Umschreibung WM-Tickets nicht nötig

Aufrufe 37 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Hallo WM-Ticketkäufer,

in den letzten Monaten gab es immer wieder Panikmache rund um die Umschreibungen und Personalisierungen von WM-Tickets. Ich habe als eBay-Agentur für einen Auftraggeber rund 300 WM-Tickets gekauft und kann aus meiner Erfahrung berichten: Es ist von meinen Kunden JEDER reingekommen.

Schon weit vor dem Stadion werden Sichtungen auffälliger Personen durchgeführt. An der Einlasskontrolle selbst werden nur Stichpunktüberprüfungen vorgenommen. Wer kontrolliert wird, ein gültiges Ticket hat, dass aber einen anderen Namen trägt, ist bis jetzt trotzdem reingekommen. Die Leute mussten ihren Personalausweis vorzeigen, die Nummer wurde notiert und das war alles.

Meines Erachtens ist mehr auch gar nicht möglich:

- Es gibt kapazitätsmäßig nicht die Möglichkeit jeden zu kontrollieren, denn 60.000 Menschen müssen innerhalb kürzester Zeit abgefertigt werden.
- Es wäre ein Sicherheitsproblem, wenn tausende Fans nicht ins Stadion kämen. Denn sein wir doch mal ehrlich: von den 60.000 Zuschauern haben bestimmt 5% = 3.000 Zuschauer ein Ticket, dass nicht auf ihren Namen ausgestellt wurde.
- Es wäre rechtlich unklar. Wie will man einem Besucher, der von weit her angereist kommt und ein gültiges Ticket hat, aber seinen Reisepass im Hotel gelassen hat klarmachen, dass er nicht ins Stadion darf
- Es ist ungerecht, denn etliche Sponsorentickets sind gar nicht personalisiert.

Ein Beispiel: ich habe etliche Karten gekauft, die aus Lotteriegewinnen stammen. Um die Personalisierung wurde ein Riesenaufstand veranstaltet: Personalausweiskopien wurden verlangt, abweichende Lieferadressen wurden abgewiesen und so weiter. Zum Schluss bekam ich oftmals Tickets, bei denen mir die Lotteriegesellschaft GAR NICHT MITGETEILT hat, für welche Person die waren. Auf dem Ticket steht nämlich äußerlich nur Lotterie drauf. Einige Lotteriegesellschaften hatten sich dann zumindest die Mühe gemacht und gelbe PostIts mit den Namen auf die Tickets gepappt. Das müssen Sie sich mal vorstellen!!!

Meine Tipps, damit Sie problemlos ins Stadion kommen:

1. Wer negativ auffällt riskiert eine Prüfung. Verhalten Sie sich normal. Nicht besoffen ankommen, nicht pöbeln etc.

2. Gehen Sie selbstbewusst und ganz selbstverständlich durch die Kontrolle. Zeigen Sie keine Unsicherheit.

3. Stellen Sie keine dummen Fragen. Die Frage: "Entschuldigen Sie, ich heiße Meyer, komm ich hier auch mit der Karte von Herrn Müller rein?" können Sie sich sparen.

Fazit: Keine Angst vor dem Ticketkauf. Die WM ist in Deutschland nur EINMAL!

Herzlichst
Monika Zehmisch
info@nmwagentur.de
nmwagentur * nmwauktion

++++++++++++++++++

Hinweis: für meine Aussagen übernehme ich keinerlei Gewähr und lasse mich nicht zur Verantwortung ziehen, falls Sie nicht ins Stadion kommen. Meine Schilderungen beruhen lediglich auf persönlicher Beobachtung und Augenzeugenberichten. Sie müssen sich darüber im Klaren sein, dass Sie ein Risiko eingehen und gegen die Fifa-Regeln verstoßen.

 

 

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden