ebay.....
Da wo sich viele Menschen tummeln gibt es immer schwarzen Schafe, die die Unwissenheit einiger Leute ausnutzen, ist ja nichts neues.
Nun soll die Veröffendlichung solcher Vorfälle keinen davon abhalten bei Ebay  etwas zu ersteigern nur sollte  man die Augen offen halten und auf den gesunden Menschenverstand setzen.

Wer denkt Ebay wird schon helfen wenns daneben ging irrt. Ebay ist nicht unmittelbar für die Klärung von Betrugsfällen verantwortlich und das wird schnell klar wenn man Hilfe braucht. Die Seite "Unstimmigkeiten online klären" ist lediglich eine Plattform um einen angeblichen Betrug zu melden.
Was geschied danach??? Nich viel  es wird eine automatisch generierte Mail an den "Beschuldigten" geschickt der um eine Stellungnahme gebeten wird.
Ist noch kein Geld geflossen, kann der Käufer meist die Ware abschreiben. Der Verkäufer bekommt in der Regel die Auktionsgebühr irrgendwann gutgeschrieben. War schon Geld im Spiel verhält es sich nicht wesendlich anders. Der Käufer büsst mind. 25 Euro ein (Ebay zahlt max. 375Euro) was nicht unbedingt wenig ist.
 
Eine reale Chance auf Ware oder Geld besteht in den wenigsten Fällen. Denn die Möglichkeit der Stellungnahme nutzen Betrüger wohl kaum. Und wer Schrott geschickt hat, redet sich raus, ohne das Ebay eingreift. Das Einzige was von Ebay kommt, sind eben die automatisch generierten Mails oder tolle standart Tips wie "setzen Sie sich mit dem Anderen in Verbindung" u.s.w.

Daher meine Tips für Käufer.
- die Beschreibung mehrmals durchlesen (auf versteckte Vormulierungen achten)
- Versandkosten beachten (viele finazieren sich den Verlust über das Porto z.B. Artikel 1 Euro Versand 20Euro)
- Bewertungen anschauen und bewerten (nicht jede negative Bewertung ist wirklich negativ)
- Verkaufverhalten bewerten (plötzlich viele Top Angebote einer Katagorie als privater Verkäufer)
- nach dem Kauf, Namen und evtl. Adressen zwischen den bei Ebay angegebenen und der für die Überweisung angegebene vergleichen (welcher Betrüger gibt schon gern seine richtige Adresse an, bei der Bankverbindung muss er aber den richtigen Namen angeben)
- bei Problemen und Fragen (wenns mal etwas länger dauert nicht gleich vom Schlimmsten ausgehen) immer per Mail oder Telf. den Kontakt suchen, seriöse Verkäufer stehen immer Rede und Antwort
- sollte es doch zu einem Betrugsfall kommen, das Fromular "Unstimmigkeiten online klären" ausfüllen und eigene Nachforschungen zur Ermittlung durchführen (Telefonbuch, Polizei)


viel Spass beim kaufen und verkaufen


Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden