Unscheinbares Allroundtalent

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Zu meinem neuen Computersystem habe ich mir auch einen neuen Drucker eingebildet. Kriterien waren der Preis, Fotodruckqualität, Fähigkeit Rohlinge zu bedrucken und die Geschwindigkeit. Entschieden habe ich mich für den Epson Stylus Color R220 den ich für 119 Euro erworben habe. Mittlerweile kann man das Gerät im Netz für knapp über 80 Euro erwerben.

 

Technische Eckdaten
*************************
Auflösung
schwarz 5760 x 1440 dpi
Farbe 5760 x 1440 dpi

Geschwindigkeit
15 Seiten pro Minute (schwarz)
15 Seiten pro Minute (Farbe)

Technologie Micro Piezo, 6 Farbdruck

Papierformate A4, A5, A6, B5, Normalpapier, Legal, Letter, Glanzpapier, CD/DVD

Papierfach 120 Blatt

Schnittstellen USB 1.1

Direktdruck von Kamera Ja

Energieaufnahme
Betrieb 12 Watt

Gewicht 5,2 kg

Maße (BxHxT) 462 mm x 196 mm x 263 mm

Treiber Windows 98, ME, 2000, XP, MacOs

Verbrauchsmaterial Tinten: Schwarz T048140, Cyan T048240, Magenta T048340, Gelb T048440, FotoCyan T048540, FotoMagenta T048640

 

Lieferumfang
****************
Drucker selber

5 Blatt Fotopapier

je 1 Tintenpatrone

CD Einschubfach

Treiber CD

Print Cd

 

Anschluss
************
Drucker auspacken, Sicherungen in Form von Klebestreifen entnehmen, USB Kabel anschließen, ups, keines dabei. USB Kabel aus dem Kabelschrank nehmen, anschließen, Treiber installieren, Patronen einsetzen und loslegen.

 

Treiber
*********
Als ich unter Windows XP Home den Drucker an meinem USB Port anschloss, wurde dieser sofort mit der richtigen Modellbezeichnung erkannt. Passende Treiber hatte Win XP zwar nicht, aber die Installation mit der beiliegenden Treiber CD lief problemlos. Im Laufe der Installation musste man dann mit Hilfe eines Ausdrucks das Druckbild kalibrieren, was aber kinderleicht war.

 

Aussehen
************
Das Modell ist recht kompakt und in silbern gehalten. Alle Tasten sind eindeutig beschriftet, USB Port für Direct Print frontal leicht zu erreichen. Papier von oben zuzuführen und unten zu entnehmen.

 

Verarbeitung
***************
Sieht alles ordentlich verarbeitet aus, nichts wackelt oder bereitet einem Sorgen bei hinsehen oder benutzen. Alle Klappen schließen passgenau und sind recht wertig. Drucklautstärke ist nicht die leiseste, nervt aber auch nicht. Alles in allem passts.

 

Einstellungen
****************
Treiber sind hervorragend. Hier kann man alles einstellen wie z. B. das Papierformat, die Farben, die Helligkeit u.s.w. Es werden zudem noch viele automatische Druckverbesserungen angeboten die dem einen oder anderen evtuell entgegenkommen könnten. Ich habe diese abgeschaltet, weil ich es mit meinen Bilder lieber nach dem Motto:" What you see is what you get" halte.

 

Druckqualität
****************
Gerade im Bereich des Druckes mit der Einstellung "Entwurf" war ich von einem meiner früheren Drucker sehr enttäuscht, da dieser dort nicht gleichmäßig druckte und verschmierte. Der R220 überzeugte mich hier vollkommen. Ein sehr gutes Druckbild, sauber, gleichmäßig und vorzeigbar. Der Textdruck überzeugt in den höheren Druckeinstellungen mit besserer Qualität ebenso.
Ich machte mir beim Kauf erst ein wenig Sorgen ob der Fotodruck bei so einem geringen Preis auch gut sein würde. Dies war absolut unbegründet. Ich drucke viele meiner Fotos mit dem Drucker. Die Farben sind satt, der Ausdruck schön kontrastreich und nichts verschleiert oder verschmiert. Alles sieht mit der richtigen Kalibrierung aus wie auf meinem Monitor. Dies gilt ebenso für den Direct Print mittles USB Kabel meiner Digitalkamera.

 

Druckgeschwindigkeit
**************************
Ich habe die Zeit des Druckers, die er bei s/w und Farbausdrucken in Entwurf Qualität braucht, zwar nicht gestoppt aber ich denke es entspricht ca. den angegebenen 15 Seiten pro Minute in s/w und 15 Seiten pro Minute in Farbe. Höhere Auflösungen dauern natürlich länger. Ich habe ein Foto auf DinA4 vergrößert und in bester Qualität ausgedruckt, dies hat ca. 1,5 min gedauert. Für mich ist das schnell genug.

 

Software
***********
Eine einfache aber sofort verständliche und effektive Software zum Drucken auf Rohlingen, diese müssen dafür geeignet sein, leigt bei. Ferner Web-to-Page welches sich in meinen Internet Explorer eingbunden hat um Webseiten auf Druckseiten anzupassen und auszudrucken. Keine sehr teuren Highlights, aber doch sehr nützliche kleine Programme die ich öfter mal nutze.

 

Patronen
***********
Eine Patrone, ob s/w oder Farbe, kostet ca 11 Euro. Der Verbrauch der Tinte ist sehr gering. Ich finde der Drucker arbeitet mit maximaler Qualität und minimalem Tintenverbrauch. Auch die Tintenverbrauchsanzeige in der Druckersoftware arbeitet ziemlich genau. Das Wechseln der Patronen ist kein Problem. Ich verwende Patronen von Fremdherstellern, die man bei Ebay ab 2,29 Euro pro Stück bekommen kann. Papier beziehe ich ebenfalls dort, 100 Blatt 10x15 Hochglanz Fotopapier für 4,99 Euro. Mit einer Ladung Patronen mache ich in bester Fotoqualität ca. 90 10x15 Bilder. Bin sehr zufrieden mit den Ergebnissen. Mann sollte halt darauf achten größere Mengen zu bestellen um ein Mischen verschiedener Fremdhersteller zu vermeiden. Das verträgt sich in Hinsicht auf die Druckqualität oftmals nicht.

 

Fazit
******
Bin sehr zufrieden mit dem Drucker. Preis/Leistung stimmen hier eindeutig. Man bekommt ein sehr vielfältiges Gerät welches recht günstig eine gute Qualität liefert. Das kein USB Kabel zum Anschluss beiliegt ist das Einzige was mir nicht so gut gefällt. Aber da dies andere Hersteller auch nicht anders handhaben gibt es von mir hier auch keinen Abzug. Für mich klare 5 Sterne und eine Empfehlung.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden