Ungewöhnliche Stricktricks für DIY-Experimente

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Stricken ist langweilig und spießig? Stimmt gar nicht. Stricken kann sogar richtig anarchisch sein, siehe „Urban Knitting“. Dabei handelt es sich um eine besondere Form der Streetart, bei der die Stadtlandschaft mit Gestricktem verschönert wird. Aber du musst nicht gleich unter die Strick-Guerilla gehen, um neue, unkonventionelle Stricktricks auszuprobieren.
Ungewöhnliche Stricktricks für DIY-Experimente

„Zwei rechts, zwei links“: Ohne Grundlagen geht es nicht

Der Handarbeitsunterricht ist lange her? Richtig stricken hast du nie gelernt? Bevor du dich an kompliziertere Techniken wagst, solltest du die Grundlagen beherrschen. Keine Angst: Stricken ist schnell gelernt. Unzählige Strickanleitungen dienen als Einweisung in die Strickwelt. Wer sich den Strick-Grundkurs interessanter gestalten möchte, besorgt sich alte Strickhefte von früher. Die schrägen Farbkombinationen und der Retro-Stil machen das Stricken noch vergnüglicher. Und in Sachen Vintage bringen dich Muttis und Omis Ideen richtig nach vorn.


Graffiti-Stricken: anarchische Streetart zum Selbermachen

Was tun mit den Wollresten? Wer gerne strickt, hat oft Wolle übrig, die nicht mehr ausreicht für ein neues Strickwerk oder die zu nichts so richtig passt. Auch Strickneulinge haben manchmal in der hintersten Schublade noch Wollreste, die vor Jahren oder Jahrzehnten vom Handarbeitsunterricht übrig geblieben sind. Nach dem Vorbild der Strick-Guerilla kannst du die Fäden einfach zu Strick-Graffiti zusammenstricken. Es muss kein einheitliches Bild ergeben. Je bunter und schräger, desto besser. Wer es ganz wild mag, verzichtet sogar auf die Stricknadeln und knüpft aus den Resten einfach mit den Händen spinnennetzartige Strick-Graffiti. Wer das tragen soll? Wenn nicht du, dann vielleicht ja der Baum oder die Laterne im Garten.


Zusammen strickt es sich schöner: DIY-Abende und Strickcafés

Stricken ist keine einsame Tätigkeit. Zusammen stricken ist angesagt. Gerade im Herbst und im Winter treffen sich Strickfans zu gemütlichen DIY-Abenden. Keine deiner Freundinnen oder Freunde strickt gern? Dann geh doch mal in ein Strickcafé. Abgesehen, dass du neue Leute kennenlernst, kannst du dich dort mit Gleichgesinnten austauschen: über neueste Trends, Tipps und Tricks rund um die Strickkunst.


Stricken to go: im Bus, in der U-Bahn, im Wartezimmer

Statt unterwegs immer nur am Smartphone herumzuspielen, lassen sich Wartezeiten produktiver nutzen. In der U-Bahn, im Bus, im Zug, im Wartezimmer – nahezu überall kannst du dir mit Wolle und Stricknadeln die Zeit vertreiben. Und dabei gleichzeitig Weihnachtsgeschenke  herstellen.
Gut zu wissen: Im Flugzeug geht das nicht. Denn Stricknadeln sind, ebenso wie alle anderen spitzen Gegenstände, im Handgepäck verboten und werden an der Sicherheitskontrolle konfisziert.


Upcycling von alten Strickwaren: Aus alt mach neu

Upcycling ist eine Form von Recycling, bei der Altes nicht nur wiederverwendet, sondern auch aufgewertet wird.
Abgetragene Strickwaren oder Selbstgestricktes, das nicht so ganz gelungen ist, muss nicht gleich weggeworfen werden. So kannst du zum Beispiel mehrere alte Strickpullover zu einer Patchworkdecke zusammennähen. Pullis, Strickjacken oder Pullunder lassen sich auch relativ einfach in Kissenbezüge umwandeln.
Etwas ausgefallener: umfunktionierte dünne Pullover als Lampenschirm oder abgetrennte Ärmel, um Blumentöpfe zu verzieren. Früher hat man übrigens aus Spargründen upgecycelt: aufgetrennt, ordentlich aufgerollt und neu gestrickt.


Für Fortgeschrittene: stricken mit unterschiedlichen Nadelstärken

 Die Auswahl der Stricknadeln ist für Strickneulinge verwirrend. In der Regel richtet sich die Nadelstärke nach der Stärke des Garns, aber auch die eigene Maschenprobe und das individuelle Strickprojekt können ausschlaggebend sein. Für Strickerfahrene gibt es viele interessante Anleitungen für Strickarbeiten mit unterschiedlichen Nadelstärken. So entsteht zum Beispiel eine besonders schöne Struktur, wenn du für einen Pullover Mohairgarn und Baumwollmischgarn kombinierst und immer abwechselnd eine Reihe mit einer 4-Millimeter-Nadel und eine Reihe mit einer 9-Millimeter-Nadel strickst.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden